Toyota MR2 könnte neuer Elektro-Sportwagen werden

Den beliebten Sportwagen MR2 hat Toyota erst 2007 eingestellt - andere Modelle sollten her. Nun könnte das begehrte Auto wiederkommen und zwar als Stromer. Der Hersteller aus Japan möchte im zweiten Anlauf auf reinelektronischen Antrieb setzen. Gegenüber Autocar hat der Marketingmanager Matt Harrison dargelegt, dass gerade verschiedene Optionen für eine neue MR2-Serie überprüft würden.

Kooperation ist nicht ausgeschlossen

Derweil steht Toyota mit einem anderen Hersteller in Verhandlungen. Die Technik soll teilweise aus dem eigenen Hause kommen. Laut Autocar sind verschiedene Varianten im Gespräch. Neben einer Verbrennervariante könnte scheinbar auch ein Hybrid- oder Elektroautoantrieb in Frage kommen. Allerdings möchte Toyota doch eher den Fokus auf BEV legen - weitere Details sind momentan noch nicht bekannt.

Mit diesen Aussagen können den Spekulationen nun freien Raum gegeben werden. Für die vollelektrische Version des MR2 wäre die "New Global Architecture"-Basis interessant. Diese kann die elektrische Variante durchaus unterstützen. Mit einem Elektromotor im Kofferraum oder Rückbankbereich wäre der Sportwagen perfekt. Eine Batterie im Fahrzeugboden dürfte ebenso machbar sein. Allerdings benötigt Toyota nicht unbedingt eine Spitzen-Batterie, soll der neue MR2 eher ein Spaß-Auto und keine Speedkarosserie darstellen. Folglich könnte das Auto leichter ausfallen. Selbst die Kosten könnten dank dieser Prämisse geringer gehalten werden.

Neuer MR2 wird nicht vor 2025 erwartet

Autocar schätzt, dass der neue elektrische MR2 - sollte er erscheinen - nicht vor Mitte des nächsten Jahrzehnts rauskommt. Daher bleibt es abzuwarten, wie sich Toyota in nächster Zeit entscheiden wird. Da Akio Toyota - Chef von Toyota - allerdings auf emissionsarme Fahrzeuge setzt, die nicht nur günstig, sondern auch umweltfreundlich sein sollen, dürften die Chancen für einen Relaunch nicht schlecht stehen.

Quelle:
autocar.co.uk


Bild: Toyota
 
Zuletzt bearbeitet:

Kommentare

Neue Themen