Kaufberatung


Stephan Hloucal

Neues Mitglied
01.05.2007
14
0
#1
Hallo el-Gemeinde,
nun ist der Zeitpunkt erreicht, meinen 100Ah DETA- Batteriesatz zu wechseln. Nach knapp 20 km erreiche ich nur noch im Schleichgang mein zu Hause.
Welche Batterien sind zuverlässiger und empfehlenswert? NC- Sammler scheiden bei mir wegen des Preises aus. Lohnt sich auch die Anschaffung des neuen Ciy-COM- Laders?
Bin für alle Hinweise dankbar.
mit sonnenelektreischen Grüßen
Stephan Hloucal
 
R

Rüdiger Hussy

Guest
#2
Hallo Stephan

ganz klar... im Moment scheinen die Banner 109 A/H die beste Wahl zu sein.

Vom Gewicht und Leistung her haben diese Batts das beste Verhältniss, was mir bekannt ist. und die dreier Stopfenleiste erleichtert das Wassernachfüllen enorm !!!

Auch von der Zuverlässigkeit und von der Langlebigkeit konnte ich mich schon überzeugen. Ich habe meine Banner jetzt schon seit 9 Monaten, und habe ca. 15% Kapazitätsverlusst.
Ich habe meine Batts nicht geschont, und ein halbes Jahr mit dem Orginallader geladen. ....... Wasser vergessen, bis die Platten rausgeschaut haben, direkt geladen nachdem ich gefahren binn... also lauter Sachen , die mann eigentlich vermeiden sollte.
Seit ich jetzt mit meinem Zivan Lader lade, wird die Kapazität und die Spannungslage seit 3 Monaten eher besser wie schlechter.

Ergo..... das alte Orginal Ladegerät mit Trafo ist echt eine Qual für die Batts, wenn mann Forinus oder Zivan Lader dagegen stellt.

Mann merkt den Unterschied schon nach drei mal Laden....

wie der neue Lader von der city-com ist weiss ich nicht, aber angeblich hat es nicht so viel Power... Nach drei Monaten kann ich sagen.. Ich lade mit meinem ZivanNG3 mit 50A in 2 Stunden voll, und die Batterien danken es mir !!!
Es ist echt ein Gerücht das nicht stimmt , wenn jemand behauptet schnell Laden schadet den Batterien.

Also wenn du das Geld hast ...... den alten Lader tauschen... du tust deinen neuen Batterien einen grossen Gefallen.
 

Stephan Hloucal

Neues Mitglied
01.05.2007
14
0
#3
Hallo Rüdiger,
vielen Dank. Das Bleibatterien mit hohen Strömen geladen werden können und dass das einen positiven Einfluss auf die Lebensdauer haben soll, hatte ich vor einigen Jahren schon mal in einer Publikation gelesen. Muss das einfach nochmal raussuchen. Ich will allerdings mit 36 V weiterfahren, weil ich keine Zeit für einen großen Umbau auf 48 V habe. Zivan oder Fronius, welcher ist besser?
Mit sonnenelektrischen Grüßen
Stephan Hloucal
 
R

Rüdiger

Guest
#4
Ich denke das ist Geschmakssache... oder Glaubensfrage

ein Forinus ist vergleichsweise teurer, aber mann kann die kennlinie beeinflussen

zivan ist günstiger aber mann muss vor dem kauf wissen was mann für batts fahren will, da das gerät vom werk aus eingestellt wird
 

Stephan Hloucal

Neues Mitglied
01.05.2007
14
0
#6
Was macht denn ein Preisvergleich zwischen diesen drei Varianten aus?
Kann man denn den neuen el-Lader selbst austauschen, wenn man einigermaßen Lötverständnis mitbringt?
Mit sonnenelektrischen Grüßen
Stephan Hloucal
 
R

Rüdiger Hussy

Guest
#7
Also Zivan NG3 mit 50 A 1500,-
Zivan NG2 mit 20 A 1000,-
 
R

Rüdiger Hussy

Guest
#8
sorry vertippt
Zivan NG1 1000,- 20 A 36V
Zivan NG3 1500,- 60A 36V
Zivan NG3 1500,- 50 A 48 V
 
R

Ralf Albert

Guest
#9
Hallo Ralf,
ich habe mich schon im März für das neue Ladegerät vormerken lassen. Angeblich werde ich informiert, wenn es verfügbar ist. Bisher war das nicht der Fall.

Gruß
Ralf
D"EL"ORIAN
 
R

Ralf Graupner

Guest
#11
Ich hatte vor zwei Wochen die Möglichkeit mit jemandem von CityCom auf der Roadshow zu sprechen. Die ersten Lader sind da, es werden von der Zulieferfirma aber zu wenige geliefert und die die geliefert werden werden halt in die Neufahrzeuge eigebaut. Ich warte auch schon seit März und meine Banner machen langsam schlapp (139Ah, nach (nur?!) 5500km)...

Ralf Graupner
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge