Urlaub mit dem e-Auto


ausmPott

Neues Mitglied
22.05.2019
10
Essen
Jetzt so kurz vor dem langen Wochenende, was wäre denn so euer europäisches Ziel das ihr gerne mit dem Elektrofahrzeug bereisen würdet? Wo würdet ihr gerne hinfahren und wüsstet dass es dort auch eine gute Infrastruktur gibt?! Wie geht ihr mit einem potenziellen Ausfall der Batterie oder des ganzen Fahrzeugs um?

Liebe Grüße
 

sprint

Neues Mitglied
22.08.2018
30
Letztes Wochenende aus der Region Bern mit I3 REX nach Köln und auf dem Rückweg kurzfristig halt in Rust.

Fazit: aus unerfindlichem Grund konnte ich an keiner einzigen Ladesäule schnellladen.
An den 43kW AC Kabeln kam die Meldung, dass ich die Zündung ausschalten soll und an DC meldeten die Säulen einen "Isolationsfehler". Da blieb nur noch den Range Extender alle 150 km füttern und beim Europapark normal vollladen.
Zudem war beim Hotel in Köln die Ladesäule mit einem Verbrenner zugeparkt. Lustigerweise hat uns das Hotelpersonal darauf aufmerksam gemacht, dass es so sein wird und sie dies nicht verhindern können oder wollen. "Wir sollen doch bitte am Abend nicht mit dem Auto weg." Wir sind trozdem weg und promt war die Säule trotz eines Dankeszettels zugeparkt. Daher am Morgen etwas früher auf und das Auto in der 2. Reihe vollgetankt.

Tolles Wochenende und Dank Range Extender vollig entspannt mit 4 km Restreichweite auf die Autobahn
 

wchriss

Aktives Mitglied
30.12.2010
1.205
52
Egweil
Hallo aus dem Pott,
du macht dir da viel zu viel Sorgen, auser einer Ladesäulenplanung, immer mit Plan B, also so das ich auch noch die nächste erreiche, vorab raussuchen und los geht es.
Nun ja mit dem Ausfall des Akkus oder des kpl. Fahrezuges, da frage dich zurück was machst du da mit einem Verbrenner, eben das gleiche.
War schon mehrmals in Österreich, Kroatien und Dänemark alles easy.
Gruß
Christian
 
  • Love
Wertungen: ausmPott

schachtelhalm

Aktives Mitglied
13.11.2012
339
Finnmark. Durch die Globale Erwärmung sollte es dort angenehm warm sein, vielleicht noch etwas warten es sind erst 2 Celsius und der Frühling schein sich ein oder zwei Wochen verspätet zu haben. Die elektrische Infrastruktur die gerade aus dem Boden gestampft wird ist irre. Notfalls gibt es heute schon in jedem Hafen Strom und Häfen sind überall. Bis in einem Jahr will Ole Fortum mit seinen Hurtigladern die Gegend so erschlossen haben, dass er mit seinem Leaf überall hin kommt.- der kann das!

In der Gegend wirde ich mich mit unserem i-MiEV gerne rumtreiben, nur hinkommen ist das Problem. Aber nur im Sommer! Im Winter ist es die Polarlichtgegend, Tag fällt aus, es ist rund um die Uhr Polarlicht, wenn die Norweger nicht gerade den Stromfür ihre Teslas brauchen.
 

Emil

Bekanntes Mitglied
04.04.2006
2.227
Wir haben uns kürzlich ein Tesla MX100D und einen Wohnwagen gekauft, und wollen damit in ganz Europa unterwegs sein.

Bei Problemen gibt es den Schutzbrief.

Mit dem MS85 waren wir zu Ostern in Südfrankreich. Die 2.600 km waren kein Problem.
 

Anhänge

  • Love
Wertungen: ausmPott

Anmelden

Neue Themen