Ein Elektroauto für alle: Renault produziert günstiges E-SUV City K-ZE


Vor wenigen Tagen hat Renault auf der Auto Shanghai die neue Tochtermarke Renault City und das erste Modell vorgestellt: den City K-ZE. Das besondere an dem elektrischen SUV ist vor allem, dass das Auto "für den Weltmarkt konzipiert" werden soll. Das bedeutet, dass das Elektroauto für alle, die möchten, erschwinglich sein soll.

Der Preiskampf hat begonnen

Die Stimmen sind laut und auch die Autoindustrie hört sie - die meisten Verbraucher sehen Elektroautos immer noch als zu teuer an. Renault hat in diesem Punkt weiter gedacht und möchte mit dem City K-ZE ein Elektroauto zu günstigen Preisen anbieten.

city-k-ze-jpg.4784


Das Auto ist 3,70 Meter lang und wie ein SUV angelegt. Das Modell selbst wiegt keine 1.000 Kilo, bietet aber Platz für fünf Insassen. Der Kofferraum offeriert ungefähr 300 Liter Stauraum und der Elektromotor beschleunigt dank 45 PS das Fahrzeug auf bis zu 105 km/h. Die Batteriekapazität beträgt 27 kWh und soll für ca. 250 km ausreichen. Der Plan ist, das Auto in der zweiten Hälfte diesen Jahres auf den Markt zu bringen. Guillaume Sicard gab dazu in einem externen Interview an: "Doch das Auto ist für den Weltmarkt konzipiert und kann mit ganz wenigen Änderungen schnell auch nach Europa geliefert werden."
Besonders interessant: Laut Experten soll das Auto nach Abzug verschiedener Subventionen weniger als 10.000 Euro kosten. Trotz dieses geringen Preises spart Renault allerdings nicht bei der Ausstattung. Trotz allem werden eine Klimaanlage und ein Navi mit Touchscreen vorhanden sein.

Der City K-ZE ist in China entwickelt worden und wird folglich zusammen mit dem Autobauer Dongfeng produziert. Die Einführung des Fahrzeuges ist zunächst in China vorgesehen, danach wird das Auto für andere Märkte zur Verfügung gestellt.

Wann genau der K-ZE für den europäischen Markt bereit steht, ist derzeit noch unklar. Der Autohersteller aus Frankreich hatte allerdings verkündet, das Angebot an elektrischen Autos künftig noch stärker auszubauen. Neben dem ZOE und dem Kangoo Z.E. sollen in naher Zukunft noch weitere vollelektrische Autos für den Massenmarkt angedacht sein. Bereits in den nächsten drei Jahren sollen in Europa sowie anderen Ländern weitere Elektroautos angeboten werden.


Quellen:
autogazette.de
automobilwoche.de

renault-k-ze-elektroauto-jpg.4785

Bilder: Renault
 

Kommentare

Andy_T

Neues Mitglied
16.04.2019
13
“Unter 10,000 Euro nach Förderungen” ... sehr wahrscheinlich ohne Batterie, für die dann monatlich nochmal EUR 85,- oder so fällig werden...
 
Wertungen: YAZERONE

Oldie39

Neues Mitglied
21.05.2019
1
64850
Hi, der Start in den Elektro-Himmel bedarf einer gründlichen Einarbeitung in das Thema.
Da bin ich hier genau richtig gelandet. Der Neue soll Anfang 2020 gekauft werden und nun nutze ich die Zeit, um mich schlau zu machen. Als "Neuer" habe ich ein großes Problem. Ich finde kein Abkürzungsverzeichnis. Mein Motto ist mein Avatar; Lass die Sonne in mein Herz. Da bin ich!
 

Joe-Hotzi

Aktives Mitglied
01.08.2011
535
Ja, was fehlen Die denn für Begriffe?
Einfach anfragen - dann wird Dir geholfen.
 

Neue Themen

Anmelden

Neue Themen