Extremes Cabrio, wie mache ich die Pelerine?

K

Karl

Guest
Hallo !

Aus meinem defekten (convertible ) Oberteil ließ sich nur ein Rest - genau wie jener:
<img src=http://www.elweb.de/event/20020714solarparade/e%20074scabrio.jpg>
flexen.
Wie mache ich aber jetzt für wenig Geld eine dichte Pelerine dafür? Und welche Rückpiegel soll ich besorgen, der Tango hat die vom El ! Ich möchte mal andere.

Sonnenelektrische Grüße

Karl
 

weiss

Administrator
15.01.2004
2.150
hallo karl :O
dürft ihr in D so rumfahren??? bei uns in Ö ist dann aber helmpflicht! begründet wird das mit dem staub (kein feinstaub) und den tierchen die einem störend im gesicht landen können...
soviel ich weiss ist es in der CH genau gleich mit den vorschriften...
euer weiss aus dornbirn am bodensee
 
R

reinhold

Guest
Hallo Karl!
Super Absichten!
Spiegel: die vom M3 wären schön...
Pass auf mit den Hebern; die sind dann viel zu stark; da musst du auch schwächere Einbauen.
Pellerine- Dach
Das ist ein heikles Thema!
Es muss: Langlebig; Leicht Wasserfest; Verkehrssicher!
An bestimmten stellen durchsichtig sein! (Zulassungsrelavant!)
Da hilft der Sattler.
Tschau
Reinhold
 
K

Karl

Guest
Hallo Reinhold,
die Heber wollte ich weglassen, 220 NiCds ( ca 5,5 Ah) sind jetzt drin, leider noch ohne Dioden, geladen wird noch mit dem Stelltrafo, Reichweite ca. 30 km, der Abzug ist genial- bis der Riemen reißt!
Ich dachte eher an einen Überzug wo nur der Kopf rausschaut nur für den Notfall ! Mein Sattler ist zwar sehr gut- aber er verlangt auch entsprechend!

Sonnenelektrische Grüße

Karl
 
R

reinhold

Guest
Hallo Karl!
Aha!
220 Stk; bedeutet das anderer Antrieb; Drehstrom?
oder 5 Stränge x 44 Zellen? 52V/ 25Ah?
Die Zellen sollten nicht über 50A beansprucht werden. (Erwärmung)
Na ja mit Erwärmung... haben die es wenigstens gut...
Achtung beim Laden! IU? Knick beachten...
Haube:
Ich habe da so eine Idee:
Umlaufend ein Klettband; Flauschseite nach aussen; rundum aufkleben.
Es gibt selbstklebendes als Meterware; weiss und schwarz;
Bei Stofftandler; Kurzwarenhändler...
Als gegenseite ein Fahrradregenponcho;
Oder so ein grünes Teil vom Bund(Bessere Qualität; reissfest)
Zusammengelegt klein;
Wenn Du es brauchst in 2 Minuten aufgezogen.
Bleibt die Frage wo Du es vorne gegenspannst.
Wenn du die Haubenoberkannte nimmst siehts Du nix mehr.
Nimmst Du die Cockpitoberkante siehtst Du zwar die Fahrbahn nicht aber die Instrumente. Aber das müsste gehn.
Viel Spass!
Reinhold
 
K

Karl

Guest
Hallo Reinhold,
Es waren 6x 30 + 5x 8 (turbo) Zellen, ein 30iger Pack habe ich schon abrauchen lassen; gut, daß es nicht Lithium war!

Das mit dem Bundeswehrponcho ist wohl die beste Lösung, ich habe gerade den von meinem "Kleinen" "eingezogen".

Sonnenelektrische Grüße

Karl
P.S. schade daß Du keine Saxi Akkus besorgen kannst.
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.438
91365 Reifenberg
Hallo Karl,
ich habe seinerzeit auch die NiMh Mignon Zellen von Aldi gekauft und getestet. Drauf standen 2000 mAh, gemessen habe ich nur so um die 1700 mAh.

Kürzlich fand ich dann im Mediamarkt an der Kasse NiMh Mignonzellen, 4 Euro für 4 Stück. Drauf stand 1700 mAh. Nach ersten Tests hatten fast alle von den 8 gekauften dann aber rund 2000 bis 2100 mAh.
Preis und Kapazität scheinen hier zu stimmen. Über die Lebensdauer bzw. Zyklenzahl kann ich nichts sagen.

Jetzt juckt es, meinen Blei Akkus im CityEl noch ein paar NiMh parallel zu schalten. Nur so für den Berg, wenn ich nach Hause komme. Sind 13 % und 800 m, hat bisher immer ordentlich Energie gekostet.
Die Aachener Deutschlandfahrer kennen den Berg. Zwei CityEl mit Scheibenläufer, langer Übersetzung und viel Gepäck haben den Berg damals nicht geschafft und mußten die letzten Meter geschleppt werden.

Daher ist mein CityEl jetzt zum Umbau bei Kollege Kürten. Rein kommt an den Thrige Titan Motor eine Kette und größtmögliche Übersetzung (für bessere Bergsteigfähigkeit). Mal sehen, wie es wird.

Übrigens: zum Parallelschalten von Akkus. Prizipiell sind es zwei Stromquellen mit unterschiedlichem Innenwiderstand und möglicherweise leicht unterschiedlichen Quellenspannungen. Setze doch einfach bei Blei und NiMh jeweils noch einen 1 mOhm Shunt dazu, evtl. auch mehr (ausprobieren). Erstens kannst du messen, wie die Ströme sich verteilen, und zweitens wirken die Zusatzwiderstände etwas ausgleichend. NiMh und Blei sollten so funktionieren, ich würds einfach mal ausprobieren.

Gruss, Roland, bsm
 

Karlfred

Aktives Mitglied
15.01.2008
316
Hallo Karl, was hast Du mit den Dioden vor?
Habe selbst 1200 NiCd&acute;s, 2,3Ah; sollen werden: 28 Stränge parallel,
jeweils 42 Stck in Reihe. Gruß K.-F.
 

weiss

Administrator
15.01.2004
2.150
hallo allerseits :)
kann jemand von euch mal ein bild vom aufbau der mignon hier rein stellen? ich meine vom den problemen wie: wie wurden die zellen verbunden; gegen kurzschluss gesichert usw.
euer weiss aus dornbirn am bodensee
 
K

Karl

Guest
Hallo Karlfred,
man sollte die Stränge mit Dioden entkoppeln, sowohl für das Laden als auch das Entladen, ist aber nicht ganz billig bei vielen Strängen, es braucht wohl Shottky dioden mit 60 V und 40 A !
Sonst brennt im Fehlerfall der ganze Akku ab!

Sonnenelektrische Grüße
Karl
 

Anmelden