Seniorenmobil Geschwindigkeit


Thomas M.

Neues Mitglied
27.10.2009
5
Hallo,
wie sind denn die 15 km/h Seniorenmobile eingebremst. Bis 15 km/h kann man die Geschwindigkeit an einem Drehregler einstellen. Kann man so ein Fahrzeug auch auf ca. 20 km/h "frisieren"?
Was wäre da zu machen? ABE erlischt, ist klar!

Thomas
 

weiss

Administrator
15.01.2004
2.052
hallo thomas :)
herzlich willkommen an board.
aber
sorry, weisst du was mit dir passiert bei einem ....:confused: :eek:
es sind 15km/h schon genug ohne was rundum!

und das mehr an geschwindigkeit kostet dann auch was -reichweite.
 

Max E.

Aktives Mitglied
06.04.2007
636
Die Drehregler haben meistens Vorwiderstände, die geändert werden können. Dazu muss man aber ein bisschen was von Elektronik verstehen. An deiner Frage erkenne ich, dass das bei dir nicht der Fall ist, also such dir jemanden, der sich die Steuerung mal ansieht.

Pass auf, dass du keinen Geschwindigkeitsrausch kriegst ;-)
Olaf
 

Jörg Nick-EL

Mitglied
18.07.2008
203
Unlängst ist genau vor mir ein älterer Herr mit solch einem Teil:



etwas „rasant“ einen abgesenkten Bordstein in einer leichten Kurve hochgefahren, das „Gerät“ hat ihn daraufhin sofort abgeworfen und beide lagen auf der viel befahrenen Hauptstrasse unseres Dorfes.

Seitdem halte ich die Dinger für gefährlich!
Sobald ich einen sehe, habe ich das Bild der beiden in stabiler Seitenlage vor mir.

Da gibt es auch eine Art Regenhaube für, das ist dann garantiert nur für digitale Windstille geeignet.

Wenn der Radstand vergrößert wird und der Schwerpunkt dichter an die Strasse rückt (Sitzposition tiefer, sieht auch etwas sportlicher aus), steht den üblichen Tuningmaßnahmen nichts im Weg!

Gruß Jörg
 

weiss

Administrator
15.01.2004
2.052
hallo jörg :)
das el lässt grüßen. :eek:
das hat genau die gleiche beschi...... 3-radkonzept
und keiner kommt auf die idee vorne 2 räder hinten 1 :hot:

ja die lassen sich sehr schnell auf die seite legen.
aber
es gibt auch 4-rädrige ausführungen und die sind um vieles stabiler.

das grundproblem von solchen fahrzeugen ist das, dass mit zunehmendem alter die leute besser "auf"steigen wie "ab"steigen. d.h. sie können besser in die höhe, auf einen sitz, steigen als in einen sitz der tiefer ist als ihr hintern. denn aufstehen geht dann natürlich auch wesentlich schlechter ( schwerpunkt ungünstig und gleichzeitig ist viel kraft notwendig zum den oberkörper auf zu richten).
ist der sitz etwa 10cm höher, richtet der sitz den absteigenden automatisch auf wenn er vom sizt runter rutscht.
daraus resultiert dann automatisch der hohe sitz.
 

ZINNEKE

Aktives Mitglied
03.04.2006
434
Moin zusammen,

vor einiger Zeit durfte ich so ein Gefährt

http://www.ottobock.de/cps/rde/xchg/ob_de_de/hs.xsl/3909.html

ausprobieren. Das funzt ordentlich und da geht noch mehr......
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.123
91365 Reifenberg
[quote ZINNEKE]Das funzt ordentlich und da geht noch mehr......
Möge die Sonne mit uns sein
Twike 583[/quote]

Hallo Rainer,
da geht wirklich noch mehr, auch das funzt, Der Link wurde entfernt (404).
Der Link wurde entfernt (404).

Der Link wurde entfernt (404).

Kollege Der Link wurde entfernt (404). ist immer mal wieder dabeigewesen mit seinen Mobilen, und wir kennen uns ganz gut persönlich.
Und im übrigen hat ein Kollege aus Berlin solch einen Kyburz Classic auch schon zur Tour de Ruhr gefahren. Er hat mir seinen Gesichtspunkt damals so geschildert: Nachdem er mit so einem Mobil mit kleinen Rädern, wie von Jörg gezeigt, mal an einer Bordsteinkante umgefallen ist und - wegen seiner Behinderung - hilflos zappelnd auf der Strasse lag und die Autos auf sich zukommen sah, ist er nie wieder drauf gestiegen und hat sich dann den Classic geholt. Der hat grosse Räder und nimmt die Bordsteinkanten nahezu problemlos. Fällt jedenfalls nicht so schnell um.
 

Max E.

Aktives Mitglied
06.04.2007
636
...das sind so Fahrzeuge, da machen Blei Akkus noch richtig Sinn :(
Genauso, wie es unwahrscheinlich sein wird, mal einen Gabelstapler mit Li-XX Akkus zu sehen.

Gruss
Olaf
 

berndt235

Neues Mitglied
02.05.2019
2
Hallo Thomas,
Ich habe mich auch schon des Öfteren mit dem Thema Seniorenmobil befasst. Soweit ich in einer Kaufberatung gelesen hab darf man Elektromobile bis 25km/h mit einer Mofa-Prüfbescheinigung fahren.Info
 

Daniel1529

Neues Mitglied
28.08.2020
4
Hallo, leider nicht, weil die Drehregler sollen ihnen die maximale Geschwindigkeit geben.
man kann in dem Roller was ändern, aber das ist nicht garantiert, ob der Roller schneller wird.
Ich empfehle ihnen ihren Geld zu sparen und mal Probefahrt machen, dann können sie entscheiden, was für eine Geschwindigkeit sie benötigen.


Diese Elektroroller-Seite kann ich ihnen empfohlen.
Elektroroller-futura
 

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
784
Also da haben schon einige Leute interessante Dinge gebaut...


Nicht genug?


Und, erstaunlicherweise, da fällt nix um! Das Fahrverhalten erinnert mich aber irgendwie an meinen Smart, als ich testweise im Winter auf Glatteis die elektronischen Helferlein deaktiviert hatte...
 

Anmelden

Neue Themen

Adblock ?

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Alternativ wird die Meldung wird nicht mehr angezeigt, wenn du angemeldet bist.
Als Mitglied kostenlos registrieren
Login für Mitglieder

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!