Drehzahlsensor defekt - Bezugsquelle?


Kahn

Neues Mitglied
12.12.2019
7
Ich habe einen Motor Fimea N50D2 (Lorey) mit einem DMC Sigma2 Controller in meinem Auto. Leider spinnt der Controller manchmal etwas und DMC sagt, das läge am Drehzahlsensor. Der Sensor sitzt in einer Kappe
am Ende des Motors; auf der Motorwelle ist ein kleiner Magnet geklebt.
Kann mir jemand weiter helfen:
- Was ist das für ein Sensor (Hersteller, Modell, Typ, Funktionsweise)?
- Woher kann ich Ersatz bekommen?
- Wie ist die englische Bezeichnung (zur Suche einer ausländischen Bezugsquelle)?

sam_1202-jpg.8291


sam_1204-jpg.8288
sam_1208-jpg.8289
 

Anhänge

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
10.087
na steht doch drauf encoder

Und da die Firma Lorey noch existiert sollte es auch Ersatzteile geben ansonsten einfach anderen Sensor probieren
 

Kahn

Neues Mitglied
12.12.2019
7
Nun ja, Encoder bedeutet in etwa Signal-Umsetzer. Ist also ziemlich nichtssagend. Es könnte ein Rotary Encoder -also ein Drehwinkelgeber- sein. Aber die haben Drehzahlmesser gesagt. Natürlich habe ich nach Encoder AB-C Rev 2 in Varianten gesucht. War aber nicht sehr erfolgreich.
Lorey hat sich bemüht bei der Fehlersuche zu helfen, aber auf den angefragten Sensor warte ich seit 21/2 Jahren.
Wenn noch jemand einen Hinweis hat, freue ich mich sehr.
 

Kahn

Neues Mitglied
12.12.2019
7
Super, ein Datenblatt vom Motor. Danke! Jetzt habe ich auch noch ein paar Motordaten dazu. Kriegt man vom Lorey nicht. Über den Sensor steht da: Speed sensor (encoder) 5-24V 64 p/rev magnetic.

Speed Sensor (encoder) =Drehzahlmesser oder Winkelgeschwindigkeit oder?
64 = 64 Number of sensor encoder teeth (aus Controllereinstellungen)
p/rev = ?
magnetic = magnetgesteuert; der Magnet sitzt auf der Achse. Ist dem Controller egal.
5-24 V = Versorgungsspannung zwischen 5 und 24 V möglich oder? Im Controller gibt es die Möglichkeit 5 oder 12 V auszuwählen; ich habe keinen Unterschied bemerkt. Aber eigentlich müsste es bei höherer Spannung weniger störungsanfällig sein, oder?
Hersteller = Fimea?

Interessant: Die Maximalleistung des Motors beträgt 28kW. Den Controller habe ich mit einem Setup von 32kW bekommen. Wenn ich den Maximalstrom entsprechend reduziere und eine "Recalculation" starte, dann ist das Ruckeln weg. Kommt das Ruckeln vielleicht vom Abriss des Feldes wegen zu hohem Schlupf?
 

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
10.087
64 polig das sollte der Motor sein rev könnte resolver heisen das ruckeln kommt normalerweise daher das die Drehzahl zu hoch ist und der Rechner beim umschalten nicht mehr hinterher kommt ich würde einfach dort mal anfragen wie es mit Ersatzteilen aussieht. bei der website der firma Fimeca bekomme ich immer eine Fehlermeldung der Encoder sollte aber zugekauft sein resolver heist eigentlich nur dass es zwei phasenverschobene Felder sind die auch die Drehrichtung auswerten sollte sich bei Schrittmotoren irgendwas finden lassen mit der Polzahl
 

Kahn

Neues Mitglied
12.12.2019
7
So langsam sammeln sich die Infos. Habt Dank!

Es fehlen nur noch der Hersteller (wenn es nicht Fimea ist, aber ich vermute -wie Roman- eher Zukauf)
und das p aus dem p/rev.

Die Fimea-Webseite gibt hierzu keine Infos. Sogar die Motorinfos sind sehr dünn. Da mein Italienisch sehr schlecht, also eigentlich nicht vorhanden, ist, sehe ich jedoch schwarz mit einer direkten Anfrage bei Fimea. Zumal Fimea ganz klar schreibt, dass sie nur an Wiederverkäufer verkaufen.

Also doch mal bei Riester versuchen...
 

Kahn

Neues Mitglied
12.12.2019
7
Oh stimmt - mea culpa
Das gehört also so zusammen: 64 p/rev = 64Pulses/Revolution
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge

Adblock ?

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Alternativ wird die Meldung wird nicht mehr angezeigt, wenn du angemeldet bist.
Als Mitglied kostenlos registrieren
Login für Mitglieder

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!