Umfrage: Apps zum Laden von Elektroautos


SimonTaft95

Neues Mitglied
14.01.2021
1
Hallo zusammen,

um die Übersicht über den App-Dschungel zu verbessern und euch das Laden mit eurem Elektrofahrzeug zu erleichtern,
haben wir als Studenten der Hochschule Neu-Ulm eine kurze Umfrage zu euren Erfahrungen und Wünschen mit Lade-Apps erstellt.
Es wäre nett, wenn ihr daran teilnehmt, die Ergebnisse stellen wir zu eurem Nutzen anonymisiert allen Nutzern dieses Forums zur Verfügung.

Falls ein Admin mitliest:
Wir hoffen sehr, dass diese Umfrage in Ihrem Interesse ist und würden uns freuen, wenn diese für eine Woche einen Platz auf der Hauptseite des Forums findet.


Mit freundlichen Grüßen,

Jochen, Andres und Simon,
Studenten des Studienganges Information Management Automotive
Hochschule Neu-Ulm
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.208
91365 Reifenberg
Schade, dass ihr nicht klarer den Unterschied zwischen freien bzw. Provider-unabhängigen Ladesäulen Apps und den Apps der Ladesäulenbetreiber oder der Ladekartenanbieter unterschieden habt. Genau dort liegen aber ganz signifikante Unterschiede.

Die App vom Ladeverbund+ zeigt nur die Ladepunkte des Ladeverbund+
Die App von EnBW zeigt nur die Ladepunkte des EnBW
... und genau so viele weitere wie maingau, shell-recharge (früher new-motion) und andere
Allerdings sind nur bei solchen Apps auch die Abrechnungs- und Ladedaten einzusehen, wenn man denn deren Zugänge, also apps oder Karten zum Freischalten benutzt hat.

Und dann gibt es die freien Ladestationen-Such- und Anzeige Apps, wie z.B.
Stromtankstellenverzeichnis von goingelectric mit der besten Datenbank dahinter
Lemnet.org, eigentlich eine web-site, die in jedem browser läuft. Auf meinem smartphone prima.
chargeprice.app, auch eine browser-app, und zeigt am besten von allen apps die aktuellen Preise
stromtankstellen.app (heißt wirklich so), gut und schnell
AirElectric, ebenfalls gut und schnell, nervt ein wenig mit Werbung (... muss wohl sein zur Deckung der Kosten..)
Navi-Funktionen, die einen zur gewünschten Station leiten, sind heute Standard und bei allen drin.
Die Preis-Anzeigen sind teils unübersichtlich - außer bei chargeprice.app. Daher nutze ich die hauptsächlich.

Und dann die Frage (die ich bei euch so nicht fand): Wer hat den besten Routenplaner drin? Leicht zu bedienen, leicht zu ändern auch unterwegs, und möglichst mit gutem Höhenprofil?

Und alles ist einfach, wenn man nur in Deutschland laden will. Bei europäischen Nachbarländern gehts auch noch. Wer weiter weg will, wie Griechenland, Spanien und Portugal, Türkei, Nordische Länder oder auch mal Marokko, braucht schon noch andere apps. Von den Ländern war ich (elektrisch) nur in Marokko unterwegs. Ladestationen finden (auf auf dem Rückweg über Spanien-Frankreich-Schweiz) war aber kein Problem, weil ich im Tesla mitgefahren bin. Tesla hat diese App- und Suchprobleme nicht.

Wer erleichtert mir da die Suche nach passenden apps für das Ausland?

Mit solarmobilen Grüßen, Roland
 

ewienecke

Mitglied
28.04.2020
51
Prima vorhaben finde ich, jedoch wird es Jahre dauern bis es mal endgültige Regelungen gibt. Richtig bleibt aber nicht nur auf den Zug auf zuspringen sondern fest zuhalten. ( mit Solarmobilen Gruß ) Bin zwar 65 Jahre und beschäftige mich auch mit privaten Solar- PV Anlagen und interessiere mich seit Jahren dafür. Habe auch von einem VW Autor gehört dass rein mit Solar, aber geringer Laufzeit, laufen soll. Befasst sich denn damit jemand und wie sieht es denn mit dem Ausbau aus. Ich finde da liegt eine Marktlösung, da viele Fahrzeuge zu 80% nur rumstehen könnte man die ohne Stromnetzanbindung etwas machen. Ich fahre seit 1 Jahr einen EL und lade den über eine PV Anlage, also kostenlos, aber Richtungsweise kann man doch an normalo PKW denken, oder?
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.208
91365 Reifenberg
Schon recht mit dem solar-direkt laden. Aber dafür braucht man keine app. Und in diesem Thread wird ja eigentlich nur nach apps gefragt.
Das Solar-Laden haben wir in den letzten 20 Jahre - oder mehr - viel diskutiert. Für Alltagsfahrzeuge gehts hoffentlich bald richtig los mit dem Sion und hoffentlich auch anderen Fahrzeugen. Mit dem CityEl gehts freilich problemlos, mache ich ja seit 28 Jahren so und kann es nur empfehlen.

Aber lass uns das an anderer Stelle weiter diskutieren.

Mit solarmobilen Grüßen, Roland
Private Solaranlage? Ja, meine ist Ü20. Also gerade aus der EEG Vergütung gefallen. Muss umklemmen von Volleinspeisung ins öffentliche Netz auf Volleinspeisung ins eigene Hausnetz.
 

Emil

Bekanntes Mitglied
04.04.2006
2.341
Wenn man den App Dschungel vermeiden will dann sollte die provider-spezifischen ganz vermeiden und eine verwenden die einen Preisvergleich aller Provider, für die man registriert ist, vornimmt.

Ich verwende die beiden folgenden Apps:
- https://www.chargeprice.app/
- https://www.airelectric.de/

Bei beiden kann ich die Anbieter eingeben, die ich hauptsächlich verwende:
- mobility+ (EnBW) + ADAC
- EinfachStromLaden (Maingau)
- Shell Recharge
- PlugSurfing

Alle Anbieter haben NFC Chips/Karten. Man kann aber auch per Anbieter App freischalten.
 
  • Like
Wertungen: Berlingo-98

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
860
Was ich noch wirklich wichtig finde (und was mich regelmäßig annervt):

ICH WILL NIX ÜBER DEN GOOGLE-MONOPOLSTORE DOWNLOADEN MÜSSEN!

Dafür brauche ich nämlich nen Google-Account. Und um den zu haben, muss ich den Google-Richtlinien zustimmen und mich gläsern machen.

NEIN!

Warum braucht man einen Account für einen simplen Download? Das ist nur bei nem Kauf nötig, nicht für eine kostenfreie App.
Warum gibts die Installationsdateien nicht direkt vom Anbieter? Das ist technisch durchaus machbar, sogar MIT Kauf, siehe Threema (die WhatsApp-Alternative, dort Download und dann ThreemaShop).

Gruß,

Werner
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.208
91365 Reifenberg
Hallo Werni,
chargeprice.app ist eine website, die im brower läuft. Gut und schnell. Da brauchst Du nix mit google und playstore und so. Ich habe übrigens noch nie irgendwelche Abrechnungsdaten bzw. ein Abrechnungskonto hinterlegt im google playstore. Werde zwar bei jedem app-download dazu aufgefordert. Gehe dann auf ok und dann auf "später". Nervig, aber geht so. Einziger Nach- oder Vorteil, je wie mans sehen will, ist die Beschränkung auf kostenlose apps.
Chargeprice.app basiert auf der Datenbank von goingelectric. Und auch goingelectric bekommst du ohne google play store als website aufgerufen.

Auch ohne google play-store nach dem gleichen Verfahren habe ich mir die website lemnet.org aufs Handy gezogen. Funktioniert auch gut. Aber Achtung: ich meine lemnet.org als website, nicht die Android lemnet app. Die läuft nicht schnell genug, die nutze ich gar nicht mehr. Ich hatte übrigens im Oktober 2019 viel Zeit, die verschiedenen Apps auf dem Rücksitz eines Tesla S auszuprobieren. In Marokko über den mobilen Hotspot des Tesla Fahrers, dann in Spanien, Frankreich und der Schweiz sowie Deutschland über meine eigene SIM Karte. Für die genannten südlichen Länder brauch man allerdings noch einige andere apps, die es dann leider nur als android apps gibt. Muss mal schauen, ob es die app von Rafael de Mestre auch ohne google play store gibt. Ist super für Südeuropa. Ich bevorzuge die apps von den mir persönlich bekannten Machern. Ich hoffe, Du weißt, wer das ist. In 80 Tagen um die Welt und so.

Mit solarmobilen Grüßen, Roland
P.S. Websites statt apps haben den Vorteil, dass sie auf allen System laufen, auf denen ein browser installiert ist. Egal, Firefox, Chrome oder sonstwas. Weiterer Vorteil: läuft gleichermassen gut auf jedem Rechner, Tablet oder smartphone. Für mich weiterer Vorteile: zu den beiden oben genannten apps hatte ich schon direkten und sehr guten Kontakt zu den Entwicklern. Auch ein Vorteil, wenn das nicht so ganz anonym ist.
 

ElektroHarald17

Neues Mitglied
18.01.2021
11
Salzburg
Ich verwende ebenfalls die chargeprice.app und bin damit vollends zufrieden.

Noch kurz hierzu:
Ich bewundere deinen Einsatz und Willen, denke aber, das das ein Kampf gegen Windmühlen ist, den du da versuchst zu kämpfen.
Gläsern sind wir doch seit langem schon. Da hilft es auch nicht mehr viel, sich nicht bei Google anzumelden.
Aber Chapeau für deinen Kampfgeist

Liebe Grüße, Wodner
Was ich noch wirklich wichtig finde (und was mich regelmäßig annervt):

ICH WILL NIX ÜBER DEN GOOGLE-MONOPOLSTORE DOWNLOADEN MÜSSEN!

Dafür brauche ich nämlich nen Google-Account. Und um den zu haben, muss ich den Google-Richtlinien zustimmen und mich gläsern machen.

NEIN!

Warum braucht man einen Account für einen simplen Download? Das ist nur bei nem Kauf nötig, nicht für eine kostenfreie App.
Warum gibts die Installationsdateien nicht direkt vom Anbieter? Das ist technisch durchaus machbar, sogar MIT Kauf, siehe Threema (die WhatsApp-Alternative, dort Download und dann ThreemaShop).

Gruß,

Werner
 

Andreas106

Mitglied
29.03.2011
108
ICH WILL NIX ÜBER DEN GOOGLE-MONOPOLSTORE DOWNLOADEN MÜSSEN!

Dafür brauche ich nämlich nen Google-Account. Und um den zu haben, muss ich den Google-Richtlinien zustimmen und mich gläsern machen.
Ich habe auch ein Google freies Smartphone für CAN-ION. Um wirklich Google frei zu sein, mußt du aber zunächst ein Custom-ROM ohne Google Apps installieren. Sonst hast du nur ein Google-Phone ohne Anmeldung :)
Damit du auch Programme installieren kannst, packst du Fdroid auf dein Handy. Dort gibt es auch eine Äp mit der du auf den Google-Store zugreifen kannst.
https://f-droid.org/de/packages/com.github.yeriomin.yalpstore/
Alternativ kannst du auch von einem Google-Phone deine Äps zunächst installieren und dann mit einem Programm wie APK-Share https://f-droid.org/de/packages/be.brunoparmentier.apkshare/ von diesem über z.B. Bluetooth auf dein Google freies Handy übertragen.
Ach, und bevor ich es vergesse. An Alle!
https://f-droid.org/de/packages/org.jak_linux.dns66/ ist Pflicht :cool:
 

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
860
Hi,

ja, das mit dem Custom-Rom ist geplant, aber wegen Zeitmangel durch Corona noch nicht umgesetzt. Ich weiss, klingt komisch, aber arbeitsmäßig ist in der IT gerade wirkllich viel los (Homeoffice ermöglichen, mobile Lösungen umsetzen, DSGVo-konforme Videokonferenzen ermöglichen usw.) Aber es kommt noch, ganz sicher :)

Gruß,

Werner
 

Anmelden

Neue Themen

Adblock ?

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Alternativ wird die Meldung wird nicht mehr angezeigt, wenn du angemeldet bist.
Als Mitglied kostenlos registrieren
Login für Mitglieder

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!