Hinterachse fast Totalschaden!

V

Voeltz

Guest
Fast Totalschaden Hinterachse!!!!!! Heute hat sich meine Hinterachse verabschiedet,dies aber sehr unsanft!!! Bin über einen Bahnübergang, danach ließ es einen riesen Schlag und dann war Feierabend komplett.!! Beide Bolzen aus der Blattfeder rausgerissen ,Alustück Gewinde rausgerissen,dadurch knallte die komplette Hinterachse in den Radkasten ist zum Teil verbogen,auch Stoßdämpfer Halter verbogen,DAß gibt Arbeit man o man. Werde den Alublock durch einen aus Stahl ersetzen. Daß passiert mir nicht noch mal.!! Was denken eigentlich die Entwickler bei sowas???????? Tests fahren die wohl nur im Schlafzimmer oder ?????Zudem habe ich jetzt Stoßdämpfer mit Stahlfedern gefunden die ins EL Reinpassen. Nach Ausgibigen Tests meinerseits!!!!!!! Werde ich Euch berichten!! EL Gemeinde und Fans.Auch ich zähle mich schon dazu !! Trotz erst 2 Wochen Erstbesitz !!!Werde noch viele Verbesserungen bringen. Ist ja noch einiges im Argen!!!! MFG Herby
 
K

Karl Weippert

Guest
Hallo Herby!

an Bahnübergängen sind schon viele Leute gestorben( insofern hast du ja offensichtlich noch Glück gehabt? ) und meistens waren die Fahrzeuge nicht mehr zu gebrauchen.
Tut mir leid um deinen Schaden, aber ich fahre seit über einem Jahrzehnt über Bahn- ( meistens Trambahn) Schienen, dabei hatte ich noch keinen Achsbruch!
( ich hatte schon zwei , aber das war vor vielen Jahren ein Materialfehler, der jetzt behoben ist )
Man kann natürlich von der kleinen Kiste nicht die Robustheit eines Leopard Panzers verlangen, dafür braucht sie aber etwas weniger an Energie!
und wenn du die Instandsetzungskosten gegen die Wartungskostens eines Leopard setzt, dann bist du sicher noch dran!

sonnenelektrische Grüße

Karl
 
W

Werner Weiß

Guest
damit bist du hier auch der erste! voeltz :-(
mir ist in den 4jahren die ich in diesem forum bin nichts dergleichen mal aufgefallen.
und zum schaden kann ich nur das eine sagen : wenn du die ALU-klötze durch stahl erstzt dann hast du wieder mehr "ungefedertes gewicht" das heisst, daß die schläge noch kräftiger durchkommen werden. ich würde lieber mal mit "gewindeeinsätzen" (schauen so ähnlich wie federn aus) das problem beseitigen. die bekommst du in schlossereien KFZ- werkstätten.
die stoßdämpferhalterung kannst du sicher auch gerad biegen :)
euer el- flitzer weiss:D
 

claus-broja

Neues Mitglied
01.01.1970
0
Hallo,

sei froh das Dir nichts passiert ist. Alles andere kann man richten auch wenns ärgerlich ist.

Das Problem der Hinterachse ist bekannt und nichts neues.

Die ersten City-EL (Mini-EL) hatten einen 1 kw Motor, für den die Achse ausgelegt war.
Nach wechsel auf den 2,5 kw Motor traten erstmals die Probleme auf.
Deine Achse ist an der Riemenscheibe gebrochen (stimmts ? ).
Hier wurde die Nut für die Riemenscheibe zu tief gefräst. (ungewollte Sollbruchstelle).

Das Problem wurde erkannt und heute ist die Hinterachse gehärtet und die Nut anders. Der Hersteller CityCom AG tauscht bei jedem Fahrzeug das ins Werk zurück kommt gegen Aufpreis die Hinterachse aus. Die CityCom AG hat auch die Händler angewiesen die Kunden darauf anzusprechen. Nur tauscht kein einziger City-El Fahrer auf Verdacht die Hinterachse da der Umbau recht aufwendig ist.

Ersatzteile findest Du unter http://www.city-el.de

Grüße
Claus
 
V

Voeltz

Guest
Hallo alle danke für die tröstenden Worte. Hinterachse war nicht durchgebrochen,daß kam wohl falsch rüber,die Bolzen hats rausgerissen,Blattfeder ,aber gleich beide dadurch drehte es die Achse nach oben und hinten! Habe heute daß außgerissene Gewinde gebort und neues Gewinde geschnitten durchgehend!!!! Lange 10 Schraube rein und oben noch Sicherungsmutter drauf so daß hebt !!!! EL ist schon wieder im Einsatz! Arbeitszeit mit Schrauben besorgen 5 STD. Werde auf der Anderen Seite genau das Gleiche machen!!! Sonst passierts da auch noch.! MFG Herby
 
P

Peter Struppek

Guest
Ich bin leider nicht aus diesen Fach und benötige Hilfe im Bereich "Elektrofahrzeuge für den Bahnbedarf". Leider habe ich in Berlin keine Firma ausfindig machen können - weder von der DB, die sich sehr zugeknöpft verhalten haben, noch von anderen wie Still. Hast Du vieleicht eine Adresse von jemanden, der sich mit solchen Fahrzeugen beschäftigt? Die Baureihe kommt aus der ehemaligen Republik Bulgarien und wurde lange Zeiet auf den Bahnhöfen eingesetzt.
Grüße Peter Struppek
 

Anmelden

Neue Themen