Batteriespannung beim Kangoo electricité

ALS-E-Car

Neues Mitglied
24.07.2019
12
Hallo liebe Fans der Elektro-Oldies,
weiß jemand was die maximale Batteriespannung ist, die so ein alter Kangoo electricité haben sollte, wenn er voll geladen ist?
Ich habe bei meinem das Problem, dass die Batteriespannung auf deutlich über 150 V ansteigt, aber auch nach langem Laden die Ladeanzeige nur bis 25% geht und auch kaum mehr als 25 km drin sind. - Da frage ich mich natürlich, wo der die eingeladenen 13 kWh (Zwischenzähler ...) hinsteckt.
Wasserwartug habe ich gerade erst durchgeführt.
Die hohe Batteriespannung hat mir schon einen, vielleicht sogar zwei DC-DC-Wandler geschrottet. Jetzt klemme ich ihn beim Laden erst mal ab und halte die 12V mit einem externen Ladegerät. Aber das ist ja keine richtige Lösung ...
Danke für einen Tipp
ALS-E-Car
 

citicar75

Mitglied
13.08.2018
283
Hallo,
in Deinen vorherigen Beiträgen ist die Rede von einem NiCd gespeisten Kangoo.
Ich gehe mal davon aus, es geht um das gleiche Fahrzeug.
Die Ladeendspannung einer NiCd Zelle (nicht eines STM Akkus !!) liegt, je nach Temperatur,
im Bereich von 1,35 bis 1,45V, entladen wird bis 1,0V pro Zelle.
Ein STM Akkus beinhaltet 5 NiCd Einzelzellen, gemessen wird ca.30 min nach Ladeende, bzw. die Ladeendpannung unter Last.
Die Maximalspannung Deines Fahrakkus kann man wie folgt Berechnen:
(Anzahl der STM Akus) x 5 x (1,35V bis 1,45V).
Die Entladeschlußspannung … analog, nur dann 1,0V einsetzen.
Wenn ich mal meine Erfahrungen von den „Kleinen“ (E-saxo, p-106E), auch Nickel-cadmisch angetrieben, verallgemeinere, dann das Baujahr Deines Fahrzeuges (2002) und dann davon ausgehe - dort ist noch der Orginalbatteriesatz eingebaut, liegt das Problem in dem Akkusatz. Dazu gab es schon mal was:
Akkus werden nicht mehr hergestellt, gute, funktionssichere und ausgemessene/gebrauchte sind noch zu bekommen, die wassergekühlten (…MRE) auf alle Fälle, die luftgekühlten (…MR) - schwieriger.
Wassergekühlte auf … luftgekühlte lassen sich aber „umbasteln“, so daß die „Unwilligkeit“ Deines Akkusatzes ein behebbares Problem darstellt und das Fahrzeug nicht in den „Rohstoffkreislauf“ zurückgegeben werden muß …
Viel Erfolg 🤓

PS Zu den Akkuproblemen wurde ja schon mal ein Hinweis gegeben:
https://elektroauto-forum.de/beitrag/kangoo-electri-cité-gen1-nicd.356875/page-4#post-921392
 
Zuletzt bearbeitet:

Anmelden

Neue Themen