Leichtelektromobile

  • Themenstarter Claudio Consul
  • Beginndatum

C

Claudio Consul

Guest
#1
Ich bin ein Maschinenbaustudent am Imperial College, London und mein Hauptresearchprojekt handelt von very light electric vehicles in urban transportation. Ich brauche Informationen ueber verschiedene Projekte, z.B. wie Twike, desto technischer, desto besser, z.B. wie man das Gewicht verringt, ob die Aerodynamic eine grosse Rolle spielt, ob man mit bisherigen Batterien arbeitet etc...
Weiss irgendjemand wo ich diese Informationen herbekommen koennte. Gibt es andere Projekte als Twike oder city el?

Vielen Dank,

Claudio Consul
mit sonnigen Grüßen
 
V

V.V.Sterba

Guest
#2
Lieber Claudio

Versuche mal Kontakt aufzunehmen mit Herrn Ralf Schnyder (er ist einer der
" Väter " vom Twike ) www.twikeklub.ch
Es gibt noch eine (es gibt sicher noch mehr!!!) homepage www.carbike.de

Wünsche Erfolg bei der Rechersche

gruss aus der Schweiz

V.V.Sterba

STEREL elektromobile
Winterthur
 
K

Klaus

Guest
#3
Lieber Claudio,

wenn Du Alternativen zu City-El und Twike suchst, die auch in Punkto Aerodynamik nicht schlecht sind, dann schau Dich doch mal um bei

http://www.ian.cleator.ukgateway.net/schmitt.htm

City-EL und Twike haben jeweils ihre Staerken und Schwaechen. Ebenso ein Schmitt. Beim Schmitt handelt es sich um ein Replica des historischen Messerschmitt-Kabinenrollers. Das Replica ist allerdings in Punkto Sicherheit seinem Vorbild überlegen. Es bietet aufgrund der anderen Anordnung der Achsen eine groessere Fahrstabilität als City-EL und Twike. Ausserdem haelt die Karosserie groesseren Belastungen stand. Ein Elektroantrieb muesste allerdings noch konzipiert werden. Als Antrieb koennte ich mir gut einen Drehstrom-Asynchron-Motor vorstellen mit 6 kW Leistung. Als Akkus waeren optimal Lithium-Polymer-Systeme aufgrund des geringen Gewichtes und der guten Anpassung an den geringen Raum.

Dir viel Freude beim weiteren Recherchieren.
Meld Dich doch nochmal, wenn die Arbeit thematisch etwas eingegrenzt ist.
Finde ich sehr interessant. :)

Viele Gruesse aus dem Sauerland,

Klaus
 

Bernd Schlueter

Bekanntes Mitglied
10.12.2004
10.138
0
#5
Schönes link, aber Oskar ist ein Zweiliterauto mit den Fahreigenschaften eines Ein-Literautos. oder ist es schon Standard, dass unsere Kern- und Dampfkraftwerke im Schnitt mit 60% Wirkungsgrad arbeiten? Oskar sieht nicht gerade windschnittig aus. Ist wohl mit dem Energieverschwender Smart verwandt?
Ein Segelflugzeug dieser Form würde wie ein Stein zu Boden fallen. Da lobe ich mir den Loremo. loremo.de