LiIon-Monitor IC


17.10.2006
1
0
#1
Hi!

Ich hab vor einiger Zeit 100 Stück DS2438 Li-Ion Battery-Monitor ICs bestellt. Sind nun endlich eingetroffen. Das IC misst Temperatur und Spannung (bis 10V, Spannungssubtraktor für Blei hab ich schon designed) und liefert diese an einen Microcontroller.

Falls jemand Interesse an so einem Teil hat, bitte sich bei mir melden - ich werde kurzfristig nur 24 Stück verbrauchen für meine 288 V Blei-Batterie...

Grüße,
Richard
 
K

Karl Weippert

Guest
#2
Hallo Richard!

Im Prinzip hätte ich Interesse- evtl .an 13Stk. Aber was machst du bzw. der Controller, wenn der Contoller die Spannung und Temperatur der Blöcke weiß?



sonnenelektrische Grüße

Karl
 
17.10.2006
1
0
#4
Hi Karl!

Wie schon gesagt, das Teil ist nur ein Sensor für Spannung und Temperatur, und kann diese Daten an einen Microprozessor liefern. Mit geeigneten Schaltungen zur Spannungssubtraktion oder Division kannst du auch Bleiakkus überwachen, oder ganze Batterieblöcke mit höherer Spannung...

Eine entsprechende Auswertung von Spannung und Stromkurven liefert dann zB den jeweiligen Innenwiderstand des Akkus, und dessen Kapazität - direkt während des Betriebs.

Aber selbst macht das Teil diese Dinge nicht ;)

Richard
 
K

Karl Weippert

Guest
#5
Hallo Richard !

Ich will aber eine Schaltung die selbsständig eine Blocküberladung bei Serienschaltung verhindert! Der Badicheq ist so ein Teil, nur sehr teuer und etwas aufwändig zu verkabeln.
Wie der Jens Schacherl schon schrieb baut ein Amerikaner Teile die man einfach an die jeweiligen Blöcke anklemmt und die dann ab einer gewissen Spannung die für diesen Block zu hohe Leistung einfach verbruzzeln :hot: ! So was will ich- und es dürfte doch nur ein paar Teuros kosten -möglichts einfach, ne Sicherung dran, parallel zur Sicherung eine LED mit Vorwiderstand damit man gleich sieht ob sie geflogen ist.
Wer hat eine einfache Schaltungsidee?

sonnenelektrische Grüße
Karl
 

Ralf Wagner

Administrator
15.03.2007
4.388
51
Filderstadt
www.elweb.info
#6
Hallo Karl,
für einen Elektronikbastler ist die Schaltung relativ einfach, ich habe früher so was schon mal gebastelt. Man braucht einen einfachen Operationsverstärker als Komparator, danach z.B. einen kleinen Mos-Fet Transistor und einen Ladstwiderstand. Solch eine Schaltung habe ich mal in einem 48V el eingesetzt, den Widerstand zur Kühlung auch auf den Motorhalter gesetzt.
... bei mir ist die Aktion ca 10 Jahre her...


Grüße
Ralf
 
K

Karl Weippert

Guest
#7
Hallo Ralf !

Wie du wohl weißt, bin ich erstens Amateur und zweitens will ich ja das Rad nicht neu erfinden! Also mail mir die (Prinzip- )Schaltung oder stell sie auf die beste aller websites ( www.elweb.de , created by ralf wagner) !

Grüße vom Oktoberfest (heut wars brutal voll!)
Karl
 

Anmelden

Neue Themen