Moin zusammen, suche eine Kaufberatung zu einem Gebrauchtem?

Gerdi

Neues Mitglied
11.06.2021
1
Hallo in die Runde!
Ich bin Gerdi und bin noch relativ unbeleckt, was das Thema Elektroauto angeht. Hoffe Ihr könnt mir einige Tipps geben, die zu mir passen.
Beruflich brauche ich ein Auto, sonst würde ich wahrscheinlich keins haben. Aus Überzeugung fahre ich dann mein Auto bis es nicht mehr geht. Mein Peugeot 106 (Benziner) ist jetzt 22 Jahre und kommt wohl nicht mehr durch den Tüv. Den Peugeot 106 den ich davor hatte wurde 24 Jahre alt.

Gerne möchte ich zu der Energiewende beitragen und im Zuge unserer Dachsanierung eine PV-Anlage installieren lassen. Nun würde ich gerne auf E-Auto umsteigen und auch eine Wallbox installieren lassen. Habe letztes Jahr lange überlegt, ob ich ein neues Auto kaufe, wegen der Förderung und verminderten Mwsteuer, letztendlich habe ich mich dagegen entschieden, weil ein gebrauchtes Auto einfach mehr zu mir passt und für mich ein Gebrauchsgegenstand ist. Optik und Wertverlust spielen für mich keine Rolle.

Das E-Auto was ich suche, sollte möglichst billig, zuverlässig und günstig im Unterhalt sein und würde überwiegend auf der Landstraße fahren. Ich fahre ungefähr 11.000 KM im Jahr, davon sind 5000 km Arbeitsweg, d.h. für 2500 km kriege ich Pendlerpauschale und für die restlichen 6000 km kriege ich 30 Cent pro Km von meinem Chef. Die maximale Strecke, die ich täglich fahren müsste, sind ca. 120 km. Schnell fahren muss das Auto nicht, aber ich wünschte mir häufiger, ich würde die vor mir fahrenden Trecker schneller überholen können ;-). Falls ich am Wochenende doch mal fahre, sollte meine Liebe und mein Kind auch noch mit reinpassen, also ein Smart fällt raus... Da ich, wenn ich nicht fahre, von zu Hause aus arbeite, könnte das Auto tagsüber von der Wallbox geladen werden.

Die Renault Zoe gibt es ja schon günstig gebraucht und soll ja eine respektable Reichweite haben, aber die Batteriemiete schreckt mich etwas ab. Andererseits mit Batterie kaufen und dann das Risiko zu tragen mal eben 10.000 für einen Batterietausch zu zahlen, ist auch nicht ohne... Zumal ich vorher mit meinen alten Peugeots kaum Kosten hatte... Leider habe ich vom Schrauben keine Ahnung, habe aber Schrauberfreunde, die sich aber mit E-Autos leider bisher (noch) nicht so auskennen.

Ich bedanke mich für das Lesen und hoffe auf einige Tipps von Euch: Modell, Erfahrungen, Batteriedilemma usw...

Schöne Grüße vom platten Land
Gerdi
 

Anmelden

Neue Themen