Peugeot Partner steht, Motorprobleme

C

cityelch

Guest
#1
Hallo liebe Forengemeinde.

Gestern hats mich erwischt.

Nachdem der Partner schon seit etwa einer Woche etwas ungleichmäßig lief und hin und wieder unter Volllast beim Beschleunigen manchmal leicht geruckt hatte (Ich habs erstmal aufs Pedalpoti geschoben, da wir die Kohlen vor 6000 KM noch für ganz gut befunden hatten), ist er gestern ausgefallen. Keine Lampen brennen, er würde auch noch fahren (ist mir aber zu heikel, klar) läuft aber rauh, d.h. der Motor grummelt (wie beim Anfahren mit Vollstrom) und natürlich ruckelts und dazu stinkts aus Richtung Motor/ Motorlüfter. Wenn ich ihn ausgeschaltet im Fahrgang leicht hin oder herschiebe höre ich Kratzgeräusche aus Richtung Motor. Der Wagen hat jetzt 41 TKM runter die letzten 6000 Km bei mir. Das Einsatzgebiet ist bergig und öfters gehts auch mal mit Vollstrom vorwärts.
Was hat er nur ? Sinds nur die Kohlen oder mehr ? Wie heißt nochmal die Quelle für die guten, harten Kohlen, die hier jemand mal besorgen konnte.
John kommt mal schauen wenn er kann...
"Servus Helmut" und ihr anderen bitte helft, ich bin am Boden zerstört !!!

Trübsal blasend, euer Cityelch
 
C

cityelch

Guest
#3
Jo der läuft ;-) das hab ich schon vor längerer Zeit gleich nach deiner Meldung an anderer Stelle hier kontrolliert.
 

Heinzz

Mitglied
30.09.2005
76
0
#4
Hallo Cityelch,

nu das hört sich meiner Meinung nach aber schon extrem nach verschlissenen Kohlen an. Wenn nich noch mehr.
Hattet Ihr alle Kohlen, oder nur eine überprüft? 41´Tkm für die Kohlen ist ja doch recht happig, zumal beim SA18 nochmal größere Ströme fließen als beim SA13 Motor.
Bei meinem 106er waren bei 43´Tkm die Kohlen am Ende, was sich bis auf die Geruchsentwicklung ähnlich geäußert hat. Beim wechsel ist mir dann aufgefallen das zwei Kohlen bis zum Anschlußkabel abgenutzt und die anderen beiden noch ca. 30% hatten. Jenes hab ich auch schonmal an anderer Stelle gesehen.
Desshalb die Frage.
Kohlen bekam ich von EmilOrgris hier aus dem Forum.

Gruß

Heinz
 
M

Matthias

Guest
#5
Das von den Kohlen 2 oft mehr abgenützt sind hab ich auch schon gesehen! Wobei die untere und obere immer wenig abgenutzt sind! Und die vorne und hinten bzw. links und rechts (je nachdem wie mans anguckt) immer viel abgenützt sind! Daher ist die Überprüfung nur von der untersten Kohle nicht wirklich aussagekräftig!

Und nur um das zu verdeutlichen! Ein defekter Motorlüfter ist ein HINWEIS auf abgefahrene Kohlen! (nicht das Argument dagegen!)

Matthias
 

Heinzz

Mitglied
30.09.2005
76
0
#6
Hi Matthias,

Apropos Gebläsermotor...Weißt Du ob man dabei die Kohlen wechseln kann? Sprich, ob sich jener Instandsetzen lässt, oder bleibt einem bei einem möglichen defekt (wird ja wohl irgendwann der Fall sein) nur der komplette Austausch des selbigen?

Gruß

Heinz
 
M

Matthias

Guest
#7
Die Kohlen des Motorlüfters sind mit etwas Bastlergeschick wechselbar!

Bei mir war allerdings immer das Lager verrieben und dieses ist so dermaßen blöd eingepreßt, daß ich auf einen Tausch verzichtet hab!

Der Lüfter ist relativ billig (ca 60¤ excl.), verglichen mit einem Motorschaden :)

Grüße,

Matthias
 
C

Cityelch

Guest
#8
Hallo liebe Emobilgemeinde.

Dank neuer Kohlen eines sehr lieben Freundes und des tatkräftigen Einsatzes und Fachwissens von John läuft der Partner wieder. Erstmal wollen wir 500 vorsichtige Kilometer abspulen und dann Kollektor und Kohlen vorsichtshalber erneut kontrollieren.
Bis dahin...

Sonnigen Gruß CS