Hauptbremszylinder undicht

Herbert Hämmerle

Aktives Mitglied
13.12.2004
1.140
Seit kurzem tritt beim Hauptbremszylinder meines City-el Bremsflüssigkeit (in geringen Mengen) aus. Die Bremswirkung ist noch intakt.
Lt. Broja-Shop gibt es einen "Reparatursatz Hauptbremszylinder", er hat auf der Explosionszeichnung die Pos.Nr. 31.
Ist es damit getan, diesen Rep.Satz, bestehend aus Kolben und Dichtungen einzubauen ?
Was sollte ich sonst noch am Bremssystem untersuchen, was defekt sein könnte ? Die Bremsbelagsstärke dürfte noch o.k. sein.
mfg herbhaem
 

Frank Rethagen

Mitglied
06.04.2006
208
Hallo Herbert,
wenn du einen Reparatursatz einbaust musst du dir vorher den zerlegten Hauptbremszylinder genau ansehen. Die Undichtigkeit kann durch gealterte poröse Dichtmanschetten, dann einfach den Rep.-Satz einbauen, oder durch Rost an den Wänden des Haupt bremszylinders der die Manschetten Zerstört, verursacht werden. Wenn der Hauptbremszylinder rostig ist entweder komplett tauschen oder, was ich mal bei einem Radbremszylinder für den ich keinen Ersatz mehr bekommen konnte gemacht habe, mit ganz feinem Schmirgel (mind. 800 ) den Rost abschmirgeln, nicht vorwärts-rückwärts sondern im Uhrzeigersinn damit keine längsriefen entstehen können. Danach sehr gut mit Spiritus reinigen , trocknen lassen,Rep.-satz einbauen, anschließend immer wieder auf Undichtigkeiten überprüfen.
Gruß Frank
 
C

Claus Broja

Guest
Hallo Herbert,

der Reparatursatz bringt nur was wenn das Gehäuse des Bremszylinders intakt ist und nur die Dichtungen defekt sind.

Kolben ausbauen und auf Rillen prüfen. Sind Rillen erkennbar sollte vorsichtshalber der ganze Bremszylinder getauscht werden.

ACHTUNG:
Nur Bremsflüssigkeit DOT 5 auf Silikonbasis verwenden. Eine andere Bremsflüssigkeit kann die Bodenwanne beschädigen. (Wird brüchig bzw. es können Risse entstehen)

Servus aus München
Claus Broja
 

Anmelden

Neue Themen