Nissan Verkäufer wagt den Selbstversuch :)


E-Pionier

Neues Mitglied
25.10.2014
12
0
#1
Hallo liebe Gemeinde,

da ich als Nissan Verkäufer an der Quelle sitze, verfolgte ich die Thematik Elektroauto schon seit einiger Zeit mit wachsender Neugierde und Begeisterung.
Erste positive Erkenntnis der Vergangenheit: Leaf fahren macht einfach Spaß. :) Da wir von Anfang an Leaf-Händler sind, konnte ich immer mal einen Vorführwagen ausprobieren.

Da die Anschaffung auch für mich nicht ohne ist, wurde es nun ab Ende September mit dem neuen Leaf-Botschafterprogramm richtig interessant. Sehr attraktive Raten für die einzelnen Ausstattungslinien ohne Anzahlung eröffneten mir nun die Möglichkeit, mal nachzurechnen, wo ich mit den monatlichen Kosten im Vergleich zu meinem Dienstwagen raus komme. Ergo: Es passte! :)

Ich werde mir also kurzfristig einen Leaf Acenta hinstellen für die nächsten 4 Jahre. Wie es dann weiter geht, wird die Entwicklung und Praxistauglichkeit zeigen. Da Nissan ab sofort E-Auto-Besitzer kostenfrei bei seinen Händlern laden lässt, kann ich den Strom also von meinem Arbeitgeber bekommen. Somit ist die Thematik Mietwohnung ohne festen Stellplatz mit Außensteckdose auch erstmal kein großes Problem.

Da ich auf dem Gebiet beginne, mich nun auch intensiver rein zu arbeiten, möchte ich gerne versuchen hier in Zukunft helfen zu können und Euch gerne auf dem Laufenden halten, was Nissan so alles mit der E-Mobilität anstellt.

Ich freue mich auf einen regen Meinungsaustausch.

Beste Grüße aus dem Elbflorenz,
Kay
 

tom

Mitglied
12.08.2013
220
0
#2
Hallo Kay

Willkommen im Forum und schön zu wissen, dass hier auch ein Verkäufer mitliest. Ich packe die Gelegenheit gleich beim Schopf und erlaube mir mal, Dir zwei Fragen zu stellen, die mir wirklich wichtig sind. Ich nehme an, es ist auch für viele andere sehr interessant:

1. Wie bekomme ich Ladestationen ins Navi??? In der Schweiz gibt es derzeit rund 35 CHAdeMO Ladestationen vom Ladeverbund EVite: http://www.goingelectric.de/stromtankstellen/Schweiz/Verbund/Evite/
All diese Stationen sind kostenlos rund um die Uhr benutzbar. Zudem existieren diese Säulen teilweise seit Ende 2012. Jetzt kommts: Keine einzige dieser Säulen hat es bisher ins Navigationsgerät meines Leaf geschafft. Ich mache auch regelmässig eine Aktualisierung der LAdestationen über die Telematik im Auto. Kein Erfolg. Der Nissan -Support meint, dass die Stationen regelmässig aktualisiert würden. Nach dutzenfachem Nachhaken auch bei den Vorgesetzten wurde schliesslich zugegeben, dass bisher keine Anstalten gemacht wurden, diese Stationen zu erfassen. Ich würde das ja gerne selbst machen. Jedoch gibt es leider weder bei Carwings noch beim Navi selbst die Möglichkeit Ladepunkte zu erfassen... Heute muss ich leider jedem empfehlen, bei längeren Touren ein separates Navi mitzunehmen, bei dem man Punkte importieren kann. Vielleicht hast Du ja einen direkteren Draht zu Nissan und kannst hier irgendwas ins Rollen bringen.

2. Ab Jan. 2015 ist ja in DE und auch in CH der LEAF mit 6.6 KW Ladegerät bestellbar. In FR, NL, GB und eigentlich überall sonst auf der Welt ausser in DACH war dies beim 2013 LEAF ja bereits der Fall. Nun bin ich mir eigentlich fast zu 100% sicher, dass man das aktuell im Acenta verbaute 3.3 KW Ladegerät entweder auf 6.6 KW freischalten oder gegen eines mit 6.6 KW austauschen kann. Leider haben alle Händler die ich bisher fragte abgelehnt. Das sei so von Nissan nicht vorgesehen. Wie siehst Du das? KAnn man nicht einfach ein 6.6 Ladegerät in FR bestellen und in den ansonsten identischen LEAF 2013 Acenta einbauen. Der Erste Händler der das macht erschliesst sich wohl einen nicht ganz unbedeutenden Nachrüst-Markt...

Gruss und viel Spass mit dem LEAF!
Thomas
 

E-Pionier

Neues Mitglied
25.10.2014
12
0
#3
Hallo Thomas,

ich bin ehrlich zu Dir und deinen Fragen. Ich muss recherchieren, wenn ich auf Arbeit dazu Zeit finde, mich mit Nissan Deutschland zu verständigen.

Bezüglich der Thematik mit dem Navi muss ich dann selber probieren, wie es gehen soll, dass wird voraussichtlich zum Monatswechsel bei mir werden, da ich dann mein Auto bekomme.

Mit dem leistungsstärkeren Ladegerät muss ich ebenfalls nachfragen, in wie weit die Möglichkeit besteht, dieses über das Zubehör nach zu bestellen.
Da Nissan sowohl für den Leaf und den eNV200 diese Varianten in der Preisliste bereits optional anbietet, würde es mich wundern, wenn es nicht anderweitig zu bekommen sein soll.

Update am 19.11.14: Habe eine Info von Nissan bekommen, dass eine Nachrüstung auf das stärkere Netzteil nicht möglich ist.
In Verbindung mit dem 6.6 kW Netzteil ist auch eine bauliche Veränderung in den aktuellen E-Autos von Nissan verbunden. Der Wunsch, das stärkere Netzteil also für die Modelle zu ordern, die bisher nur den 3.3 kW-Anschluss haben, macht also keinen Sinn, da dadurch nicht schneller geladen werden kann. Nissan bietet dies auch nicht über das Zubehör an.
Das neue Netzgerät ermöglicht es, die Ladezeit von 10 auf 7 Stunden zu verringern, bei Anschluss an eine Schuko-Steckdose. Die entsprechende Absicherung deines Hausnetzes und der damit ausgerüstete Leaf / e-NV200 vorausgesetzt. Eine Freischaltung ist nicht vorgesehen, da technisch ab Werk nicht vorbereitet.


Grüße,
Kay
 

tom

Mitglied
12.08.2013
220
0
#4
Hallo Kay

Vielen Dank für deine Antwort und für dein Engagement! Ist nicht selbstverständlich bei den E-Auto Verkäufern, denen ich bisher begegnet bin. Die waren im besten Fall uninteressiert. Heute habe ich meinen Leaf zur JAhresinspektion gebracht und betr. 6.6 KW Lader abklären lassen. Von Nissan sei da nichts vorgesehen...
Tja, das weiss ich auch. Da war keinerlei Interesse, dem tiefer nachzugehen. Dabei könnte ich mir vorstellen, dass dies der ein oder andere LEaffahrer gern nachrüsten lassen würde... Tja aber so viele gibt es dann eben doch nicht.

Gruss Thomas
 

E-Pionier

Neues Mitglied
25.10.2014
12
0
#5
Hallo Thomas,

habe meinen letzten Eintrag berichtigt mitsamt neuer Infos, die ich bekommen habe. Ich hoffe, dass hilft Dir schon weiter.

Beste Grüße vom frisch gebackenen Leaf-Besitzer. :)

Kay
 

tom

Mitglied
12.08.2013
220
0
#6
[quote="E-Pionier" post=1645]...Update am 19.11.14: Habe eine Info von Nissan bekommen, dass eine Nachrüstung auf das stärkere Netzteil nicht möglich ist.
In Verbindung mit dem 6.6 kW Netzteil ist auch eine bauliche Veränderung in den aktuellen E-Autos von Nissan verbunden. Der Wunsch, das stärkere Netzteil also für die Modelle zu ordern, die bisher nur den 3.3 kW-Anschluss haben, macht also keinen Sinn, da dadurch nicht schneller geladen werden kann. Nissan bietet dies auch nicht über das Zubehör an.
Das neue Netzgerät ermöglicht es, die Ladezeit von 10 auf 7 Stunden zu verringern, bei Anschluss an eine Schuko-Steckdose. Die entsprechende Absicherung deines Hausnetzes und der damit ausgerüstete Leaf / e-NV200 vorausgesetzt. Eine Freischaltung ist nicht vorgesehen, da technisch ab Werk nicht vorbereitet...[/quote]

Hallo Kay. Danke für dein Update. Ich denke die Thematik mit der Nachrüstung des 6.6 KW Ladegerätes können wir damit abhaken. Es sind nun von sehr vielen Seiten verneinende Antworten gekommen. Ich habe dasselbe auch von Nissan Schweiz und von diversen anderen Nissan Händlern gesagt bekommen.
Allerdings werde ich aus dem zweiten Teil deines Updates nicht ganz schlau. Was meinst Du denn mit dem neuen Netzteil? Ich denke Du meinst das neue ab 2015 in DACH bestellbare 6.6 KW Ladegerät. Richtig? Eine Ladung in 7 Stunden ist jedoch bereits mit dem aktuellen 3.5 KW Ladegerät möglich, sofern man eine Absicherung von mindestens 16 Ampere an der Installation hat. 10 Stunden sind es nur mit dem Notladekabel (ICCB) welches auf 10 Ampere (bei uns in CH sogar auf 8 Ampere) begrenzt ist. Mit dem neuen 6.6 Ladegerät kann der neue Leaf aber an mit 32 Ampere angeschlossenen Wallboxen in weniger als 4 Stunden aufgeladen werden.
Von daher würde die Aussage nur Sinn machen, wenn mit dem neuen Leaf ein neues Notladekabel ausgeliefert würde, welches neu auch mit 16 Ampere an Schuko laden kann. Bei den allerersten Auslieferungen 2011 war dies übrigens noch der Fall ;-)

Gruss Thomas
 

Michael

Neues Mitglied
07.12.2012
27
0
#7
Es gibt noch die möglichkeit zusatzlader von Brusa einbauen zu lassen um die Ladegeschwindigkeit zu steigern.
http://www.brusa.eu/no_cache/news/news/article/reduzieren-sie-die-ladezeit-ihres-nissan-leaf.html
 

tom

Mitglied
12.08.2013
220
0
#8
Die Anleitung ist jedoch für 2012er Leafs. Das ist die Platzverteilung anders als beim 2013er...
Ich würde mich das ohnehin nicht wagen, da selbst Hand anzulegen. Meine Meinung: Nissan muss den Lader auf Wunsch tauschen! Es werden ja bereits jetzt die neuen Leafs mit 6.6 LAder auch in CH und DE verkauft.

Gruss Thomas
 

E-Pionier

Neues Mitglied
25.10.2014
12
0
#9
Hallo Thomas,
mit deiner Aussage auf Kundenwunsch den Laderanschluss im Auto zu tauschen wäre ich vorsichtig. Der Satz "Never touch a running system" kommt nicht von ungefähr. Da der E-Auto Markt beim Leaf in Deutschland nun auch nicht überragend groß ist, wird Nissan einen Teufel tun und dabei etwas verändern.

Klingt jetzt doof, aber mittlerweile kannst Du im Rahmen des aktuell laufenden Botschafterprogramms auch den neuen Lader in einem Neuwagen bestellen und gleichzeitig in den Genuss der günstigen Finanzierungsraten kommen. Wenn also ein Tausch für dich in Frage käme, dann ist die Diskussion auch schnell beendet.

Nach meinen ersten ca. 1400 km in meinem Leaf bin ich ganz zufrieden. Nur die Handhabung des Navi/Carwings lässt mir noch ab und zu Fragezeichen auf der Stirn zurück...
 

tom

Mitglied
12.08.2013
220
0
#10
Hallo E-Pionier

Ja Carwings lässt mich auch oft rätseln und die Problematik mit den den Ladestationen ist wirklich tragisch: http://www.goingelectric.de/forum/nissan-leaf-infotainment/pois-zum-leaf-navi-hinzufuegen-t3465.html
Leider komme ich aus der Schweiz, da gibts das Botschafter Programm in diesem Sinne nicht. Ich meinte nur: Da der identische Leaf 2013 z.B. in FR mit 6.6 kW Lader verkauft wird, sollte es möglich sein, den 3.6 kW Lader in einem 2013 Leaf aus DE/CH/AT gegen einen 6.6 kW Lader zu tauschen. ICh wüsste nicht wieso ich mit dieser Aussage vorsichtig sein sollte. Ich verkaufe das ja nicht als Tatsache, sondern denke einfach, dass dies möglich wäre.

Gruss Thomas
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge