Batterietausch bei Tavria


R

Romeo

Guest
Guten tag erstmal,
eine frage an Tavria spezialialisten:
ist es möglich die 14, 6V Battieren gegen 7, 12 volt batterien auszutauschen? wenn ja wieviel AH sollten dann die 12 V battieren haben, falls dies möglich ist?
Eingetragen sind 180 AH pro batterie
ich will dadurch gewicht und anschaffungskosten sparen.
Würde mich über fachkundige antworten freuen welche auch leicht verstänlich sind da so machne beiträge hier im forum über die elektrik für mich nur fachchinesisch sind und ich nix verstehe davon.
Vien Dank im vorraus Gruz Romeo
 
K

Karl

Guest
Hallo Romeo,

nix für ungut- aber einen Tavria würde ich entsorgen- ich hatte selbst mal einen, die Kids hatten einen großen Spaß beim Zerlegen!
Ansonsten hast Du recht, 12 V Akkus sind günstiger als 6V Typen( die werden nur noch in sehr kleiner Stückzahl gefertigt); wesentliche Gewichtsersparnis ist nur dann gegeben wenn der Hersteller mit der Kapazität schwindelt!
Ich würde Flies Akkus nehmen, Hauptproblem sind die Abmessungen, sieh z.B. mal bei CTM oder SSB oder Effekta nach! Richtpreis sollte bei dieser Größenordnung ca. 1 Euro / Ah (C20) netto /12V Block sein.
Die Ladecharakteristik muß natürlich angepaßt werden.

sonnenelektrische Grüße

Karl
 

hcqniost

Mitglied
12.08.2013
169
hi,

frag mal bei ctm nach den passenden 6v 160ah akkus in gel nach.das billige kommt oft teurer als das teure,was meist länger hält!

*breitgrins*57000km...(nur für insider).

mfg carlo

 
K

Karl

Guest
Hallo Carlo !

Wie machst Du es bloß?

Deine Batterien hatten wohl eine sehr gute Produktqualität und eine hervorragende Produktionsqualität?
Daß Du sie gut gepflegt hast, ist offensichtlich.

Warum ist die Herstellung eingestellt und der Hersteller (einer der früher bekanntesten weltweit!) verkauft worden?

Sonnenelektrische Grüße
Karl
 

hcqniost

Mitglied
12.08.2013
169
hallo karl!

vermutlich hat varta das ganze abgestossen,weil sie rechtzeitig gesehen haben,dass eine firma gegen diese neu entstandenen "monopolfirmen" kaum ankommen kann.und eh sie pleite gehen,spezialisieren sie sich eben auf spezielle kleinbatterien.frage mich bloss,was denn nun in den bosch bleiakkus drin steckt.angeblich waren varta und bosch dasselbe.

mfg Carlo
 
K

Karl

Guest
Hallo Carlo,
Varta - das wirkliche "know how" wurde wohl SAFT einverleibt? ( ist schon fast 60 Jahre her!)
Irgendwelche Dissidenten konnten oder durften schwache Produkte weiterentwickeln.
Als dann Bleiakkus mit langer Lebensdauer entwickelt wurden, war Varta tot.

Du hast offensichtlich Akkus, die vor dem Tod produziert wurden?

Es gibt m.E. keinen Grund warum Bleiakkus nicht mindestens 1000 Zyklen halten sollten!

Sonnenelektrische Grüße
Karl
 

Ralf Wagner

Administrator
15.03.2007
4.633
Filderstadt
www.elweb.info
Hallo Karl,
auf meiner anderen Seiten habe ich die Firmen und die Zugehörigkeiten versucht(!) aufzuzeigen.
http://www.niederspannung.de/links/442.htm
Etwas Unten auf der Seite...

Bei den Batterien ist es wie bei den Kühlschränken... "Einer stellt her und alle machen ihren Kleber drauf". Leider wechselten die Hersteller schon bei gleichem Fabrikat / Typ, so dass bei gleichen Typen zu erheblichen Qualtitätsschwankungen kam.

Grüße
Ralf Wagner
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge

Adblock ?

Wir verstehen, dass Werbung nervig sein kann!

Der Adblock macht einen großartigen Job bei der Blockierung von Anzeigen, aber er blockiert auch nützliche Funktionen unserer Website. Für die beste Website-Erfahrung deaktiviere bitte deinen AdBlocker.

Alternativ wird die Meldung wird nicht mehr angezeigt, wenn du angemeldet bist.
Als Mitglied kostenlos registrieren
Login für Mitglieder

Ich habe meinen Adblock deaktiviert!