E-Autos weltweit



Bis zu 350 € für alle Fahrer von Elektroautos!
» Jetzt die höchste Quote am Markt sichern
» Oder direkt FIX 85 € erhalten.

Bereits jetzt THG-Quote für 2024 beantragen! Sichere dir deinen Quoten-Anspruch bevor die Prämie sinkt!
(Werbung)

matzetronics

Aktives Mitglied
08.07.2020
892
Berlin, DE
Das wird wohl Norwegen sein. Nicht, weil da noch Buddy fahren :) , sondern weil die Norweger Geld ohne Ende haben und dazu noch Wasserkraft. Haben halt schlechte Karten bei den Arbeitstemperaturen für Li Batterien und der Sonnenenergie, sollte sie aber nicht stören.
 

DaMo35

Neues Mitglied
20.09.2022
26
Hamburg
emobilitaetblog.de
Das wird wohl Norwegen sein. Nicht, weil da noch Buddy fahren :) , sondern weil die Norweger Geld ohne Ende haben und dazu noch Wasserkraft. Haben halt schlechte Karten bei den Arbeitstemperaturen für Li Batterien und der Sonnenenergie, sollte sie aber nicht stören.
Norwegen ist wohl führend, nicht nur wegen der finanziellen Mittel und Wasserkraft, sondern auch wegen ihrer Begeisterung für Elektroautos. Trotz einiger Herausforderungen wie den Temperaturen sind sie stark dabei.
 

Kamikaze

Bekanntes Mitglied
Haben halt schlechte Karten bei den Arbeitstemperaturen für Li Batterien
Das ist aber quasi nur bei unseren alten Schüsseln ein Thema.
Moderne BEV haben idR. gut gekapselte und gedämmte Batterien, die zudem kühl- und beheizbar sind.
Ist also hauptsächlich eine Frage der Möglichkeit, die für die Akkuheizung (und nebenbei Ladung) elektrische Leistung bereit stellen zu können, und das funktioniert in den nordischen Ländern gerüchteweise fast überall.
Ist ja auch nicht verwunderlich - da heizen ja auch schon fast alle mit Wärmepumpen. Das Stromnetz ist also überall vorhanden und die meisten Parkplätze (sogar an Supermärkten, Kaufhäusern, Bahnhöfen, etc.) sind mit "Schnarchlade-Buchsen" ausgestattet, die oft sogar mit alten Verbrennern genutzt werden (die haben dort schon seit Jahrzehnten meist eine elektrische Zusatzheizung).

Wobei dazu gesagt sei, dass es auch hier in D nur wenige wirkliche Probleme gibt. Wenn mal was ist, dass wird das halt dank Lobby und Springerpresse gerne hochgekocht und medial breitgewalzt. Die Menge und Verfügbarkeit von Ladepunkten wächst stetig - ebenso wie die Leistung und Anzahl der Schnelladestationen.
Wenn man also von wenigen problematischen Gegenden (Huhu, Bernd!) absieht, dann läuft die Transformation erstaunlich reibungsarm.
 
  • Like
Wertungen: DaMo35

Sascha Meyer

Bekanntes Mitglied
18.05.2007
5.237
Hmm,
aber ein bisschen Sorgen mache ich mir schon, das waere doch genau sein Thema. Hoffentlich is nix ernstes..

Viele Gruesse aus dem Saarland, Sascha
 
  • Like
Wertungen: Kamikaze

Ushavilash

Neues Mitglied
02.04.2024
5
Hey hi,
In my opinion, Norway is currently best equipped for electric cars. With a comprehensive charging infrastructure, generous incentives for electric vehicle buyers, and a high rate of EV adoption, Norway leads the way in supporting electric mobility.
 
  • Like
Wertungen: DaMo35

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge