E-Tankstelle in Kitzingen

E. Vornberger

Aktives Mitglied
09.10.2006
560
Die Stadt Kitzingen und der lokale Energieversorger "LKW" haben eine E-Tankstelle in Kitzingen eröffnet.
Man kann für 10.- Euro einen Zugangschip bei der LKW erwerben (persönliches Erscheinen ist erforderlich) und dann kostenlos und unbegrenzt an der Zapfstelle tanken und parken.
 

RalfZ

Aktives Mitglied
11.02.2008
761
[quote E. Vornberger]Die Stadt Kitzingen und der lokale Energieversorger "LKW" haben eine E-Tankstelle in Kitzingen eröffnet.
Man kann für 10.- Euro einen Zugangschip bei der LKW erwerben (persönliches Erscheinen ist erforderlich) und dann kostenlos und unbegrenzt an der Zapfstelle tanken und parken.[/quote]
Ist denn auch bekannt welche Steckdosen zur Verfügung gestellt werden?
Eventuell wieder sowas für Pedelecs - Schuko mit 2A-Sicherung?

Ralf
 

E. Vornberger

Aktives Mitglied
09.10.2006
560
Es sind eine Schuko-Dose (abgesichert mit 16A), und eine CEE-Dose (Absicherung habe ich jetzt nicht mehr in Erinnerung, aber wahrscheinlich auf 16A) vorhanden.
 

RalfZ

Aktives Mitglied
11.02.2008
761
[quote E. Vornberger]Es sind eine Schuko-Dose (abgesichert mit 16A), und eine CEE-Dose (Absicherung habe ich jetzt nicht mehr in Erinnerung, aber wahrscheinlich auf 16A) vorhanden.[/quote]
CEE rot oder blau?
 

Stefan B.

Bekanntes Mitglied
30.01.2007
2.034
Wieder so ne Insellösung. Ich hab langsam die Nase voll. Wenn man den Ladehalt auf der Durchreise braucht, muss man erst umständlich sich anmelden, wenn man überhaupt zu Öffnungszeiten dort sein kann. So wird das nix.
Ich hab meinen Ladehalt in Kitzingen bei einer Privatadresse. da geht immer was ohne Anmeldung.
Grüßle Stefan
 

E. Vornberger

Aktives Mitglied
09.10.2006
560
OK, aber wie soll das ein lokaler Energieversorger sonst machen?
Jeden kostenlos ohne Anmeldung ranlassen? Bitte berücksichtigen, dass da sowohl der Strom als auch der Parkplatz kostenlos ist. Ich habe da schon ein gewisses Verständnis. Die wollen schliesslich wissen, welchen Bedarf man aktuell abdecken muss.
(Bei Deiner privaten "Tankstelle" hast Du Dich ja sozusagen auch persönlich angemeldet....)
Ruf halt mal an bei der LKW. Vielleicht genügt auch eine Kopie des KZZ-Scheins, und vielleicht versenden sie den Zuganschip per Einschreiben...
 

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
10.204
Hallo

In Karlstadt gibts inzwischen auch so eine Ladesäule aber da ist von einem 7poligen Stecker die Rede.

Der gleiche Chip wirds wohl nicht sein.

Aber wer da laden will kann ja eine Vollmacht schreiben damit ein anderer den Chip abholen kann.

Ich wäre allerdings auch für die EC Karten Lösung der Chip darauf funktioniert ja auch an vielen Parkautomaten und ist damit recht universal.

Warscheinlich muß man nur das Modul in der Ladesäule wechseln und schon würde es funktionieren.


Gruß

Roman
 

E. Vornberger

Aktives Mitglied
09.10.2006
560
Für mein Bewegungsprofil ist die Ladestation jedenfalls wie geschaffen.
Am abend mal schnell zum Einkaufen oder Essen in die Stadt, 2 Stunden Parken und laden.....
Warum soll das für Einheimische nicht nutzbar sein?
 

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
10.204
Hallo

Ist schon geplant ich werde mir die Chips von Kitzingen und Karlstadt holen, wer dorthin unterwegs ist kann sie dann von mir haben, eventuell sind die Teile sogar kopierbar

Wäre natürlich klasse wenn das ganze Maintal einheitliche Zugangsvoraussetzungen hätte, bietet sich ja für Touren geradezu an.

Gruß

Roman
 

RalfZ

Aktives Mitglied
11.02.2008
761
[quote E. Vornberger]Es ist eine 7-polige Buchse mit 400V/32A Absicherung[/quote]
Das klingt nach "Mennekes" bzw. "Typ2".

Das scheint sich in Deutschland als Standard für neue Stromtankstellen durchzusetzen - jedenfalls für die von großen Unternehmen.
Ich denke ich muß mir die Tage mal einen entsprechenden Adapter auf 32A-CEE-Drehstrom besorgen.

Ralf
 

E. Vornberger

Aktives Mitglied
09.10.2006
560
Hier noch sicherheitshalber ein Bild damit neimand mit dem falschen Stecker anrückt:
http://www.vke-eltkauf.de/showpic.html?id=1062&nr=3&p=art&wh=436,612
 

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
10.204
Hallo

Meine Anfrage läuft schon.

Zur Info es gibt 3 Stecker vorne sind sie alle gleich.


Die Kabelanschlüsse sind aber unterschiedlich ausgelegt je nachdem welche maximale Stromstärke erlaubt ist also 16A 32A und 63A die Codierwiderstände sind natürlich auch unterschiedlich.


Gruß

Roman
 

Uuoudan

Aktives Mitglied
29.01.2007
824
Hallo
Ich bemühe mich gerade die Zugangsberechtigung zu einer der 5 RWE Ladesäulen mit je 2 Ladeabgängen auf dem neuen Infineon-Parkplatz zu Erstreiten.Angeblich ist der Zugang für Jedermann für 3 Monate (Testphase) kostenlos.Den passenden Mennekes Adapter soll man (frau) angeblich geliehen bekommen.Sogar als AEG-Mitarbeiter.Konkreteres erfahre ich in der nächsten Woche.
Bin nicht so glücklich mit RWE.Werde 15Km weiter eine Drehstromkiste installieren.
woti
 

Stefan B.

Bekanntes Mitglied
30.01.2007
2.034
Hallo,
ja natürlich hab ich mich bei meiner privaten Tankstelle auch angemeldet, aber ich komme auf der durchreise vorbei und tanke und fahre weiter. Ohne spezialstecker oder Zusatzchip. Da ich Deutschlandweit mit meinem E-Auto unterwegs bin habe ich jetzt schon 78 Chips, 127 Schlüssel und 65 Magnetkarten am Schlüsselbund. Jedesmal 10 Euro an Pfand macht genau 2700 hinterlegte ¤ quer durch ganz Deutschland. Das ist echt Schwachsinn.:sneg:
Wie Horst schon schreibt: Da, wo ich wohne hab ich selbst Strom und da wo ich vorbeikomme will ich tanken wie beim Benziner ohne großes Tamtam. Also bleibt nur DSL und P&C. Und das funktioniert ja auch prächtig. :spos:
Übrigens ist Kitzingen ca. 50 km von mir entfernt. eigentlich brauch ich meinen Ladepunkt dort nicht wirklich (über 100km Reichweite), aber ich nehme ihn halt gerne mit, wenn ich schon dort bin.:xcool:
Gruß Stefan
 

Anmelden

Neue Themen