Hanauselberkaufen ?


K

Karl

Guest
#1
Hallo Freunde !

Was haltet Ihr von dieser Initiative?

http://www.hanauselberkaufen.de

Ich finde es nicht schlecht und werde mich wahrscheinlich beteiligen.


sonnenelektrische Grüße

Karl
 

Jens Schacherl

Aktives Mitglied
30.03.2004
1.067
0
#2
Und wo soll ich mir das Ding dann hinstellen? :rp:

Das Problem ist, das hier keine wirtschaftlichen sondern politische Gründe (anbiedern beim letzten kommunistischen Regime der Welt*) ausschlaggebend sind, also würden die Chinesen die Anlage wohl auch kriegen wenn sie nur 1.99€ bieten würden.

Ähnlich wie bei T(r)ollCollect: das schlechteste Angebot erhält den Zuschlag, Hauptsache Daimler & Telekom verdienen was dabei :mad: .

Gruß Jens


* Vielleicht sollte ich nicht laut schimpfen, von mir haben sie schließlich auch etliche $$$ für die ThunderSky-Akkus bekommen :rolleyes: ...
 
K

Karl

Guest
#3
Hallo Jens!

Für die TS Akkus -falls sie denn taugen- sei das (dein) Geld gegönnt!

Export von "Atomtechnologie" (besser gesagt Kernspaltungstechnik) - sei es für zivile oder militärische Zwecke- sollten wir nicht weiter zulassen.
Wenn die Kernfusion in 50 Jahren vielleicht funktioniert, muß das natürlich rechtzeitig anders behandelt werden!

sonnenelektrische Grüße

Karl
p.s. Die Vertragsverlängerung mit toll collect halte auch ich für schwachsinnig
 

Jens Schacherl

Aktives Mitglied
30.03.2004
1.067
0
#4
Karl schrieb:

[...]
Wenn die Kernfusion in 50 Jahren vielleicht funktioniert, muß
das natürlich rechtzeitig anders behandelt werden!
Vielleicht "fusionieren" wir ja bald alle selber im Keller :hot: wenn das hier funktioniert:
http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,288953,00.html

Der Aufwand ist zumindest schonmal wesentlich geringer als mit den bisherigen Apparaturen :spos: .

Gruß Jens
 

Emil

Bekanntes Mitglied
04.04.2006
2.176
0
#5
Hallo Jens,

Vielleicht sollte ich nicht laut schimpfen, von mir haben sie schließlich auch etliche $$$ für die ThunderSky-Akkus bekommen
wenn man wirklich ökologisch korrekt handeln und auf eine Sabotage der Chinesen aus ist, dann dürfte man wohl fast keine Produkte aus China kaufen. Warum befinden sich wohl viele Produktionsstätten schmutziger Produkte in China und anderen asiatischen Ländern? Hauptsächlich deswegen weil es dort praktisch keinen Umweltschutz und viele billige Arbeitskräfte gibt.

Was Hanau angeht sehe ich die Aktion eher als PR-Gag für die alte Riege der Atomkraftgegner. Hier gibt es wieder mal die Möglichkeit in das Rampenlicht der Öffentlichkeit zu treten nachdem durch die Regierungsbeteiligung der Grünen und dem beschlossenen Atomausstieg die Luft aus der Atomdiskussion weitgehend heraus ist. Da das Argument bezüglich der friedlichen Nutzung der Atomkraft in einem Land das unter Energiemangel leidet und die Luft mit fissilen Dreckschleuder verpestet nicht opportun ist, wird das Argument das unsinnige Argument von der militärischen Nutzung hervorgekramt. Ob jetzt Hanau nach China exportiert wird oder nicht wird China nicht daran hindern weiterhin ihre eigenen machtpolitischen Interessen zu verfolgen. Und technisch sind die inzwischen veralteten in Hanau genutzten verfahren sicherlich wohl bekannt. Man kann jetzt auf stur stellen und hier symbolisch den Zeigefinger erheben, man kann aber auch versuchen weiterhin mit den Chinesen im Gespräch zu bleiben und vielleicht auch was positives für deren gequälte Umwelt zu tun. Die Hanauer Anlage ist wahrscheinlich sauberer als alles was in China sonst so für die Aufbereitung vorhanden ist. Die zivile Nutzung der Atomenergie in China kann man sowieso nicht verhindern. Sie ist auch für China kurz- und mittelfristig die einzige Möglichkeit den Energiehunger zu stillen. Heute wird die Luft durch die vielen fossilen Kraftwerke verpestet was weder für die Menschen die dort leben gut ist, noch für uns im Sinne des CO2 Ausstosses.

Jeder der prominenten Unterzeichner der Hanauaktion verbraucht täglich wohl das 100-fache an Energie eines in China lebenden Menschen. 1 Mrd Menschen beanspruchen 54 % des Weltenergieverbrauches, die anderen 5 Mrd brauchen 46 %. Und die 1 Mrd sagt zu den anderen ihr müsst euch einschränken und dürfte keinesfalls die gleichen Fehler wie wir (hoher Pro-Kopf-Verbrauch und Atomenergie) machen. Und wenn ihr es trotzdem macht dann werden wir es schon irgendwie schaffen das irgendwie zu sabotieren. Hanau ist nur ein weiterer Baustein in dieser Tradition.

Aus dem warmen Wohnzimmer zu Hause lässt sich mit Hilfe von der jederzeit verfügbaren Energie leicht begründen warum andere Menschen denen es viel schlechter geht verzichten müssen damit es uns besser geht.

Wasser predigen und Wein zu trinken ist das Motto.

Gruß,
Emil
 

Adolf Höötmann

Neues Mitglied
13.07.2006
3
0
#6
Hallo Karl,
hast Du eigentlich schon mal überlegt, was mit der Anlage passiert, wenn die guten Menschen dieselbe gekauft haben? Die Anlage wurde u.a. seinerzeit geschlossen, weil Defekte zu einem Plutoniumaustritt geführt hatten. Die Anlage war also schon in Betrieb." Verschrotten" dürfte recht schwierig sein oder hast Du ein Endlager im Keller?
Gruß A.H.
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge