Ladestandort?

  • Themenstarter Oliver Faessler
  • Beginndatum
O

Oliver Faessler

Guest
#1
Hallo allerseits.

So Ihr habt mich endlich soweit! Nachdem mir einiege hier mit Tipps und Ueberzeugungsarbeit zur Seite gestanden sind, hab ich vorgestern Abend bei meinem Händler meinen Scootelec abgeholt.

Jetzt ergibt sich noch eine Frage: Die einzige Möglichkeit meinen Roller zu laden ist in unserem Velokeller, da ich in einer Mietwohnung lebe. Der Vermieter hat mir die Erlaubnis auch erteilt. Nun geben mir aber die Warnhinweise in der Bedienungsanleitung zu denken. Betreffend des H2 der beim Laden ausstroemt. Der Velokeller ist nicht direkt belueftet, aber recht grossräumig und mit anderen Bereichen, wie Waschküche etc. verbunden.

Ich glaube ja nicht, das dies ein Problem ist, oder irre ich mich? Die Mengen an H2 sind sicher sehr gering, oder? Das Abstellen von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor (Mopeds, etc.) ist aus Feuerpolizeilichen Gründen verboten, die Risiken beim Laden der Batterien sind aber doch ungleich kleiner?

Gruss
Oli
 
06.04.2006
208
0
#2
Hallo Oli,

ich habe meinen Hotzenblitz in einer 5,25 x 5,25 meter großen Doppelgarage auch ohne Lüftung, im Fahrzeug sind 14 Blei-Säure Batterien und ich habe absolut keine Probleme mit der Gasung.
Die Tür des Fahrradkellers wird ja sicher auch öfter geöffnet so das immer wieder ein Luftaustausch stattfindet.
Ich weiß nicht was der Roller für Batterien hat aber wenn es Blei-Gel Batterien sind ist die Gasung noch deutlich geringer wie bei Blei-Säure.
Ich würde mir da keine Sorgen machen.

Gruß
Frank
 

ypqvlreba

Neues Mitglied
14.08.2013
26
0
#3
also wie frank schon erwähnte blei gel batts gasen überhaupt nicht (ausser bei überladung!! und dann kannst du sie fortwerfen :-( )
euer el- flitzer weiss :D
 
O

Oliver Faessler

Guest
#4
Frank Rethagen schrieb:

Ich weiß nicht was der Roller für Batterien hat aber wenn es
Blei-Gel Batterien sind ist die Gasung noch deutlich geringer
wie bei Blei-Säure.
Ich würde mir da keine Sorgen machen.
Hallo Frank

Eigentlich mache ich mir auch keine Sorgen, aber ich dachte ich frag lieber einmal mehr, als dass ich morgens wenn ich im Keller das Licht anschalt mit ner neuen Frisur dasteh ;)

Mein Roller hat NiCd Akkus.

Gruss
Oli
 

Herbert Hämmerle

Aktives Mitglied
13.12.2004
1.140
0
#6
john schrieb:

Also bei NiCd Akkus ist das ja völlig unbedenklich !
Soweit ich weiß, hat der Scootelec aber keine gasdichten NiCd-Akkus, sondern Blöcke der Fa. SAFT, und das sind Akkus mit flüssigem Elektrolyt.

Vielleicht kann uns ein SAFT-Erfahrener sagen, ob diese Akkus mehr oder weniger gasen als Blei/Säure-Akkus ?

Gruß, herb.
 

Jens Schacherl

Aktives Mitglied
30.03.2004
1.067
0
#7
Morgen allerseits!

Ich lade meinen Scootelec immer in der verschlossenen Garage meiner Vermieterin und hatte bisher noch nie Probleme mit meiner Frisur ;-) .
Die Hersteller versuchen sich mit solchen Warnhinweisen natürlich gegen alle Eventualitäten abzusichern ("Diese Mikrowelle ist nicht zum Trocknen von Pudeln geeignet." :joke: ) aber ein Problem mit einer zu hohen H2-Konzentration dürfte es meiner Meinung nur in einem zu luftdicht abgeschlossenen Batteriekasten eines größeren EMobils geben, wenn viele offene Blei-Säure-Batterien vor sich hinköcheln.

Oder hat jemand andere Erfahrungen?

Gruß Jens
 
J

Jürgen

Guest
#8
Hallo,

ich lade 8 x 136 AH Blöcke (Microcar) in einer geschlossenen Garage, die Gasentwicklung bei den Saft Blöcken ist um einiges geringer wie bei Bleiakkus ich habe noch nie irgendwie etwas von Gas bemerkt.
Bei der normalen Ladung gehen NC auch kaum in gasung.

Vielleicht weiß hier Ralf noch mehr, der fährt die Akkus im El.

Grüße Jürgen