Bewegt sich nicht mehr :-(

  • Themenstarter Ewald Harms
  • Datum Start
K

Karl Weippert

Guest
Hallo Ewald!

Das klingt sehr nach dem Schalter am Gaspedal!
Einfach mal kurzschließen! Ansonsten mußt du dann alle Schalter im "Sicherheitskreis" z.B. den Schalter an der Haube überprüfen!

sonnenelektrische Grüße

Karl
 
E

Ewald Harms

Guest
Hallo Karl!
Der Schalter am Gaspedal hat drei Kontakte welche Kabel muß oder darf ich
Kurzschließen? Die Kabel sind in den Farben rot/gelb, gelb, rot von oben nach unten angeschlossen.

Gruß Ewald aus Wittmund
 
K

Karl Weippert

Guest
Hallo Ewald!

Also bei meinem (Baujahr 91!) müsstest du den gelb/roten und den orange/roten (sieht rot aus!) verbinden! Der gelb/weiße geht zum Heizrelais.
Wenn du das erledigt hast, kann es sein, daß er nicht sofort startet, du mußt dann nur den Fahrtrichtungshebel auf null stellen und wieder auf vorwärts( wenn vor dir ein Hindernis steht- nimm lieber rückwärts :joke: ) dann sollte es gehen.

sonnenelektrische Grüße
Karl
 
O

Oliver Wortmann

Guest
Hallo Ewald,

wenn sich Dein El nach dem überbrücken wieder bewegt, dann mach mal einen ordentlichen Hub Kontaktspray drauf !!!

Das Zeug von "Kontakt Chemie" hat auch schon ein paar mal meinen nicht mehr funktionierenden Brems-Microschalter in Gang gebracht.

Schöne Grüsse und gute Genesung,

Olli
 
E

Ewald Harms

Guest
Hallo Freunde!

Mein El läuft wieder! :) :D
Es war tatsächlich der Schalter, allerdings kann ich auch mit
Kontaktspray den nicht mehr zum Funktionieren bringen. :(
Kann ich mit meinem El bis ich einen neuen Schalter hab auch mit der
Überbrückung rumfahren,oder kann dadurch was anderes Kaputtgehen?
Der Schalter kostet bei Broja 11,90. Hat vielleicht noch jemand einen
rumliegen.

Mit SONNIGEN Grüßen Ewald

P.S. Vielen Dank für die Hilfe ich wüßt nicht was ich ohne dieses Forum
und euch alle machen würde!!! (Wahrscheinlich kein El mehr fahren :joke: )
 
A

Andreas Ossig

Guest
Hallo Ewald,

Du kannst den Schalter ganz weglassen und auf Dauer überbrücken wenn du auf die 2. Heizstufe verzichten kannst. Ansonsten wieder draufstecken und mit Quetschverbinder die nur die Kabel verbinden. Passieren kann nichts! Du darfst nur nicht vergessen vor dem Losfahren den Vorwärts-Rückwärtsschalter einmal in Neutralstellung zu bringen. Das Kurzschließen hat sogar was Positives. Ein wesentlich ruhigeres Fahren, da das Klacken des Schützes nicht mehr da ist und die Kontakte vom Schütz werden geschont, da das Kontaktfeuer fehlt. Ich habe bei meinen Vorführfahrzeugen und bei sämtlichen Kundenfahrzeugen diese Überbrückung vorgenommen, und ich weiß aus sicherer Quelle das die Citycom sogar vor hat Neufahrzeuge eventuell gleich so auszuliefern. Ich habe mit meinem Scheibenläufer und 48V - Version im ersten halben Jahr 3 Schütze verheizt. Seit der Überbrückung im letzten Sommer keine Probleme.

Gute Fahrt

Andreas Home: www.Cityautoservice.de
 
K

Karl

Guest
Hallo Andreas !

Was sagt der Überwachungsverein dazu ??

Ansonsten muß ich dir recht geben!

Sonnenelektrische Grüße
Karl
 
A

Andreas Ossig

Guest
Hallo Karl,

Da habe ich als Kfz-Meister keinerlei Skrupel. Z.B. ein VW-TDI hat anstelle des Gaszuges auch nur einen Potenziometer. Und der hat 66kw oder mehr. Mein Tüv der jeden Tag zu mir in den Betrieb kommt hat damit jedenfalls keine Probleme. Die Sache liegt aber auch ganz klar auf der Hand. Es ist viel gefährlicher mit dem Cityel plötzlich mitten auf einer Kreuzung wegen diesem blöden Microschalters liegenzubleiben, dadurch den Verkehr aufzuhalten und vielleicht zwischen zwei LKWs eingequetscht zu werden, als dass der sehr seltene Fall mal eintritt und der Potenziometer von alleine einen zu hohen Widerstand meldet und der Cityel macht mit seinen (kräftigen) 3kw einen Satz nach vorn. Das bekommen wir dann mit der Bremse, notfalls sogar mit der Handbremse noch gehalten und machen die Zündung aus oder den Schalter in Neultral.
Meiner Meinung nach ist das kurzschließen eine Beseitigung eines Tüvmangels nund nicht eine Veränderung am Fahrzeug.

Allseits freie Fahrt auf der Kreuzung

Euer Andreas
 

Bernd Kürten

Neues Mitglied
29.04.2006
5
Die Kontakte vom Schütz verschleißen nur dann, wenn das Gaspedal nicht richtig eingestellt ist und am Schaltpunkt vom Microschalter das Poti nicht mehr in Ruhestellung ist. Dann verbrennen die Kontakte vom Schütz allerdings regelmäßig, da diese ohne Blasung sind und somit für das Schalten von Gleichstrom nicht geeignet sind. Blasung bedeutet, dass ein seitlich angebrachter Dauermagnet den Lichtbogen zur Seite von den eigentlichen Kontaktflächen wegzieht. Wenn der Microschalter jedoch richtig eingestellt ist, dann schalten die Schütze grundsätzlich stromlos und halten eigentlich ewig.
Den Microschalter zu überbrücken verlagert das Problem nur auf den Vor-/Rück-Schalter. Dieser wird sicherlich nicht so häufig betätigt, aber es ist nur eine Frage der Zeit wann dann dieser ausfällt. Außerdem neigt die Schutzschaltung vom Curtissteller dazu, wenn das "Ein"-Signal und das "Vorwärts"-Signal gleichzeitig angelegt werden den Steller abzuschalten. In diesem Fall muss dann grundsätzlich nach Zündung ein noch mal die Leitung zum Schütz kurz unterbrochen werden, entweder durch den Vor-/Rück-Schalter oder je nach Relaisplatine über das Bremspedal.
Seit dem wir in unseren Kundenfahrzeugen (70 Stück) Transistorschaltungen nachrüsten haben wir keinerlei Probleme mehr. Probleme mit Schützen kennen wir nur noch in der Form, dass der Anker vom Hubmagnet festrostet oder die Wicklung unterbrochen ist. Beides wird durch einen gebrückten Microschalter nicht gerade besser. Der Firma CityCom ist diese Transistorschaltung allerdings zu teuer.

Sonnige Grüße
Bernd
 
K

Karl Weippert

Guest
Hallo Bernd!

Ich habe anscheinend nicht richtig nachgedacht, aber du hast recht!

Meine Schütze sind nach 12 Jahren immer noch in Ordnung, der Gaspedalschalter war aber auch immer so eingestellt, daß diese stromlos geschaltet haben!

sonnenelektrische Grüße

Karl
 
K

Karl Weippert

Guest
Hallo Andreas!

Das mit den Potenziometern ist so eine Sache-
Mein wunderbarer Marantz Receiver Baujahr 1972 hat eigentlich nur Probleme mit den Potis! sonst fehlt ihm gar nix! Auf ein Potenziometer zu vertrauen, ist fast so gefährlich wie nur auf Elektronik zu setzen !
Ich denke mittlerweile, daß die Vorschrift mit dem Notausschalter gar nicht so dumm ist- wo ist der im TDI?

sonnenelektrische Grüße

Karl
 
25.06.2003
138
Wenn da steht " zu teuer", dann frage ich mich, was die Transistorschaltung kostet, wenn ich sie für das Bremspedal und / oder den Gaspedal Mikroschalter bestellte?
Erbitte eine Preisangabe.

Rudie - der rote Flitzer
 
R

Rüdiger

Guest
Hallo
Ich habe alle Antworten gelesen und nun auch eine Frage.
Was ist die zweite Heizstufe?
Sorry hab mein noch nicht lange.
Immer gute fahrt!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Rüdiger
 
25.06.2003
138
Du hast doch einen Schalter für die Heizung - oder?
und der hat 2 Stufen - also Stufe EINS und Stufe ZWEI.

DAS ist die zweite Heizstufe.

Rudi - der rote Flitzer
 

Anmelden

Neue Themen