Fact 4 Antriebswelle eingelaufen rechts



Bis zu 350 € für alle Fahrer von Elektroautos!
» Jetzt die höchste Quote am Markt sichern
» Oder direkt FIX 85 € erhalten.

Bereits jetzt THG-Quote für 2024 beantragen! Sichere dir deinen Quoten-Anspruch bevor die Prämie sinkt!
(Werbung)

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
9.322
46
Hannover
www.litrade.de
Ich denke nicht das er da was gesperrt hat.
er wird sicher, wie 95% von uns, die Reibscheibe nur abgebaut haben, da sie eher störend ist.
Das Lger geht ja meisten, durch fehlerhafte Montage kaputt, also wenn beim LAgerwechsel die Blattfeder nicht ausgerichtet wurde bzw das Rad erst am ende Festgezogen wurde, BEVOR er das LAger/Blattfeder ausgerichtet hat.
Dann halten die Lager nämlich keine 4000km
Die Muttern habe ich noch nie bzw 1x erneuert auf 130.000km
Aber natürlich Loctide verwendet.
Die Radkappen sind schon schön, und möchte ich nicht missen.
Ich denke du wirst dich erst noch richtig ins EL reinfinden müssen, wie wir alle, brauchten wir etwas Zeit, aber dann irgendwann kennt man jede Schraube und Schwachstelle


Doch da kann ich ziemlich genau sagen. Der zwischenzeitliche Besitzer hat rechts die reibscheibe ausgebaut ( für eine quasi gesperrte Hinterachse). Dann wurde die Mutter nicht erneuert, bzw. nicht fest genug angezogen. Das in Kombination mit den Radkappen ( durch diese kann man die Muttern/Räder nicht im Auge behalten) hat dazu geführt das die beiden Lager eingelaufen sind.
Naja ich lerne daraus: Radkappen kommen ab so hat man immer alles im Blick.
Am Wochenende mache ich die Achse neu dann sollte es wieder laufen 👍
 

Tobsen1234

Mitglied
29.11.2014
204
München
er wird sicher, wie 95% von uns, die Reibscheibe nur abgebaut haben, da sie eher störend ist.
Das Lger geht ja meisten, durch fehlerhafte Montage kaputt, also wenn beim LAgerwechsel die Blattfeder nicht ausgerichtet wurde bzw das Rad erst am ende Festgezogen wurde, BEVOR er das LAger/Blattfeder ausgerichtet hat.
Dann halten die Lager nämlich keine 4000km
Die Muttern habe ich noch nie bzw 1x erneuert auf 130.000km
Aber natürlich Loctide verwendet.
Die Radkappen sind schon schön, und möchte ich nicht missen.
Ich denke du wirst dich erst noch richtig ins EL reinfinden müssen, wie wir alle, brauchten wir etwas Zeit, aber dann irgendwann kennt man jede Schraube und Schwachstelle
Ne ne ich fahre das El seid 12 Jahren 😄. Hatte schon jede Schraube in der Hand.
Ich habe mich falsch ausgedrückt. Ich hatte die spezial reibscheibe von Wolle drauf. Hier wurde das Gummi entfernt und so wie ich das sehe mit irgend nem Kleber oder so die Edelstahlplatte an die Felge zu kleben.
Das Rad stand jedenfalls schon sichtbar schief und Welle rieb schon an dem Kragen der bremsankerplatte.
Naja sei es drum in ein paar Tagen ist er wieder mit Wolles Platte unterwegs. Dann sollte sowas nicht mehr passieren
 
  • Wow
Wertungen: Kamikaze

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
9.322
46
Hannover
www.litrade.de
Anstelle eines Ketenspanners, schütz die Kette vor Schmutz und verbau dir einen Mccoi Kettenoiler. Den habe ich seit über 100.000km verbaut und muss meine Kette nur noch zwischen 10.000-15.000km mal spannen
 

Tobsen1234

Mitglied
29.11.2014
204
München
Welchen Kettenspanner hast du denn gefunden, der zum Fact4 passt?
Firma Murtfeldt. Die grünen da gibt es passende. Hatte ich in meinem anderen El schon verbaut. Is top. Habe die Kette noch nie gespannt. Jetzt habe ich einmal leicht und schwer in der Spannkraft. Mal sehen was die Unterschiede sind.
 

Anhänge

  • IMG_3473.jpeg
    IMG_3473.jpeg
    137,6 KB · Aufrufe: 23
  • Wow
Wertungen: Kamikaze

Kamikaze

Aktives Mitglied
@Tobsen1234 Wie hast du das Teil an der Motorkonsole befestigt, dass es von unten drücken kann?

@Sven Salbach Welchen genau hast du da verwendet, und wie hast du den eingebaut?
Habe inzwischen drei Mccoi Kettenöler hier, die ich allesamt nicht sinnvoll einbauen kann. Für weitere Fehlschläge ist mir das Zeug zu teuer.
 

Tobsen1234

Mitglied
29.11.2014
204
München
@Tobsen1234 Wie hast du das Teil an der Motorkonsole befestigt, dass es von unten drücken kann?

@Sven Salbach Welchen genau hast du da verwendet, und wie hast du den eingebaut?
Habe inzwischen drei Mccoi Kettenöler hier, die ich allesamt nicht sinnvoll einbauen kann. Für weitere Fehlschläge ist mir das Zeug zu teuer.
Ich muss mal fotos im eingebauten Zustand machen. Aber im Endeffekt nur ein kleines Blech mit dem spanner drauf. Hier ist schonmal eins wo man es erahnen kann
 

Anhänge

  • IMG_3476.png
    IMG_3476.png
    698 KB · Aufrufe: 41
  • Like
Wertungen: Kamikaze

Sven Salbach

Bekanntes Mitglied
15.03.2007
9.322
46
Hannover
www.litrade.de
Wo ist denn das Problem?
Da gibt es ja nur einen mal Standard mal Deluxe, aber das ist egal.
Du klemmst den an das EL Tachosignal an, legst eine Schlauch zum Kettenrad und lässt es innen, mittig auf das Kettenrad tropfen, also zwischen dem Zahnkranz.
Leider finde ich gerade kein Foto von meinem Umbau.
Ich glaube, damals musste ich das Signal vom Tacho noch invertieren oder sowas. Hatte dafür einfach einen Optokoppler verwendet, somit ist auch sichergestellt, das nichts vom El sich gegenseitig beeinflusst, vermutlich kann der neue das aber aber von Haus aus.

@Tobsen1234 Wie hast du das Teil an der Motorkonsole befestigt, dass es von unten drücken kann?

@Sven Salbach Welchen genau hast du da verwendet, und wie hast du den eingebaut?
Habe inzwischen drei Mccoi Kettenöler hier, die ich allesamt nicht sinnvoll einbauen kann. Für weitere Fehlschläge ist mir das Zeug zu teuer.