Fiat 500 elektro MES DEA als Basis für Umbau bzw. Reparatur


dadoc

Neues Mitglied
16.02.2016
16
Hi zusammen!

Ich habe einen Fiat 500 Bj. 2010 mit 42 tkm, der mit MES-DEA Komponenten und ner Zebra Batterie ausgestattet ist. Die Batterie hat ihren Geist aufgegeben und jetzt will ich das Auto als Bsis für einen Umbau verkaufen. Der Wagen hat ne gültige deutsche Zulassung und ist komplett. Wer also Lust hat, einen Umbau mit wenig Aufwand zu machen, würde hier eine gute Basis finden. Der Wagen ist bis auf den Batteriedefekt in Ordnung.

Im Rahmen eines Umbaus müssten der Controller (verbaut ist ein TIM 400-1000), das Ladegerät und natürlich die Batterie getauscht werden. Ansonsten läuft die Kommunikation der Komponenten via CAN Bus. Die Heizung, der Motor, Servopumpe, Bremskraftpumpe, Verkabelung und alles weitere kann m.M. weiter genutzt werden. Wer wieder eine Zebra einbaut, muss 4500,- für die Batterie (heisst jetzt Zeta 5 bei FZSonnik) investieren, der Rest kann weiter genutzt werden. Bei nem Wechsel des Batteriesystems (z.B. auf Li) sind ca.1500,- Eur plus Batterie zu investieren.

Jetzt mal die Frage in die Runde: Was kann ich für das Auto verlangen? Ich hab 2013 knapp 20 TEUR dafür gezaht und seither 20 tkm drauf gefahren. Sind 5000,- ok?

Ich fahre jetzt nen Mitsubishi Outlander PEHV und mein Elektroauto-Bedarf ist gedeckt, deswegen will ich ihn hergeben.

Vielen Dank für eure Einschätzungen!
 

Anhänge

Ralf Wagner

Administrator
15.03.2007
4.541
Filderstadt
www.elweb.info
Hi, mit der Vorgeschichte ist schon klar, dass Du 5000 € verlangen möchtest. 20T€ für 20Tkm ist 1€/km... Zum Vergleich, für ca. 14 T€ bekommst Du heute einen gebrauchten Fiat 500 aus USA importiert und zugelassen. Du kannst es versuchen, aber ich vermute du wirst die 5 nicht bekommen.
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge