Aircar auf Umweltmesse


Jens Schacherl

Aktives Mitglied
30.03.2004
1.067
0
#1
Morgen allerseits,

gerade habe ich den neuesten Newsletter bekommen: die Aircar AG wird vom 24.-26. Mai auf der Umweltmesse in Bielefeld vertreten sein, und zwar <b>mit einem Fahrzeug
nsrtrts_39.gif
!</b> .

Wenn sicher ist, daß sie dort wirklich ein Fahrzeug präsentieren (werde kurz vorher nochmal nachfragen), werde ich vermutlich hinfahren.

Bis jetzt basieren alle Luftauto-Diskussionen ja doch eher auf Vermutungen und Gerüchten, nach der gründlichen Begutachtung eines echten Stücks "Hardware" sehen wir vielleicht klarer
cl_42.gif
.

Gruß Jens
 
S

Stefan Schaefer

Guest
#2
Hallo Jens!
Gerade habe ich mir auch die AirCar-Seite angeschaut. Den Newsletter habe ich erst heute aboniert.
Dummerweise liegt Bielefeld nicht gerade bei mir um die Ecke. Ich habe gerade dem Vertriebsbüro in HH gemailt ob nicht auch bald eine Messe in Süddeutschland ansteht.
Ich baue mal auf Deinen Bericht von Deinem Messebesuch!

Gruß,
Stefan_S
 
M

martin wünsch

Guest
#4
Hallo !

Bielefeld ist nur knapp 30 Minuten von mir. Wenn da das Air-Car tatsächlich im Original ausgestellt wird, laß ich mich bestimmt dort mal sehen und gebe eine entsprechende Rückmeldung ins Forum.

Gruß, Martin
 

John

Neues Mitglied
14.04.2006
42
0
#6
Hallo

Hab mir grad mal die FAQ´s durchgelesen.
Also wer schreib "220V Wechselstrom und 360V Drehstrom"
kann in meinen Augen nicht viel Ahnung haben *ggg*

MFG
 

Jens Schacherl

Aktives Mitglied
30.03.2004
1.067
0
#7
John schrieb:

Hallo

Hab mir grad mal die FAQ´s durchgelesen.
Also wer schreib "220V Wechselstrom und 360V Drehstrom"
kann in meinen Augen nicht viel Ahnung haben *ggg*

MFG
Ich habe den Verdacht daß bei der Aircar AG momentan ausschließlich Marketingleute ohne Ahnung von Technik sitzen. Solange der Aircar hierzulande nur virtuell existiert macht das wahrscheinlich Sinn, trotzdem schaden solche Ungereimtheiten natürlich der Glaubwürdigkeit des Unternehmens.

Ebenfalls völliger Stuß: die angegebene Ladezeit von 3-4 Stunden "an einer normalen Haushaltssteckdose".
An einer "normalen" 230V/16A-Steckdose dürften es eher 6-7 Stunden sein, oder noch mehr falls der Kompressormotor keine Verlustfaktor-Korrektur hat.

Ein weiterer Wermutstropfen: der neue FAQ-Eintrag "Geräuschentwicklung des Kompressors", dort heißt es nämlich
"Die Geräuschentwicklung des Kompressors liegt im normalen Bereich.
Grundsätzlich darf der Kompressor nur von 6 -22 Uhr oder aber in einer Garage betrieben werden."

Schade aber damit werde ich als "Garageneinfahrtsparker", der es sich nicht mit allen Nachbarn verderben will, wohl als Kunde ausfallen :(:(:( .

Gruß Jens
 

Anmelden

Neue Themen