Hyundai gibt Preise für neuen Ioniq Elektro bekannt


Nur kurze Zeit nach den Preisneuheiten für Plug-in-Hybride und Hybride hat der Autohersteller Hyundai nun auch die Preise für den neuen Ioniq Elektro bekanntgegeben. Der Grundpreis des Elektroautos liegt derzeit bei 34.900 Euro und ist somit ungefähr 1.600 Euro teurer als vorgesehen.

Überarbeitetes Modell ist ab September erhältlich

Die aktuelle Variante des Ioniq Elektro wird ab Herbst auf den Markt kommen und sich in vieler Hinsicht von dem Vorgängermodell unterscheiden. So haben die Hersteller für das vollelektrische Fahrzeug neue Scheinwerfer und LED-Tagfahrlichter, Alu-Räder und einen geschlossenen Kühlergrill vorgesehen. Auch der Elektromotor wurde bedacht und liefert nun statt 88 kW immerhin 100 kW. Die Akku-Kapazität hat sich von 28 auf 38,3 kWh verbessert. Damit sollen nun bis zu 294 Kilometer nach WLTP möglich sein. Insgesamt bietet diese Reichweitenüberarbeitung eine Steigerung von ca. 30 Prozent. Nach ungefähr sechs Stunden Aufladung (mittels AC) bietet der Akku 80 Prozent Leistung. Mit DC sind die 80 Prozent bereits nach 54 Minuten erreicht.

hyundai-elektro1-jpg.5135


Das sind jedoch noch nicht alle Neuheiten. So wurde auch an den Sicherheits- sowie Fahrassistenzsystemen, dem Bluelink-Telematikdiensten und den Infotainment-Funktionen gefeilt. Auch erhält der Ioniq eine Verzögerungsfunktion, die es dem Fahrer ermöglicht, das Auto ohne Verwendung der Fußbremse zum Stillstand zu bringen. Dies funktioniert, indem der Fahrer das linke Paddle, welches am Lenkrad befindlich ist, verwendet. Last but not least ist auch das regenerative Bremssystem aktualisiert worden. So passt sich das Elektroauto künftig an Gefälle oder vorausfahrende Fahrzeuge an.

Preise für alle neuen Ioniq Modelle

Im Januar hat Hyundai bereits den neuen Hybriden in Deutschland vorgestellt gehabt. Diese Modelle sind zu Preisen ab 25.800 Euro erhältlich, das Plug-in-Modell wird 32.000 Euro kosten. Beide Varianten sind etwas teurer als die Vorgänger, was sicherlich der modernen Technik zuschulden ist. Auch das Elektromodell ist kostenintensiver geworden. Zum Vergleich: der Vorgänger liegt bei 33.300 Euro, während die neue Version in den Preislisten mit 34.900 Euro eingetragen ist. Seit der Markteinführung im Jahr 2016 hat das Unternehmen mehr als 9.000 Einheiten der Ioniq-Baureihe verkauft. Im vergangenen Jahr ließen sich im deutschsprachigen Bereich 5.068 neue Modelle registrieren. Darunter fielen 3.373 Hybriden bzw. Plug-In-Hybriden nebst 1.695 vollelektrische Fahrzeuge.

hyundai-elektro-jpg.5134


Quelle:
motormobiles.de
electrive.net
 

Kommentare


Neue Themen

Anmelden

Neue Themen