Kia eSoul Vordersitze modifizieren

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.800
91365 Reifenberg
Ich suche eine Möglichkeit, die Vordersitze oder zumindest die Sitzverstellung bei meinem Kia eSoul zu ändern
.
Kann man entweder andere Sitze kaufen und einbauen oder die Sitzverstellung vorne so ändern, dass die Lehne voll nach vorne umgeklappt werden kann?

Und kann man mit einfachen Mitteln die vorderen Sitze weiter nach vorne schieben. Gibt es da u.U. andere passende Schienen für die vorhandenen Sitze?


Die Ziele der oben beschriebenen Änderungen sind, dass man effektiv den Laderaum bei umgeklappten Hintersitzen verlängert. Bisher hat man bei voll nach vorne geschobenen Sitzen max. etwas unter 1,8 m Laderaumlänge. Ist mir zuwenig. 2 m bis 2,1 m wären mit lieber. Also Sitze weiter nach vorne.

Oder Sitz komplett nach vorne umklappen. Dann bringt man noch längeres Transportgut unter. Z.B. auch eine Liege zum Ausruhen oder Schlafen im Wagen.

Gruss, Roland
 

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
1.447
Heidenrod
Hi,

wenn in den Sitzen (Seiten-)Airbags sind, wirds mit dem Austauschen schwer. Falls nicht, einen so nach vorne umklappbaren Beifahrersitz gabs u.a. im Opel Omega als Sonderausstattung. Ob man den passend bekommt, kann ich dir aber nicht sagen. Knackpunkt ist eigentlich immer die Kraftübertragung, wenn das Gurtschloss am Sitz ist, da muss die Sitzbefestigung die vollen Unfallkräfte aushalten, damit der Gurt wirksam bleibt.

Für individuelle Lösungen ist eventuell das hier eine Adresse:


Gruß,

Werner
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.800
91365 Reifenberg
Im Kia eSoul Vorder-Beifahrersitz sind eine Sitzheizung und die Seiten-Airbags. Alles per Steckverbindungen angeschlossen. Man kann den Sitz mit vier Schrauben ganz ausbauen. Dann kommen Fehlermeldungen wegen der fehlenden Verbindungen. Aber es soll gehen. Ausprobiert habe ich es noch nicht.

Einen anderen und passenden Sitz habe ich weder im Internet noch bei meinem Kia Händler gefunden. Der meinte nur, das Recaro sowas schon seit einiger Zeit nicht mehr anbietet. Hauptsächlich, weil die serienmäßigen Sitze ganz gut seien und daher die Nachfrage nicht mehr da wäre.

Gruss, Roland
 

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
1.447
Heidenrod
Moin,

ja, das Steuergerät der Airbags misst den Airbag-Widerstand, bei abgestecktem Airbag ist der natürlich nicht da, aber per Blindstecker ersetzbar ;-) Airbag-Fehler sind aber in der Regel dauerhaft, also auch nach dem Wiedereinbau geht der nicht von allein wieder weg, sondern muss per Programmiergerät zurückgesetzt werden.

Als Alternativsitze bekommt man eigentlich nur sogenannte 'Sportsitze'. Das ist definitiv nicht das, was du suchst. Ich hatte König angeführt, weil die seinerzeit immer 'ihre' Sitze an alle möglichen Fahrzeuge adaptiert haben, daher sollten die sich zumindest bei dem Schienenproblem heimisch fühlen. Seinerzeit flog der Orginalsitz raus, es wurde eine fahrzeugspezifische Schiene eingebaut und da kam dann der König-Sitz drauf.

Recaro hat meines Wissens auch OEM-Sitze für spezielle Fahrzeuge gefertigt. Die 'sportlicheren' Sitze im Kadett E GSi z.B. waren meiner Erinnerung nach von denen.

Gruß,

Werner
 

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
10.249
Moin,

ja, das Steuergerät der Airbags misst den Airbag-Widerstand, bei abgestecktem Airbag ist der natürlich nicht da, aber per Blindstecker ersetzbar ;-) Airbag-Fehler sind aber in der Regel dauerhaft, also auch nach dem Wiedereinbau geht der nicht von allein wieder weg, sondern muss per Programmiergerät zurückgesetzt werden.

Als Alternativsitze bekommt man eigentlich nur sogenannte 'Sportsitze'. Das ist definitiv nicht das, was du suchst. Ich hatte König angeführt, weil die seinerzeit immer 'ihre' Sitze an alle möglichen Fahrzeuge adaptiert haben, daher sollten die sich zumindest bei dem Schienenproblem heimisch fühlen. Seinerzeit flog der Orginalsitz raus, es wurde eine fahrzeugspezifische Schiene eingebaut und da kam dann der König-Sitz drauf.

Recaro hat meines Wissens auch OEM-Sitze für spezielle Fahrzeuge gefertigt. Die 'sportlicheren' Sitze im Kadett E GSi z.B. waren meiner Erinnerung nach von denen.

Gruß,

Werner
na zumindest lassen sich beim mercedes die sitze ausbauen und die steckkontakte mit einem blindstecker überbrücken ohne dass eine Fehlermeldung ausgelöst wird solange die Zündung aus ist die Stecker müsste es fahrzeugspezifisch im Internet geben
 

Werni

Aktives Mitglied
19.02.2019
1.447
Heidenrod
Ok,

dann ist da Mercedes nicht so genau gewesen. Zumindest beim Opel Corsa B und beim Astra F hat das Airbagsteuergerät immer sofort gemeckert, wenn da was geändert wurde. Einzigster Ausweg: Komplett stromlos machen, ergo Batterie abklemmen. Ohne Strom kanns nix messen ;-) Aber das mag von Modell zu Modell unterschiedlich sein.

Gruß,

Werner
 

Andreas106

Mitglied
29.03.2011
194
Bei meinem Elch (W168) konnte der Beifahrersitz ganz offiziell ausgebaut werden. Das Airbag Kabel wurde dann in einem Fach im Boden verstaut. Die hatten vermutlich noch eine Sitzerkennung am Stecker, damit bei abgezogener Steckverbindung keine Fehlermeldung kam.
 

Anmelden

Neue Themen