Aufladen zu Hause und bei Freunden

eMK321

Neues Mitglied
11.07.2013
3
0
#1
Hallo,
Ich hoffe, dass Ich hier richtig poste.

Ich bekomme im August 2013 meinen Leaf aus dem Leaf-Botschafterprogramm (2012er Modell).

1. Was muss ich zu Hause vorbereiten, dass ich mit dem Notladekabel laden kann.
Reichen da meine normalen Schuko-Steckdosen in der Garage? bzw. wie muss ich das absichern lassen.

2. Ladet Ihr ab und zu bei Freunden? Wenn ja - wie verhindert Ihr, dass deren Bude abfackelt, weil die Verkabelung nicht passt - oder ist das unbedenklich wenn man mit dem Notladekabel auflädt bzw. wie macht Ihr das?

Danke!

Markus
 

rabe

Mitglied
26.11.2011
111
0
#2
Hallo Markus,

das mitgelieferte Ladegerät lädt nur mit 10 Ampere. Das kann auch eine ältere Hausverkabelung liefern. Eine normale Schuko Steckdose langt hier. Ich persönlich habe mir das Ladegerät vom Opel Ampera für unter 400 Euro geholt. Damit kann ich 16 A laden. Du solltest Dir das Ladegerät aber von einem Fachmann installieren lassen.

Viele Grüße

Ralf
 

midimal

Neues Mitglied
08.07.2013
22
0
#3
[quote="rabe" post=810]Hallo Markus,

das mitgelieferte Ladegerät lädt nur mit 10 Ampere. Das kann auch eine ältere Hausverkabelung liefern. Eine normale Schuko Steckdose langt hier. Ich persönlich habe mir das Ladegerät vom Opel Ampera für unter 400 Euro geholt. Damit kann ich 16 A laden. Du solltest Dir das Ladegerät aber von einem Fachmann installieren lassen.

Viele Grüße

Ralf[/quote]

Unter 400Euro? Wo den das? :)
Wie ist die Opel-Wallbox abgesichert? mit 16A B-Schutzschalter?