Arrow45 zum Anfassen

Matthias Bähr

Neues Mitglied
03.04.2006
38
0
#1
Hallo liebe Gemeinde,

der Arrow45 hatte vor 14 Tagen in Dresden Premiere - zu unserem Stadtfest.

Er stand bei einem Quad - Händler. Man staune, da das Interesse enorm war und die Stinker - Quads absolut in den Hintergrund gerückt wurden.

Leider war hier zum Stadtfest keine Probefahrt möglich. Aber die Woche drauf stand er noch beim Händler und ich hab mir das nicht entgehen lassen Probe zu fahren.

Probefahrt:

Leider hat er einen Wendkreis wie ein Klein - LKW. Die Fahrdynamik, die ja irgendwie durch das tolle Design rüber kommt, läßt zu wünschen übrig. Die angegebene Höchstgeschwindigkeit von 45 km/h konnte ich nicht erreichen.
Vom Erreichen der Reichweite von bis zu 60 km ganz zu schweigen (Händleraussage).

Wir konnten den Vertreter überzeugen den Dresden-Aufenthalt des Arrow45 noch eine Woche verlängern und so konnte er zum Tag der offenen Tür bei "Solarwatt" bestaunt und Probe gefahren werden. Auch Roland Reichel ist gefahren !

Viele Grüße aus dem Sachsenland

Matthias
 
K

Karl

Guest
#2
Hallo Matthias,

gerade aus dem Urlaub zurück, kann ich von einem italienischen Campingplatz berichten : Da ist ein ca. 6-8 jähriger mit seinen (bis zu 5 !) Freunden mit einem 50 cm³ Quad mit Hänger rumgedüst! Das ist natürlich unverantwortbar, aber die performance ist dem Arrow deutlich überlegen, die Lenkkräfte des Arrow hätte der Kleine niemals aufbringen können!
( einige Meter bin ich auch schon mit dem Arrow gefahren-)
Nachbesserung ist wohl nötig--

Sonnenelektrische Grüße

Karl
 

Reinhold Schebler

Aktives Mitglied
17.12.2005
510
0
#3
Was ist aus dem Arrow geworden?

Hallo Elistis!
Ich bin der Frage nachgegangen.
Das Fahrzeug wird in Serie produziert; der Hersteller möchte den gesammten, weltweiten Markt bedienen. Mommentan baut er ein europaweites Vertriebsnetz auf. Der lokale Vertriebspartner kann direkt angefragt werden. In München wäre z.b. "E-Scooter"

Der Preis beträgt derzeit 4582.-
Versicherung~60.- wie Moped
Führerschein 3er alt; ab 2005 dann auch "S"
Es wurden angeblich bisher mehr als 1000 Stk gebaut.

Ich bitte alle mal aufzupassen und mir kundzutun wo solche Fahrzeuge gesichtet wurden. Ob sich das Fahrzeugkonzept gegen die Stinkerkonkurenz durchsetzen kann, bleibt abzuwarten.
Speziell den Jugendlichen ist es meiner Erfahrung nach ziemlich egal, was ein Fahrzeug verbraucht.
Da sind Leistungsfähigkeit und Status; Frisierbarkeit und Endgeschwindigkeit wichtigere Merkmale.
Auch die Unterbringbarkeit und die Parkmöglichkeit sind interessante Aspekte.
Wo darf ich Parken? hat sich darüber schon mal wer Gedanken gemacht?
Der Roller kann ja überall da abgestellt werden, wo auch Räder Platz finden.
Speziell in einer innerstädtischen Mietswohnung ist ein zusätzlicher Abstellplatz für ein 2-spuriges Individualfahrzeug meisst nicht vorhanden. Und in einen Radlkeller kann mann das Fahrzeug auch nicht (r)unterbringen.

Tschau, Reinhold

link: www.e-mobile-technologies.com/arrow1.php?
 
R

Roland Reichel

Guest
#4
Hallo Matthias,
leider kann ich Deiner Einschätzung nur beipflichten. Ich habe den Arrow45 in Dresden gesehen, Fotos gemacht, und ich bin gefahren. Ich war schon sehr gespannt auf die Probefahrt, nachdem ich im Mai die Fabrik in Einbeck gesehen hatte und von der sauberen Fertigung und der Größe der Fertigungshalle recht beeindruckt war.

Erste "Erfahrung":
Bei der Federung ist noch viel Raum für Verbesserungen.
Der Quad, den ich fuhr, war mit 45 km/h angegeben. Trotz einigem Anlauf brachte ich es in der Ebene nur auf mäßige 25 km/h. Für das Fahrgestell ist das auch genug. Wenn ich tatsächlich mal eine Kurve fahren wollte, mußte ich rein gefühlsmäßig und wegen der Sicherheit auch dann noch richtig gut abbremsen.
Von Beschleunigung kann eigentlich nicht die Rede sein. Er kommt langsam in Fahrt...
Bergfahrt konnte ich mangels Berg in Dresden nicht testen, erwarte hier aber keine Wunder. "Meinen" Reifenberg (13 %) dürfte der Arrow nicht schaffen, ist doch hier schon mancher CityEl hängen geblieben.
Kurz: Ich fand das Fahrverhalten nicht so attraktiv. Würde das Teil nicht kaufen, trotz des schönen Anblicks.

Übrigens hat der Vertreter für Norddeutschland seine eigentlich zugesagte Messepräsenz für die Nordelektro+solar nächste Woche wieder absagen müssen. Schade, wir hatten den Arrow zeigen wollen. Die Firma in Einbeck ist in der vorläufigen Insolvenz. Sie versicherten mir am Telefon, dass es weitergeht.

Gruss, Roland

Hier der von mir in Dresden probegefahrene Arrow45:
<img src=http://www.solarmobil.net/bilder/arrow0983a-400b.jpg>
 

Emil

Bekanntes Mitglied
04.04.2006
2.172
0
#5
Die Firma in Einbeck ist in der
vorläufigen Insolvenz. Sie versicherten mir am Telefon, dass
es weitergeht.
Vielleicht gibt es ja dann bald Fahrzeuge im Ausverkauf zu einem günstigen Preise. Mit der richtigen Batterie und Steuerung kann man dann vielleicht ein attraktives Fahrzeug daraus machen.

Emil