mini-el als Angriff auf den Euro ?


Karl W

Aktives Mitglied
16.05.2005
707
0
#1
Hallo Freunde,
früher bin ich auch offene Batterien gefahren, die Scheine (waren damals noch wertvoll!) habe ich nicht darüber gelagert, einige Löcher in der Hose mußte ich aber hinnehmen.
http://www.spiegel.de/wirtschaft/0,1518,446184,00.html
Wo wird ein El mit offenen Batterien -ohne Batterieraumabdeckung - als Geldtransporter eingesetzt ?

Wir wollen der Bundesbank doch helfen !

Karl
 

weiss

Administrator
15.01.2004
1.934
3
#2
hallo karl :)
was ihr da draussen nicht alles her bekommts, ist wirklich sagenhaft! das stand sogar heute in unserer tageszeitung. hier noch ein link zu unserer "ländlewebseite"
http://www.vol.at/engine.aspx/page/vol-article-detail-page/dc/tp%3Avol%3Anews-welt/cn/news-20061102-07385575
das muss als wirklich ein problem sein oder nicht?
wenn ich daran denke wie schnell die neuen schein alt aussehen wundert es mich eigendlich nicht, dass sich manche scheine "in luft auflösen".

 

Manfred

Neues Mitglied
05.09.2015
0
0
#3
Hallo Karl


Eine Sehr gefährlich Theorie die Du da aufstellst
* Das Eauto schuld am verschwinden des realen Geldes*
in der Geschichte der Menschheit sind Randgruppen und neue Strömungen schon für
weniger als Opferlamm mißbraucht worden. Christen, Juden, Hexen und auch Wissenschaftler
alle ersteinmal verbrennen um an Ihre Habseligkeiten zu kommen die brauchen Sie ja in der
Seeligkeit nicht mehr.


Das Eauto als der Eurovernichter, puh, zwar potentiell was, was mir das Eauto noch sympathischer macht,
mir als bekennenden Deutsche Mark Nachweiner ( jetzt hab ich das von stillen Lesern zugesandte
Heulsmiley noch nicht eingearbeitet, dennoch Herzlichen Dank ins Schwabenland ( Schwabenland hab
ich geschrieben nicht Neuschwabenland Ihr alten Verschwörungstheoretiker)) was sich rein äußerlich in meiner
Emailadresse niederschlägt, aber eben eine Theorie die den *Herrschenden* sehr willkommen sein
könnte.

Aus meiner Sicht, wer mag keine Realen Scheine?

Nach meiner Sicht, der Staat, die Banken und große Konzerne!

Der Staat mit virtuellen Geld sind wir noch gläsener.
Bie Banken sparen ohne Scheine Personal und alle Geldgeschäfte sind nur noch von
Dienstleistern zu bewerkstelligen.
Große Konzerne können sich alle Jahre ein neues virtuelles Geldsystem leisten ein kleiner Laden nicht.

Jetzt da sich das Geld real auflöst ( das ungute Gefühl dazu hab ich schon länger) wird auch die letzte Oma
Ihre Euro untern Kopfkissen hervorholen ( meine Dmark halten noch hundert Jahr <img src=http://www.smilies-and-more.de/pics/smilies/cheeky/033.gif> ) und auch die Druckluftgeschäfte
( http://forum.myphorum.de/read.php?f=569&i=5364&t=5361&v=t ) leiden dann unter Schwarzgeld mangel.

Irgentwann dann macht es Zack und alle Coputer sind leer kein virtuelles Geld mehr da und da es bis dahin kein
Reales mehr gibt braut die Masse dann einen Schuldigen *genau den Eautofahrer*

Also vorsicht mit solchen Erklärungen die moderen Menschen glauben an 9.11 und an Tesla
weil der Name für Freie Energie steht. Wenn der moderne Mensch ersteinmal durch die Bildzeitung
eine Erklärung hat, gibts kein halten. Wir leben schließlich nicht mehr in der alten Sowjet Union
http://www.bruhaha.de/kuh_im_propeller.html heut wissen wir doch das die Milch aus Flaschen ( Flaschen
bitte keine Milch in Tüten (regional)) kommt.
 
#4
Hallo Karl,
in den Nachrichten war von einem Geldautomaten die Rede, aus dem die Scheine so zerfressen rauskamen.

Da magst Du also mit Deiner Vermutung einer gasenden Bleibatterie gar nicht so verkehrt liegen. Vielleicht ist da wirklich ein kleiner Bleiakku oder anderer Akku drin für irgendwelche Stand-by oder Sicherungsfunktionen bei Netzausfall. Und vielleicht ist das Ladegerät etwas hoch eingestellt oder kaputt und hat den Akku kräftig gasen lassen. Dann jedenfalls könnten die Scheine so aussehen.

Wenn das ruchbar wird, wirds noch schlimmer. Dann werden Akkus verboten.

Gruss, Roland
P.S. Früher, zu Zeiten der offenen Blei-Säure Akkus, hatte ich auch viele löchrige Kleidungsstücke. Im City El sind jetzt aber gasdichte Akkus drin, und die Akkukästen im Citroen AX habe ich noch nie aufgemacht. Na ja, habe ich auch erst drei-einhalb Jahre und bin erst rund 35.000 km gefahren mit den SAFT NiCds.

 

Karl W

Aktives Mitglied
16.05.2005
707
0
#5
Hallo Roland,
so ist es wohl,
USV Anlagen Hersteller werben mit der Eignung für Geldautomaten-
den Automaten macht ein wenig Schwefelsäuredampf nichts aus- die Scheine mögen es aber nicht so sehr? Vermutlich ist die Belütung auch nicht immer so toll, dann keine Temperaturkompensation.......

Sonnenelektrische Grüße

Karl
 

Karl W

Aktives Mitglied
16.05.2005
707
0
#6
Hallo Roland !

Hier ist die Erklärung aus Deiner Heimat !

http://www.frankenpost.de/nachrichten/regional/hof_rehau/resyart.phtm?id=1043285

;-)
Sonnnenelektrische Grüße

Karl
 

Anmelden

Neue Themen