EVT 150 - die 125er Klasse?

M

marcus

Guest
#1
Wenn alles gut geht, kann man im nächsten Jahr einen schnellen Roller mit bis zu 80 km/h Geschwindigkeit bekommen...
Was ist davon zu halten?
(siehe www.evt.amerika.com/evt150.htm)
Gibt es zur Zeit ähnlich schnelle Roller anderer Hersteller?
Viele Grüße von Marcus, dem leider wohl einzigen EVT 168-Fahrer in Berlin :-(( (suche dringend Gedankenaustausch :))

P.S.
Vielen Dank an Jens Sch. , der mir im Sommer hier den Tip mit dem EVT gab!!!
 
W

wotan

Guest
#2
Hallo Marcus
Geiler Link. Kommt ganz Oben in die Favoriten. Aber wie komme ich über G.W. an Infos über den Roller? Ich habe allerdings noch nicht alles probiert. Da gibts soviel Ablenkung.
wotan
 

Jens Schacherl

Aktives Mitglied
30.03.2004
1.067
0
#4
Soweit ich gehört habe (ohne Gewähr!), geht das eher nicht gut; EVT in Taiwan will sich erstmal auf E-Bikes mit kleineren Li-Ionen-Akkus konzentrieren da sie in diesem Bereich größere Marktchancen sehen.

Leider haben sie da wohl nicht ganz unrecht, wieviele Leute, z.B. in Deutschland, würden sich den EVT-150 kaufen?
Für diesen Roller braucht man einen Motorrad-Führerschein, und die, die einen haben, wollen doch eher etwas das stinkt und knattert und mit dem sie auch mal echte Langstrecken auf der Autobahn fahren können.

Aber falls es ihn doch mal zu kaufen gibt und er auch noch einigermaßen bezahlbar ist: HERDAMIT!! :D

Gruß Jens
P.S.
Vielen Dank an Jens Sch. , der mir im Sommer hier den Tip mit dem EVT gab!!!
Gern geschehen!
rotwerd.gif
 
M

marcus

Guest
#5
Hallo,
vielen Dank für die Korrektur meiner Webseitenangabe. Ich habe mich mal wieder geirrt.
Sollte es in ein zwei Jahren den EVT 150 geben, dann werde ich ihn auf jeden Fall kaufen: Etwas das nicht stinkt und lärmt!

Die bei EVT Amerika angegebene Reichweite (170km) kommt mir allerdings unrealistisch vor. Bei 3 Kw/h Verbrauch und ca 5Kw/h Batterie-Kapazität...
Naja, ich bin nur Laie und sage nichts.
Wie auch immer, 80 bis 100 km Reichweite wären auch gut, na und dann noch die vernünftigen und leerfahrbaren Batterien, das ganze mit gut 80 km/h.
Vielleicht kann man Hoffnung haben und sich auf das nächste Jahr freuen.

Viele Grüße an alle und an Jens.
Marcus
 
M

mika

Guest
#6
Servus Leute, hier hört man von tolle Neuigkeiten! Das Gerät ist Klasse! Gerade überlege ich mir wie mache ich meinen EVT4000 schneller, und gleich gibts ne elektrorakete sogar zum kaufen. Hoffentlich auch bald in Europa. Wenn das stimmt mit der reichweite und geschwindigkeit, schliesse ich mich an der Schlange! Muss eins bekommen!

Marcus, mach Dir keine Sorgen dass Du vielleicht der einzige EVT-Fahrer in Berlin bist. Ich bin vielleicht der einzige in ganz Finnland.

Gruss, mika
 
M

mika

Guest
#8
Ich war es leider nicht, versuche nur elektrisch schnell zu werden...
 

Raoul van Putten

Neues Mitglied
10.09.2003
14
0
#9
Apropos Elektro-Mopped: Kennt ihr schon das Elektro-Trial-Motorrad von Forster? Habs letzt in Aktion gesehen, gefällt mir sehr gut. Interessant daran war: Anscheinend wurden ganz normale Motorradbatterien verwendet, 4 Stück davon. Die kosten im Handel so um die 20 Euro, glaub ich, kann mich aber auch täuschen. Damit fährt das Teil so etwa 3 Stunden, wenn ich mich recht erinnere. Natürlich nicht mit der gleichen Geschwindigkeit.

http://www.forster-elektro-trial.de/index.html (leider hab ich da keine technischen Daten gefunden)
 
M

marcus

Guest
#10
Hallo Mika,
hast Du denn bereits Möglichkeiten gefunden, Deinen EVT schneller zu machen?
Mir würden 10Km/h schon reichen. Im Stadtverkehr ist es manchmal sogar gefährlich, wenn man von überholenden PKW geschnitten wird. Etwas mehr Geschwindigkeit erhöht in meinen Augen die Sicherheit.

Bis der EVT-150 in Serie geht, wird noch eine Weile ins Land gehen. Die Probleme mit den Batterien sind lt. EVT-Konstanz noch zu groß.

Viele Grüße an den einzigen EVT-Fahrer Finnlands
Marcus, der einsame EVT-Berliner
 
M

mika

Guest
#11
Servus marcus,

Ich habe ein bischen im Web rumgeforscht. Vielleicht weisst Du bereits, dass es diese amerikanische Firma Evercel gibt. Die stellen ja Ni-Zn Akkus her. Ich war schon in Verbindung mit einem Mitarbeiter von der Firma und habe eine Mailadresse bekommen von jemandem der sich mit der Sache EVT und Ni-Zn Batterien auskennt. Hatte leider noch keine Zeit um mich weiter mit der Sache zu Kümmern.

Die Akkus MB40 o. MB50 sollten passend sein. Mit der kleineren würde man ca. 25 kg (4 Stck.) an Gewicht sparen. Weil die Akkus eine Nennspannung von 13,2 Volt haben, denke ich, dass es eine bemerkbare Wirkung an Beschleunigung und Topspeed hat. Wie weit man mit der Akkus kommen sollte ist mir noch unklar.

Herrn Bernd Kürten sollte mehr zum Thema wissen. Er ist ein EVT Händler und seine email lautet: vera@kuerten-gmbh.de.

Schöne Grüsse von The Lonely EVT-Rider, mika
 
M

marcus

Guest
#12
Hallo Mika,
ich habe Herrn Kürten eine E-Mail geschickt und ihn um viele UNS interessierende Auskünfte gebeten. Speziell: Schadet die höhere Voltzahl den EVT-Motoren oder gar der Elektronik...wann sind die Test bei EVT dazu abgeschlossen...ab wann sind die Batterien erhältlich...zu welchem Preis...

Ich hoffe, wir haben bald 10km/h mehr. Das ist im Stadtverkehr in meinen Augen nur vernünftig und sicherer.

Mika, ich sende Dir viele Grüße,
Du einsamer EVT-Fahrer...
Marcus
 

Andreas Eichner

Neues Mitglied
03.04.2006
29
0
#13
An alle "Friesierer",
bei jedem Eingriff der die Geschwindigkeit erhöht, erlischt die Betriebsgenemigung und der Versicherungsschutz! ! ! !
Daher darf kein Händler Tips zum "Frisieren" geben! ! ! !
mit sonnen-elektrischen Gruessen
Andreas Eichner
 
M

mika

Guest
#14
Hallochen, ich habe schon nachgeschaut was die Neuteile z. B. Motor o. Kontroller kosten. Im schlimmsten Fall falls was mit der neuen Batterien im Mopped kaputt geht.

Versicherung... naja... schlimmer kann es nicht sein als mit der vielen Motorrädern in Deutschland, die nach dem Brief 72 kW oder 25 kW haben aber in Wirklichkeit volle Leistung bieten. Sowieso hier im Norden hat keiner Ahnung was für welche Akkus reingehören. Bin ja der Einzige!!!

Der Händler darf wohl sagen, ob die Technik am Roller die Spannung aushält, offiziell das frisieren empfehlen selbsverständlich nicht.

Gruss (bei minus 3 Grad), mika