"Evader" - neuer E-Roller in Deutschland?

Emil

Bekanntes Mitglied
04.04.2006
2.172
0
#1
Die Angaben der technischen Daten für die Evader-Roller
scheinen mir jedenfalls sehr fragwürdig.
Ob mit "4 x 12V/21Ah Makromoleküle Micro-bursa versiegelte
Bleisäure Gel" - Batterien wirklich eine Reichweite von 70 km
möglich ist?
Die Bleiklötze im EVT sind mehr als doppelt so groß - aber
bestimmt ohne Micro-bursa-Versiegelung :rolleyes: ...
Erstmal hat der Motor eine geringere Leistung und auch ein etwas geringeres Gewicht. Dies könnte schon etwas Einsparung bringen. Desweiteren gibt es keine Angabe auf welchen Entladestrom sich die 21 Ah beziehen. Allerdings haben die Batterien anscheinend nur ein Gewicht von 25 kg. Bei einer typischen Bleibatterien entspricht das etwa 1 kWh Energieinhalt. Damit dürfte die Reichweite bei 45 km/h nicht möglich sein, für 25 km/h würde es vielleicht gerade so gehen.

Wenn ich mich recht erinnere haben EVTs mit den eingebauten Akkus auch schon eine sehr große Reichweite erzielt. Es hängt halt letztlich davon ab wie die Strecke aussieht und wie schnell man fährt.

Gruß,
Emil
 
K

Karl

Guest
#3
Hallo Jens!

Das mit den micro(griechisch)-bursa(lateinisch) verriegelten Batterien ist selbstredend! Mit einem "sehr kleinen Beutel" oder freier übersetzt "leerem Sack", die Leute über den Tisch zu ziehen, ist derzeit große Mode!

sonnenelektrische Grüße

Karl