Wie ist es von den chinesischen Automarken zu halten?

Oldie

Neues Mitglied
04.02.2022
14
Hallo,

an der anderen Stelle wurde es ausführlich über Airways U5 diskutiert. Mich würde es mal interessieren, ob hier auch User gibt, die MG ZS fahren und ihre Erfahrungen mit uns teilen wollen.

Da ich recht unerfahren im Bereich der Elektromobilität bin, würde es mich mal interessieren, ob es besser wäre, wenn man ein Elektroauto, unabhängig von der Marke leasen oder finanzieren würde oder ob man gleich kaufen sollte. Ich kann noch nicht abschätzen, wie hoch der Verkaufswert wäre, wenn man ein Elektroauto nach bestimmten Jahren wieder verkaufen möchte.

Wie ist es Eure Meinung dazu? Auf eine interessante und sachliche Diskussion freue ich mich.
 

Norbert

Mitglied
19.08.2018
214
79771 Klettgau
Kaufen, Leasen oder Finanzeren ? Müssen Sie mit Ihrem Steuerberater Klären. Wir wissen nicht Ihre Situation und Art der Nutzung. Restwerte sind ein Blick in die Glaskugel, ändert sich mit Angebot und Nachfrage sowie Treibstoffpreiße.
 

Oldie

Neues Mitglied
04.02.2022
14
Sorry, das darfst du mir gerne überlassen. Ich bin derjenige, der über eigene Finanzen selbst bestimmen darf und selbst entscheiden möchte, zu welcher Gegebenheit mit Steuerberater sprechen möchte. Das Fahrzeug ist nur für den privaten Bereich gedacht, d.h. als Geschäftswagen käme es nicht in Betracht. :)
 

Stefanseiner

Mitglied
29.10.2021
236
40
Saarland
mona-stefan.de
Tja also, ich schätze der U5 wäre dann wohl meiner :)

Zum MG ZS EV kann ich Dir in etwa 4 - 5 Monaten etwas sagen, denn den hat meine Frau bestellt.
Im Goingelectric gibt es zum ZS EV auch einen recht langen Thread mit einigen Erfahrungsberichten, leider zumeist vom "alten" VFL Modell vor 2022 und zum aktuellen hat sich sehr viel getan, sodass man hier nicht sehr viele Rückschlüsse ziehen kann.

Zu Leasing und Wiederverkaufswert von Elektroautos wird Dir vermutlich jeder was anderes sagen, hier mal meine 2Cents:

Leasing von E-Autos ist gerade irre teuer. Für den, von uns georderten, ZS EV haben wir ein Angebot über 410€ / Monat bekommen bei 30tkm Jahresleistung und 5 Jahren Laufzeit. Nun finanzieren wir ihn für 400€ über 7 Jahre (Garantie ist 8 Jahre).
Warum so teuer? Ich würde tippen, dass die Händler genau wissen, dass sich ein 5 Jahre altes E-Auto nicht mehr so einfach verkaufen lässt, da die technischen Entwicklungen aktuell noch sehr schnell sind.
Wenn Du also ständig das neueste Auto haben willst dann schließ ein Leasing ab.

Wenn Du aber nur Angst hast, dass der Akku kaputt geht würde ich sagen, ist diese Angst unbegründet. Die Technik ist da mittlerweile sehr ausgereift, Garantiezeiten von 7 Jahren (Aiways) und 8 Jahren (MG) weisen da auch drauf hin.

Und für mein Empfinden sind die Autos ab Mitte 2021 aufwärts technisch soweit fortgeschritten, dass das wichtigste bereits alles da ist. Also ausgereifte Akkutechnik, Reichweiten von 400km und mehr in der Mittelklasse, dreiphasige AC-Lader, CCS als Standard, ein paar Assistenzsysteme als Gimmiks.

Was da in Zukunft noch kommen wird sind
  • ausgefeiltere Assistenzsysteme in Richtung vollautonomes Fahren
  • kürzere Ladezeiten am CCS-Lader durch 800V Technik -> gut für Langstrecke, irrelevant für normale Nutzung
  • Reichweiten von 600 - 800km in der Mittelklasse -> gut für Langstrecke, irrelevant für normale Nutzung
  • V2G wobei ich hier nicht vor 2025 damit rechnen würde, da der Gesetzgeber das erst noch erlauben muss
 

Oldie

Neues Mitglied
04.02.2022
14
@Stefanseiner

Super, danke für deinen Beitrag.

Was ist hier V2G gemeint und ist es dir eigentlich bekannt, wie lange das Laden bei MG ZS EV betragen könnte? Ich hatte diese Frage bereits in einem anderen Thread gestellt. Ich finde das Auto interessant und habe bereits eine Anfrage bezüglich der Probefahrt gestellt.
 

Stefanseiner

Mitglied
29.10.2021
236
40
Saarland
mona-stefan.de
V2G = Vehicle to Grid, also die Möglichkeit den AKku des Autos als Hausspeicher zu nutzen um ihn tagsüber mit PV-Strom aufzuladen und nachts davon das Haus damit zu betreiben


Der MG lädt mit 6,6kW oder 11kW (je nach Batteriegröße) an AC, also zu Hause an der Wallbox oder an normalen Ladesäulen.
Das entspricht etwa 90 Minuten um 100km Reichweite nach zu laden.

An DC Schnellladern lädt er mit 90kW also etwa 11 Minuten für 100km Reichweite nachladen.
 
  • Like
Wertungen: Oldie

Oldie

Neues Mitglied
04.02.2022
14
V2G = Vehicle to Grid, also die Möglichkeit den AKku des Autos als Hausspeicher zu nutzen um ihn tagsüber mit PV-Strom aufzuladen und nachts davon das Haus damit zu betreiben


Der MG lädt mit 6,6kW oder 11kW (je nach Batteriegröße) an AC, also zu Hause an der Wallbox oder an normalen Ladesäulen.
Das entspricht etwa 90 Minuten um 100km Reichweite nach zu laden.

An DC Schnellladern lädt er mit 90kW also etwa 11 Minuten für 100km Reichweite nachladen.

Gehe ich in die Annahme, dass du das Schnellladen von 20 % auf 80 % meinst, oder? Ansonsten ist MG wirklich ein interessantes Auto. Wie sieht es eigentlich mit dem Inspektionsintervall aus? Ist es dir auch etwas bekannt?
 

Oldie

Neues Mitglied
04.02.2022
14
Ich habe für demnächst eine Probefahrt vereinbart. Ich bin auf neue Erfahrungen mit dieser Marke sehr gespannt und lasse mich dabei überraschen.
 
  • Like
Wertungen: Stefanseiner

Anmelden

Neue Themen