Höhenschlag Reifen

Juppo

Mitglied
05.04.2004
69
Moin an alle
Nach aufziehen von einen neuen Reifensatz huppelt mein EL.

Es fällt auf das der Vorderreifen einen kleinen Höhenschlag hat.
Die Mopetfirma die die Reifen aufgezogen hat das wäre normal.
Die habe den Reifen nochmal mit 7 bar gedrückt ,aber das hat nicht geholfen
Was ist denn da erlaubt?
Es sind die Conti KS11 Reifen drauf.

Gruss aus dem Münsterland
Juppo
 
S

Steffen

Guest
Moin,

das ist keineswegs normal bei den Reifen. Ich kenne das Problem auch vom Fahrrad. Dieser Höhenschlag kommt vom schrägen Aufziehen des Mantels auf die Felge. Dann läuft der Mantel nicht direkt in der Felge, bzw. der Mantel sitzt verdreht drauf. Wahrscheinlich muss man den Mantel noch mal abnehmen und vorsichtig wieder aufziehen (diesmal aber richtig!).
Achtung: 7 bar ist zu viel Luftdruck- der Reifen hat dann schnell Risse.

Tschüss Steffen
 
R

Rainer Partikel (Zinneke)

Guest
Hallo Juppo,

mach es dir erst einmal einfach. Gründsätzlich musst du Montagepaste verwenden. Dann rutsch der Mantel fast von alleine in den Felgensitz. In deinem Falle solltest du den Druck soweit mindern das du mit dem Daufen den Mantel in das innere der Felge drücken kannst. Rad muß nicht unbedigt abmontiert werden. Dann beginnst du ab Ventil den Mantel mit beiden Händen angefast zusammenzudrücken und einmal nach rechts und dann nach links zu biegen. Der Mantel löst sich so von der Felge und findet automatisch seinen neuen Sitz.
Nochmals aufpumpen und kontrolieren ob der Höhenschlag weg ist. Gegebenenfalls Das ganze wiederholen.
Viel Erfolg
ZINNEKE
 

Juppo

Mitglied
05.04.2004
69
Danke für eure Antworten
Ich hab die Reifen bei einen Mopethändler aufziehen lassen,und ein Tag später auch bemängelt.
Er meint das so in Ordnung ist.

Deswegen meine Frage :
Was ist erlaubt?
Aber ich sehe schon ,da muss der richtige EL Fahrer mal wieder selber dran.

Gruss Juppo
 
W

wotan

Guest
Hallo Juppo
Grüsse aus dem Nachbarland.
Ähnliche Probleme hatte mein Reifenhändler auch. Nicht nur, dass ich mit 10 Jahre alten aber noch jungfräulichen Mänteln zum Aufziehen kam (per Hand nicht mehr aufzuziehen), die Schläuche waren auch noch neu (damals), aber alle angekniffen von den Aufziehversuchen meinerseits.Woran ich mich aber nicht mehr erinnerte. Zu allererst kam dann aber das Entfernen der durch Korrosion abblätternden Lack und Salzschichten. Zu guter Letzt wollte der Mantel trotz intensivem Einsatz von Gleitmitteln mit allen Tricks in meinem Beisein nicht aufspringen. In Meinem Beisein bis 6 Bar. Sollte dann später noch mal vorbeikommen. Und dann war es auch passiert. Bleibt für mich ein Geheimnis.
Wäre mir per Hand wohl nicht gelungen. Und das zum Standardpreis einer Mofa-Mantel Montage. Ich habe bis jetzt jeden Reifen bei meinem Motorrad (das waren verdammt viele über die hunderttausende an Kilometern) per Hand aufgezogen. Aber diese Kombination :empfindliche, lackierte Magnesiumfelge mit einem sehr flachen Einziehprofil ist wohl für Verluste vorprogrammiert. Und als ich dann (zwar bisher nur einmal von einmal) von Abscherungen zwischen Nabe und "Speichen" hörte, verlor ich für ein paar Tage das Vertrauen zu meinem Vorderrad. Das Geht inzwischen wieder. Zumal ich in den ersten 4Jahren Mini-eL >7 Platzer u.andere Löcher in den Reifen hatte. Und in den letzten 10 Jahren keinen Einzigen.
Das letztere wünsche ich dir auch
Ps.: Die Unrundheit solltest du mit Priorität bekämpfen weil du durchs Münsterland hoppelnd in ständiger Gefahr schwebst, von einem gräflichen Förster erlegt zu werden. Besonders um Vorhelm herum. (Graf Droste und seine Gesellen).Auch ausserhalb des Forstes.
Mit diesen lebenserhaltenden Tipps verabschiede ich mich (wenn ich im Moment nicht wieder höllisch auf der Hut bin, mal wieder doppelt)
wotan
 

peter

Neues Mitglied
12.08.2015
0
Hallo Juppo
Hingehen und nochmal Reklamieren.
Wenn ers nicht glaubt dabb setz ihn ins EL damit ers selbst merkt.
Wenn er nicht einsichtig ist wende Dich an die Reifenfirma und frage sie was für einem uneinsichtigen Pf...... sie ihre Produkte anvertraut.
Wenn Du einen Kfz-Sachverständigen kennst frag den mal wie man so jemand beikommt.
Solchen Leuten gehört normalerweise die Lizenz entzogen.
Das einzige,das dich auf der Fahrbahn hält ist nun mal der Reifen!!!
So jetzt ist der Hals wieder schlanker.
Gruss Peter
 

peter

Neues Mitglied
12.08.2015
0
Hallo Nachteule
Haste mal wieder einen schnellen Doppelschlag ins Forum gesetzt??
Gruss von der Nachteule Peter (ohne Doppelschlag)
 

Martin Tomiak

Neues Mitglied
06.05.2003
13
Das mit den inkompetenten Moped-Händlern kann ich nur bestätigen,
ich wollte auch mal bei meinem ersten el Reifen aufziehen lassen bei einem der grossen Moped-Händler in Berlin: Sie lehnten ab.
Das Selbermachen hat mich 2 Schläuche gekostet, da ich Depp mit dem Montier-
eisen Späne erzeugt hatte und eine winzige scharfkantige Macke im Felgenbett.
Luft aufgepumpt- und : pfffff !
Glätten, Talkum bei neuen Mänteln, Mantel ausrichten, 5 Bar- schon ist esein Kinderspiel.
Zum auf und abziehen eignen sich gute Kunstoffabzieher aus dem Fahrrasdbereich, allerdings sollte man sie nicht überlasten, zuviel Kraft bzw. zu weite Abstände und schon brechen Sie. Alles eine Frage der Übung.
Mein erster Reifen ( 1996 ) hat mich 2 Tage gekostet, danach ging es zum Schlauchwechsel ( bzw. flicken) in 10 Minuten:
Kabeltrommel rausholen, El anheben( Rückenschonend), Trommel mit dem Fuss plazieren, ärgern das vergessen wurde das Rad zu lösen, Rad runter, Mantel einseitig abziehen, Schlauch ventilseitig lösen, neuen Scjlauch einsetzen, Mantel drauf, Rad motieren, Kabeltrommel nach anlupfen wegkicken, Radmutter festziehen !
Diese Prozedur habe ich unzählige Male , auch auf dem Weg zur Arbeit, durchgeführt.
Nachdem ich Geizhals neue Mäntel spendiert habe und die Felgen immer schön poliere, nicht mit 40 um die Ecke sause ( bei alten Mänteln rutscht der Schlauch zwischen Felgenhorn und Mantel : pffff ! )ist trotz tausender km keine Reifenpanne mehr aufgetreten.
Tip: Zum Abdrücken bzw. Aufziehen Rad auf den Boden legen und mit den eigenen Knien den Mantel reponieren bzw. reihum das Aufziehen unterstützen.
( ich wiege nur 62 kg, geht trotdem saugut) .
Sollte der Mantel eh in den Schrott kann man mit einem Schraubstock den Mantel derart zusammenpressen , dass er sich vom Felgenhorn trennt, Rest geht dann mit den Fingern und Montierwerkzeug leicht .

Grüsse aus der Hauptstadt der Rahmembrüche und Schlaglöcher

Martin
 
W

wotan

Guest
Hallo Peter (UHU?)
Jetzt weiss ich fast schon im Voraus wann es ein Doppelpost gibt. Nach dem Rauswurf aus dem NET und direkter Wiedereinwahl auf den letzten Vorgang, gibt es schon einen Beitrag bei der Vorschau-Ansicht und dann noch einen mit Senden.
Frag mich bitte keiner warum.
wotan
 

Anmelden

Neue Themen