Batteriekasten ersetzen?



Bis zu 350 € für alle Fahrer von Elektroautos!
» Jetzt die höchste Quote am Markt sichern
» Oder direkt FIX 65 € erhalten.

Bereits jetzt THG-Quote für 2024 beantragen! Sichere dir deinen Quoten-Anspruch bevor die Prämie sinkt!
(Werbung)

Martin Hillebrecht

Neues Mitglied
13.02.2007
9
Bei meinem City-EL (Bj.97) ist leider eine Befestigungsstrebe des Batteriekastens gebrochen. Außerdem sieht das Teil mittlerweile ziemlich korrodiert aus, sodass vermutlich ein Austausch notwendig wird. Ich hatte zwar beim letzten Batterieaustausch alles mit Flüssigkunststoff gestrichen, aber irgendwie ist die Batteriesäure wohl doch ans Metall gekommen. Leider finde ich im ELWEB keine Hinweise darauf, wie man den Batteriekasten ausbaut. Weiß jemand was dazu? Was kostet ein neuer Kasten?
Bisher hat mich mein EL immer zuverlässig zur Arbeit gefahren, aber jetzt fürchte ich, dass er wohl länger aufallen wird...
In der Hoffnung auf Eure Hilfe
Martin
 
H

Harald Meyer

Guest
Hallo Martin,
das habe ich gerade hinter mir :)
Hinterachse kpl. ausbauen, dazu Blattfedern an der Aufhängung abschrauben, evtl. die Hinterachsaufhängung auch von der Blattfeder abschrauben. Achtung das dir die Schrauben nicht abreißen, am Besten erst mit Rostlöser einsprühen. Stoßdämpfer abschrauben. Hinterachse an einer quer auf die Karosserie gelegten Stange aufhängen, Motor vom Batteriekasten abschrauben. Und jetzt wirds doof :) Die Bremsleitung musst du auch auftrennen damit du die Leitungen durch den Batteriekasten fädeln kannst. Der Batteriekasten ist mit 4 Schrauben im Batteriebereich und mit 4 Schrauben oberhalb der Blattfedern an der Motorraumwand befestigt, zusätzlich noch mit 4 Schrauben mit dem Überrollbügel verschraubt. Die 2 Streben zum Hinterteil nicht vergessen.
Alles umgekehrt wieder zusammenbauen, Bremsleitungen nicht vergessen! Bremsen entlüften! Wenn du mit Bremsen nicht fit bist, solltest Du da lieber einen dran lassen, der das kann (Kfz-ler) Ist schließlich ein Sicherheitsbauteil !!!
Falls Du Bremsflüssigkeit verlierst, nur die von CityCom zugelassenen nachfüllen. Die gibts bei CityCom, den Händlern von CityCom und beim Harley-Davidson-Händler.
Hat bei mir ca. einen Tag gedauert.
Du kannst mich gerne anrufen, wenn du Fragen hast:
0981/13836 oder 0175/1766169
Viel Spass
Harald
 

Mackgyver

Neues Mitglied
19.05.2006
17
Man muss nicht die Bremsflüssigkeit in der Apotheke (City Com / Harley Händler) kaufen! Die grossen Motorrad Versandhandel (Hein Gericke, Polo, Detlef Louis) führen auch DOT 5 Bremsflüssigkeit für ca. 6 Euro. :hot:

Mackgyver
 
G

Georg Schütz

Guest
Mit DOT 5 ist es nicht getan. Es muss DOT 5.0 sein. Wenn man sich unsicher ist, ob man das richtige gekauft hat: eine kleine Menge in ein Gefäß schütten und darauf ein paar Tropfen Wasser geben. Bei einer Vermischung der beiden Flüssigkeiten war es die falsche Bremsflüssigkeit - vermischen sie sich, war es in Ordnung. DOT 5.0 ist nämlich auf Silikonbasis und mischt sich im Gegensatz zu KFz üblicher Bremsflüssigkeit nicht mit Wasser. Das hat - nebenbei gesagt - auch den Vorteil, dass diese Bremsflüssigkeit auch nicht so schnell altert.
 

Mackgyver

Neues Mitglied
19.05.2006
17
DOT 5 und DOT 5.0 sind gleich und basieren auf einer Silikonlölbasis!

Erst DOT 5.1 ist wieder mischbar mit anderen Bremsflüssigkeiten auf Glykolbasis!

Mackgyver
 

Martin Hillebrecht

Neues Mitglied
13.02.2007
9
Vielen Dank für die ausführliche Beschreibung. Ich glaube das übersteigt mein handwerkliches Geschick. Ich werde das dann nach der Beschreibung mal in meiner Werkstatt machen lassen...
Viele Grüße
Martin
 

Anmelden

Neue Themen