Wo sind Händler im Raum Nürnberg mit gutem Service die Drillinge verkaufen?


Snowboarder

Neues Mitglied
03.06.2018
9
Hallo liebe Elektroautofahrer,

Im Jahr 2019 sollten eigentlich so langsam 1 Mio Elektroauto in Deutschland fahren.(da lacht niemand)
Viele Händler wollen oder können keine P-Ion oder C-Zero auch wegen der Lieferzeit verkaufen.
Welcher Händler kann im Notfall nach der Garantie einen Block mit defekten Bateriezellen zu welchen Preis wechseln?
Gibt es Möglichkeiten an Service-Unterlagen und Software sowie an Ersatzteile heran zu kommen um sich selbst zu helfen.
Es ist traurig, daß noch viele dieser Fragen im Jahr 2019 offen sind.

Vielleicht könnt Ihr ein paar dieser Fragen beantworten.

Vielen Dank im voraus.

MfG Snowboarder
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
2.758
91365 Reifenberg
Peugeot Henneberger in Theilheim. Dort habe ich meinen Peugeo Partner gekauft.
Citroen Schlotthauer in Erlangen. Weiss aber nicht, wie gut er wirklich ist.

Wegen Service Unterlagen für den C-Zero empfehle ich den Besuch / die Teilnahme am Stammtisch in Oberhaid. Der nächste ist am Donnerstag den 18.4.
 
Zuletzt bearbeitet:

iOnier

Mitglied
10.01.2016
62
Viele Händler wollen oder können keine P-Ion oder C-Zero auch wegen der Lieferzeit verkaufen.
Bei Autoscout 24 habe ich auf die Schnelle Angebote über insgesamt 6 neue iOn gefunden / auf mobile.de 8 ... 3 / 5 davon allein beim Autohaus Henneberger in Nürnberg / Randersacker. Da habe ich meinen 2016 auch gekauft und die genießen den Ruf, recht engagiert in Sachen E-Mobilität zu sein. Mehr kann ich zu denen aber nicht sagen, soll auch insbesondere keine Werbung für die sein.
Welcher Händler kann im Notfall nach der Garantie einen Block mit defekten Bateriezellen zu welchen Preis wechseln?
Ich bin ziemlich sicher: keiner. PSA tauscht nur komplette Batterien. Mitsubishi tauscht auch blockweise und es gibt wohl auch Mitsubishi-Werkstätten, die sich auch um PSA-Drillinge kümmern, bei denen könntest Du Glück haben. Preise finde ich gerade nicht; im GE-Forum stand mal was fon 1 Zellenblock im unteren 3-stelligen Eurobereich, max. 7-7,5 k€ wenn alle Blöcke getauscht werden müssten.

Bei akutem Bedarf kannst Du auch im Goingelectrik-Wiki mal nach freien Werkstätten in Deiner erreichbaren Nähe suchen und dort anfragen. Die Liste ist leider noch nicht sehr umfangreich.

In Österreich, also von Dir aus zwar weit, aber im Zweifel besser als nichts, kenne ich (nicht persönlich, übers GE-Forum) noch diese freie Werkstatt. Der kennt sich mit Batteriereparaturen bei den Drillingen definitiv aus und macht das auch.

Diese französische Firma sitzt in der Bretagne, die hatten schon mal angekündigt, auch im Elsass eine Filiale gründen zu wollen und damit näher auch an die deutschen Kunden zu kommen, das scheint aber noch nicht passiert zu sein. Kann man sich trotzdem mal merken, die scheinen sich ziemliche Kompetenz in der Reparatur defekter Batterien erarbeitet zu haben, speziell auch mit den Drillingen.
Gibt es Möglichkeiten an Service-Unterlagen
Für den i-MiEV gibt's das (nicht ganz aktuelle) workshop-manual hier. Für die meisten Fragestellungen ist die Technik nah genug an den PSA-Geschwistern, um damit weiterzukommen.
Das Diagnose- und Programmiertool "DiagBox" (Hardware: USB-Adapter für den OBD-Port, Software für Windows) für die PSA-Drillinge wirst Du bei Peugeot / Citroën wahrscheinlich nicht für Geld und gute Worte bekommen ... also kommst Du da nicht ganz legal 'ran. Es gibt China-Klone in der Bucht, die mitgelieferte Software ist gehackt ...
Ersatzteile bekommst Du natürlich für teuer Geld bei Deinem Freundlichen :)
Nach Gebrauchtteilen kannst Du hier im Forum oder auch bei Goingelectric anfragen, aber auch in der Bucht ist immer mal wieder was zu finden.
Es ist traurig, daß noch viele dieser Fragen im Jahr 2019 offen sind.
Ja.
 

R.M

Bekanntes Mitglied
24.12.2006
9.572
Hallo

Wenn dann wuerde ich nur den Imiev nehmen dort bekommt man die Orginalteile relativ günstig aus Japan, z.b. Bremscheiben für 27,50 während man bei den französischen Ablegern schon mal 400 oder mehr Euro hinlegen muß.

Da ich eh keine Werkstätten aufsuche sondern alles selbst repariere bin ich bei Mercedes gelandet da die am reparaturfreundlichsten und gute OEM teile preisgünstig zu bekommen sind. Auserdem gibts die Orginal Reperaturanleitungen und Diagnosesysteme für Jedermann beim Hersteller zu erschwinglichen Preisen im Ersatzteilkatalog.

Ahnlich ist beim Tazzari und bei Fiat da muss man aber wissen welche Teile baugleich sind. z.B. kann man die Fiat Dieselfahrzeuge alle mit der PSA Software auslesen.

Helfen werden dir die Vertragswerkstätten normalerweise eh nicht mit preiswerten Ersatzteilen, um die Wegfahrsperre eines citroen jumpy zu deaktivieren weil defekt musste ich erst mal bei einem Bosch Dieselservice über die Schulter schauen. Ähnlich wars bei Fiat, erst die 10 Seiten Dokumentation von Bosch haben gezeigt welche Module zusätzlich zum Motorsteuergerät noch getauscht werden mussten.

Man sollte sich also vorher überlegen was man über die Lebensdauer der Fahrzeuge noch an Geld reinstecken muß

Gruß

Roman
 

iOnier

Mitglied
10.01.2016
62
Wenn dann wuerde ich nur den Imiev nehmen dort bekommt man die Orginalteile relativ günstig aus Japan, z.b. Bremscheiben für 27,50 während man bei den französischen Ablegern schon mal 400 oder mehr Euro hinlegen muß.
Kann man glaube ich nicht so pauschal sagen, manche Teile meine ich waren komischerweise bei PSA billiger zu haben, man muss da also im Detail hingucken. Und gerade Bremsscheiben /-klötze bekommt man auch bei Sekundäranbietern. Habe gerade mal gesucht, bei pkwteile.de (erstes Suchergebnis, keine Werbung von mir) Scheiben von "ABS " (kannte die Firma bislang nicht) für 11,90 € / Stück, wer's billig will. Scheiben von Ate kosten da allerdings 42,46 €.
Da ich eh keine Werkstätten aufsuche sondern alles selbst repariere bin ich bei Mercedes gelandet da die am reparaturfreundlichsten und gute OEM teile preisgünstig zu bekommen sind. Auserdem gibts die Orginal Reperaturanleitungen und Diagnosesysteme für Jedermann beim Hersteller zu erschwinglichen Preisen im Ersatzteilkatalog.
Stimmt, mit ein Grund für mich gewesen, früher Mercedes zu fahren. Aber außer Smart gibt's da nichts passendes elektrisch und das Preis-/ Leistungsverhältnis war beim iOn einfach besser.
 

Snowboarder

Neues Mitglied
03.06.2018
9
Hallo ich bedanke mich bei Euch allen für die interesannten Antworten.

Kann es sein, daß in 1-2Jahren der P-ion und der C-Zero nicht mehr verkauft wird oder ein kleines, ähnliches Elektroauto für 15-20tausen € auf den Markt kommt?
Es kann auch sein, daß alle Hersteller von Elektrogeräten oder auch vielleicht von Elektroautos per Gesetz verpflichtet werden alle Schaltpläne und Serviceunterlagen dem Kunden zur Verfügung zu stellen um die Nutzungsdauer zu erhöhen und Rohstoffe zu sparen.

Vielleicht habt Ihr mehr Kenntnisse, vielen Dank im Voraus.
 

iOnier

Mitglied
10.01.2016
62
Kann es sein, daß in 1-2Jahren der P-ion und der C-Zero nicht mehr verkauft wird
Ja.
oder ein kleines, ähnliches Elektroauto für 15-20tausen € auf den Markt kommt?
Nein. Peugeot wird den 208 als BEV bringen, der wird sicher eine Nummer teurer sein, bietet dafür aber auch mehr als ein Drilling. Etwas so schön kleines im Kei-car-Format wird es auf dem europäischen Markt wahrscheinlich nicht wieder geben, es sei denn die Japaner bringen es selber. Ich rechne aber nicht damit, die Nachfrage ist hier nicht groß genug dafür.
Es kann auch sein, daß alle Hersteller von Elektrogeräten oder auch vielleicht von Elektroautos per Gesetz verpflichtet werden alle Schaltpläne und Serviceunterlagen dem Kunden zur Verfügung zu stellen um die Nutzungsdauer zu erhöhen und Rohstoffe zu sparen.
Schön wär's ...
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
2.758
91365 Reifenberg
Kann es sein, daß in 1-2Jahren der P-ion und der C-Zero nicht mehr verkauft wird.
Das ist wohl ziemlich sicher. Der iMiEV wird ja schon jetzt in Deutschland nicht mehr verkauft. Und PSA wird mit Sicherheit seine Modellpalette erneuern. Ist alles angekündigt.

Kann es sein, dass ein kleines, ähnliches Elektroauto für 15-20tausen € auf den Markt kommt?
Möglich. Schon mal vom Renault Kwid was mitbekommen?

Es kann auch sein, daß alle Hersteller von Elektrogeräten oder auch vielleicht von Elektroautos per Gesetz verpflichtet werden alle Schaltpläne und Serviceunterlagen dem Kunden zur Verfügung zu stellen um die Nutzungsdauer zu erhöhen und Rohstoffe zu sparen.
Sehr unwahrscheinlich. Da muss die "Szene", also die Experten unter den Anwendern und Fahrern, schon kräftig nachhelfen. Also auch dies Forum (und andere) und entsprechende Wikis. Da gibt es dann eine ganze Menge an Unterlagen, wenn auch nicht immer sehr öffentlich. Beachten: Kopieren ist schon recht.... (englisch: copyright).
Und dreimal darfst Du raten, warum ich Dir in (m)einem früheren Beitrag den Besuch des Stammtisches in Oberhaid am 18.4. empfohlen hatte.
 

Snowboarder

Neues Mitglied
03.06.2018
9
Hallo Berlingo 98,

ich bedanke mich die ausführlichen Antworten, ich denke , daß ich im Mai Zeit haben werde.

MfG Snowboarder
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
2.758
91365 Reifenberg
Update zum preisgünstigen und kleinen Renault Elektroauto auf Basis des Kwid:
Dies lief heute über den ticker... pardon, es kam über den electrive Newsletter rein:
 

Anmelden

Neue Themen