Scootelec-Kapazitätsanzeige spinnt


Manfred

Neues Mitglied
05.09.2015
0
0
#1
Hallo Scootelec - Fahrer,
nach dem Winterschlaf scheint die Kapazitätsanzeige eingerostet zu sein.
Trotz voller Akkus zeigt sie nur 1/2 Kapazität, nach weiteren 10 Kilometer 1/4
danach sackt sie sehr schnell auf Null ab. Ist dieser Fehler bekannt und wie kann man ihn beheben? Aber wahrscheinlich wird es eh besser sein gleich ein kleines Voltmeter einzubauen. Hat das schon jemand gemacht? Welche Platz eignet sich hierfür und wo kann man die Betriebsspannung am günstigsten abgreifen ohne den kompletten Roller zerlegen zu müssen?

Grüße aus Stuttgart

Manfred
 

Jens Schacherl

Aktives Mitglied
30.03.2004
1.067
0
#2
Hallo Manfred,

ist das auch nach mehrmaligem Leerfahren/Vollladen noch so?
Ich nehme mal man, das es nur die Anzeige ist und die Akkus nicht wirklich nur halb voll sind, oder?

Am Samstag werde ich meinen Scootelec aus dem Winterschlaf holen, mal schaunen ob er irgendwelche "Symptome" hat :rolleyes: .
Bisher hatte ich ja keine Probleme...

Gruß Jens
 
G

Georg Schütz

Guest
#3
Ich habe mir eine selbstversorgende Spannungsanzeige von john besorgt. Die habe ich in einen aus 1mm starker Baufolie selbstgebastelten Kasten eingebaut, auf diesen einen Kelttverschluss gesetzt und die andere Seite des Klettbandes auf dem Cokpit aufgeklebt. Auch bei Regen gab es keine Probleme beim für das Voltmeter.
Die Spannung habe ich direkt von den Batterien geholt und natürlich jede Seite mit Sicherungen versehen.
Interessante Beobachtung mit dem Voltmeter war, dass die Rekuperation gar nicht wirkt, wenn man den Gashebel ganz los lässt, sondern nur wenn man das Gas zurücknimmt. Nur im letzteren Fall steigt die Spannung spürbar. Man kann das Kapazitätsende sehr gut am Berg feststellen, dann geht die Spannung auf unter 15V zurück. Auch das Laden mit Haupt- und Nebenladung lässt sich gut verfolgen.
Meine Kapazitätsanzeige spinnt im Moment übrigens ebenfalls - sie zeigt ein starkes Zittern und nach dem Vollladen kommt sie auch nicht ganz nach oben. Vielleicht muss man erst einige Zyklen abwarten, bis wieder die volle Kapazität(sanzeige) da ist. Ich fahre im Moment nur Kurzstrecke und bergauf/bergab, so dass ich über die Kapazität keine sinnvolle Aussage machen kann.
 

Manfred

Neues Mitglied
05.09.2015
0
0
#4
Hallo Scootelec - Fahrer,

nach der dritten Ladung funktioniert die Anzeige wieder, aber ich weiss nicht warum. Denn die NC´s waren jedesmal voll geladen sonst wäre ich in dem bergigen Stuttgart keine 40 Kilometer weit gekommen.
Eine Voltmeter werde ich auf jeden Fall noch nachrüsten.
Ansonsten vielen Dank für Eure Tipps und Ratschläge.

Gruß
Manfred
 

Jens Schacherl

Aktives Mitglied
30.03.2004
1.067
0
#5
Nach dem Entfernen von ca. 2kg Herbstdreck (Original 2004) und Nachstellen der Bremsen am Samstagmittag habe ich meinen Scootie dann mal wieder an die Steckdose gehängt.
Ergebnis: Ladekontrollleuchte leuchtet NICHT, Ladegerät lädt trotzdem im 5A-Modus und geht nach ca. 5 Minuten wieder aus.

:angry:

Wieder ausgesteckt, Zündung an, Lampe ist ok, Motor läuft 2 Sekunden dann schaltet Roller ab (logisch, vor ca. 5 Monaten leer abgestellt, da kann nicht mehr viel "Strom" da sein).
ALLES OK! Ladung funktioniert, Kapazitätsanzeige auch, heute morgen schon 21km zur Arbeit gefahren (bei ca. -3°C :-( ).

Im nächsten Winter werde ich ihn mal mit 50% Ladung einmotten, das hatte ich in früheren Jahren auch immer gemacht. Vielleicht war das ja ein "Rettungsprogramm" für besonders tiefentladene Akkus, was da bei mir als erstes gelaufen ist.

Gruß Jens
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge