CBA Batteriecontroller bei ELV

Ralf Wagner

Administrator
15.03.2007
4.692
Filderstadt
www.elweb.info
Hallo Zusammen,
"wieviel AH gibt der Akku her, "ist die häufig gestellte Frage. Beim blättern im neuen ELV Katalog fand ich heute den "USB-PC-Akku-Tester CBA". Über dieses Gerät haben wir hier schon mal diskutiert, die Bezugsquelle war damals nicht ganz klar.

Mit diesem Gerät kann man Batterien bis 48 Volt entladen, Maximalstrom bis 40 Ampere. Die Gesamtentladeleistung ist allerdings nur 150 Watt, für unsere Anwendung etwas dürftig. Bei einem 12Volt Block allerdings über 10 Ampere.

Die Entladekurve (Strom / Spannung optional Temperatur) kann direkt am Rechner angesehen werden (Anschluss über USB).

Für Händler oder den versierten Bastler vielleicht interessant.
Preis 149,- Euro, Temp Sensor 16,95 Euro
www.elv.de

Sonnige Grüße
Ralf Wagner
 

Gunther Kufner

Mitglied
11.12.2004
120
Hallo Ralf

Ich hab mir ja auch zwei der Teile aus den USA kommen lassen. da hab ich allerdings nur 80,- Euro bzw. 99,-$ pro Stück bezahlt, wenn ich mich nicht täusche.

Leider ist die Beschreibung etwas verwirrend "kann bis zu 150W betragen" heisst leider nicht, dass es 150W dauer kann, da hat sogar die Software was dagegen. bei 12V kann man max 7A einstellen.
Ich hab mir meinen ein bisschen getuned ;-) jetzt kann er 15A bei 12V auf Dauer.

Dazu hab ich mir 5stück der FETs, die eingebaut sind besorgt, gibts beim Conrad. Die dann mit je einem 27mOhm 3Watt Source-Widerstand parrallel geschaltet und auf nen Kühlkörper montiert. Klappt ganz gut.
Man muss dann auch die Strommessung auf der Platine etwas modifizeren, ich hab nochmal 2 der 100mOhm Sense-Widerstände parallel geschaltet und den Verstärkungsfaktor eines OPs angepasst.
Wenns jemand interessiert, such ich den Schaltplan mal...

Allerdings muss man verdammt aufpassen. Der Kühlkörper hat +potential. Also nie an Masse kommen lassen. Das hat mich einen CBA gekostet... :(

Gruß, Gunther
 

Anmelden

Neue Themen