Einzellader von CityCom

  • Themenstarter Harald Meyer
  • Beginndatum

H

Harald Meyer

Guest
#1
Hallo Ihr,
habe gerade auf der CityCom-Seite gestöbert und unter News Technik ganz unten gelesen, dass die jetzt HF-Einzellader anbieten. Das soll ja "angeblich" besser für die Batterien sein. Kosten ca, 89 Euro pro Stück.
Weiß da jemand von Euch schon was näheres?
Gruß
Harald
 
K

Karl Weippert

Guest
#2
Hallo Harald!

Ist ja sehr interessant! Jetzt wäre noch wichtig zu erfahren was die Lader so können- i.e. Kennlinie, Strom usw..Wer weiß was?
Der Preis ist vergleichsweise moderat-

sonnenelektrische Grüße
Karl
 

Matze

Neues Mitglied
17.12.2017
0
0
#3
Hallo,

unter den News findet man auch:
Bremslichtverstärker
Sie haben Probleme mit Ihrem Bremslichtschalter beim CityEL? - wir haben die Lösung !
Unser neu entwickelter:joke: :joke: Bremslichtverstärker. Er bewirkt, dass der Bremslichtschalter nur noch im uA Bereich blastet wird. Dadurch wird Ihr Bremslichtschalter unkaputtbar.
Preis: 33.64 Euro.

Bei ürten Elektromobile ( http://www.kuerten-gmbh.de/CityEl/Service/service.html ) gibts die Schaltung schon seit Jahren und das für nur 25€. Ich habe sie bei mir vor kurzem selbst eingebaut und kann sie nur empfehlen.

Gruß
Matze
 

Georg Schumacher

Neues Mitglied
04.03.2006
4
0
#4
Hallo,

die Einzellader sind sog. 3-Stufen-Lader. I-Phase mit max. Strom (8A) bis 14,7V, danach Konstantspannung 14,7V mit fallendem Strom (ca. 1h), danach erhaltungsladung bei 13,8V. Die Ladekennlinie paßt auf die meisten Blei/Vlies Akkus, z.B. SSB. Die Ladung über 3 Einzellader ist sicher sinnvoll bei Leuten, die immer zu Ende laden, dass auch jeder Akku voll wird (über Nacht laden).

Die Ladegeräte haben eine LED, die je nach Ladephase die Farbe wechselt.

Der Preis von 89€ ist allerdings etwas unverschämt.
Wir verkaufen die Geräte für 69€.

Gruß Schorsch
 

Georg Schumacher

Neues Mitglied
04.03.2006
4
0
#5
Hallo Matze,

da hast Du vollkommen recht!!

Die Platine von Kürten haben wir auch schon über 20 mal eingebaut und noch keinen Ausfall. Die Platine von City Com ist nur für den Bremslichtschalter und die von Kürten versorgt gleichzeitig den Fahrpedalschalter. Und das für einen günstigeren Preis.

Den Rat von City Com, den Fahrpedalschalter zu brücken verlagert das Problem nur auf dern Vor-Rück-Schalter und ist für uns keine Lösung!!

Die Kürten-Platine ist bei uns vorrätig.

Gruß Schorsch
 
H

Herbert Kaiser

Guest
#6
Hallo Georg,

ich hätte ein paar Fragen zu dem Einzellader. Zunächst: Wer ist wir? Zitat: "Wir verkaufen die Geräte für 69€"
- Ist der maximale Ladestrom tatsächlich nur 8 Ampere? Da kann der alte Trafolader ja mehr.
- Was gehört zum Lader dazu? Kommt ein passender Kabelbaum mit? Eine Einbau-Anleitung?
- Ist ein Schaltplan dabei? Kann man die Kennwerte der Lade-Kennlinie (Ladeschlussspannung, Spannung in der Erhaltungsladung, Ströme in den verschiedenen Phasen) einstellen?
- Ist der Lader temperatur-kompensiert? Wie?
- Wird der Kappamesser angesteuert?

Danke für die Auskünfte.
Schönen Gruss aus Aachen
Herbert
 
R

Ralf Albert

Guest
#7
Hallo Georg,
ja, so ähnliche Fragen hätte ich auch. Ich würde gerne drei davon einsetzen und zwar parallel zum Originallader, damit ich die unterschiedlichen Spannungen der Batts in den Griff kriege (momentan experimentiere ich mit PC-Netzteilen, aber bei 69 € für ein geregeltes Gerät ist nicht zu meckern). Nur für diesen Zweck möchte ich gerne die Ladeschlussspannung einstellen (14,7V sind für geschlossene Akkus wirklich zu viel). Geht das? Wie?

Gruß Ralf
D"EL"ORIAN
 
M

Mario Mueller-Della Morte

Guest
#8
Hallo,
bei Conrad gibts den Lader (wenns denn der gleiche ist) für 59,95€. Er hat keine Temperaturkompensation, besitzt allerdings innen 3 kleine Trimmer mit denen sich bestimmt auch die Ladespannung verändern lässt. Mir vorliegende Datenblätter von SSBs und ähnlichen Vlies-Fabrikaten spezifizieren eine Ladespannung von 12,7V +-0,3V. Da sollte das Teil doch eigentlich schon in der Standardeinstellung gut geeignet sein.
Gruß
Mario
 
K

Karl

Guest
#9
Hallo Mario!

Möglicherweise ist das Orginalgerät dieses:
http://deutsch.ivt-hirschau.de/content.php?parent_id=CAT_12&doc_id=DOC_46
IVT macht gute Sachen - mein DC-DC im El von IVT läuft seit ca.7 Jahren problemlos (= über 50.000 Betriebsstunden!).
Die Spannung sollte man aber etwas reduzieren, gasen in geschlossenen Akkus ist unbedingt zu vermeiden !
sonnenelektrische Grüße

Karl
 
M

Mario Muelle-Della Morte

Guest
#10
Hallo Karl,
ja, das ist der Hersteller oder (wahrscheinlicher) der Importeur. Nur dort ist das Gerät 10€ teurer. Das mit dem Gasen ist klar, aber wieso spezifizieren die Akkuhersteller 12,7V als Endladespannung, wenn das zum problematischen gasen führt? CityCom belässt es meines Wissens auch bei diesem Wert.
Gruß
Mario
 
M

Mario Mueller-Della Morte

Guest
#11
Hallo,
die spezifizierte Endladespannung ist natürlich nicht 12,7V sondern 14,7V!
Mario
 
H

Herbert Kaiser

Guest
#12
Hallo Mario,

hatte mich schon gewundert, aber gerade mein Datenblatt nicht zur Hand. Dann ist die Welt ja wieder in Ordnung :)

Schönen Gruss aus Aachen
Herbert
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge