Von Ladegerät von 12A auf 16A?

Bernd Räuter

Neues Mitglied
26.09.2018
3
Hallo,
Ich habe vor Kurzem einen gebrauchten Kia Soul bekommen. Ich habe mich dann im Internet auf einigen Seiten schlau gemacht. Verstehe ich das richtig, dass das Standard Level 1 Ladegerät ein 12 Amp ist?

Ist das Ladegerät wasserdicht? Ich plane nämlich das Auto und das Ladegerät draußen zu halten. Ich habe online gesehen, dass es Geräte mit 16 Ampere gibt die damit 25% schneller sind. Ist das möglich und wahr? Ich weiß, dass es einige Brandrisiken gibt, aber zumindest wird das Auto draußen und weit weg von meinem Haus stehen. Benutzt jemand von euch diese schnelleren Ladegeräte? Ich fahre nicht viel, also wären die zusätzlichen 25% nicht schlecht.

Zum Verlängerungskabel: Kann ich mir bei Amazon einfach ein dickes Kabel bestellen, mit dem ich mein 12 Amp Ladegerät verlängere?


Vielen Dank
 

V.H.

Neues Mitglied
26.09.2018
3
Ich hatte auch einen Kia Soul EV gekauft und ich liebte dieses Auto einfach. Ich hatte mein Auto mit einem Verlängerungskabel aufgeladen, seit ich auf dem Bordstein parkte. Das, was ich verwendet habe, ist nur ein reguläres 13A Outdoor-Verlängerungskabel. Habe damit bisher keinerlei Probleme gehabt. Generell würde ich immer sagen ausprobieren.

Einen 16 Amperer habe ich bisher weder gesehen noch getestet, würde es aber auch für vorteilhaft finden. Vielleicht weiß hierzu jemand anderes mehr.
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
3.780
91365 Reifenberg
Zum Verlängerungskabel: Kann ich mir bei Amazon einfach ein dickes Kabel bestellen, mit dem ich mein 12 Amp Ladegerät verlängere?
Vielen Dank

Für geringere Stromwärmeverluste würde ich für 12 oder 16A den Querschnitt 2,5 qmm wählen. Für Außenanwendungen ist eigentlich mindestens H07 Kennung nötig. Die Isolierung und mechanische Ausführung ist etwas robuster. H05 geht kurzfristig zu Hause auch mal, würde ich aber nicht nehmen für häufigen Ausseneinsatz. Und die üblichen 1,5 qmm Kabel werden z.B. beim Laden meines Berlingos mit 3,2 kW schon spürbar warm.

Wenn also schon ein einphasiges Verlängerungskabel von 15 oder 25 m, dann auf 2,5 qmm und Kennung H07 achten. Gibt bei gut sortierten Fachhandlungen, Baumärkten und über das Internet im Versandhandel, zur Not auch über Amazon. Hier mal eine Liste von Angeboten.

Gruss, Roland
 

Andreas106

Mitglied
29.03.2011
193
Verstehe ich das richtig, dass das Standard Level 1 Ladegerät ein 12 Amp ist?

Ich möchte hier jetzt nicht Klugscheißen, aber das was du meinst ist kein Ladegerät. Bei der Waschmaschine würde man Aquastop sagen. :)
Der Ziegel begrenzt nur den Strom der zum Ladegerät im Auto fließt. Zudem verhinder er, daß beim Trennen am KFZ keine Elektronen auf den Gehweg aus dem Stecker fallen => Aquastop ;)
 

Thomas Pernau (Ion)

Aktives Mitglied
22.02.2012
717
glei bei Blaubeira
Die Ladebox (Backstein) bei den neueren Modellen ist umschaltbar. Sie ist in Vergleich zu anderen kompakter geraten, wird aber mit ihrer Hochglanz-Oberfläche wohl nicht dauerhaft so schick+schön bleiben. Anschlusskabel für die Schuko-Steckdose ist mit 30 cm eigentlich zu kurz, weil sie bei den meisten Steckdosen dann wohl in der Luft hängt. Mit dem Kabel zusammen ist sie aber nicht leichter als 500 Gramm und damit für Schuko-Steckdosen nicht zulässig, es sei den man sieht eine spezielle Aufhängung mit Zugentlastung vor. Da hat der Sicherheitsfuzzy gewonnen der eine überfahrsichere Box wollte. Dass es die Schuko-Dose aus der Wand reißt ist egal, die gehört nicht zum Auto und zur Sicherheitsbetrachtung. Auf den ersten Blick kann die Box nicht geöffnet werden um ein längeres Kabel dran zu machen. Aber es ist genug Material dran um auf CEE 16 blau umzubauen (Campingstecker). Der hält was aus. Mit 1.5 m Adapter zurück auf Schuko bleibt auch die Hausinstallation heile. Wenn was abfackelt, dann der Adapter für 20€.
 

Thomas Pernau (Ion)

Aktives Mitglied
22.02.2012
717
glei bei Blaubeira
Und schon wieder gab es eine Änderung... ich habe eine 12A Box bekommen ohne Einstellmöglichkeit, aber im AC Lademenü des Autos kann man es umstellen. Weil es noch Schuko ist hänge ich es an eine Fritz DECT Steckdose für aussen .
 

Thomas Pernau (Ion)

Aktives Mitglied
22.02.2012
717
glei bei Blaubeira
Und schon wieder gab es eine Änderung... ich habe eine 12A Box bekommen ohne Einstellmöglichkeit, aber im AC Lademenü des Autos kann man es umstellen. Weil es noch Schuko ist hänge ich es an eine Fritz DECT Steckdose für aussen .
Nachgemessen: in Einstellung „Maximal“ zieht der Lader 9.8 ampere. Auf dem Display im Auto zeigt er exakt die Ladeleistung ab Steckdose während er lädt, man hat also eine Chance zu prüfen bevor es raucht.
 

Thomas Pernau (Ion)

Aktives Mitglied
22.02.2012
717
glei bei Blaubeira
Ich habe mittlerweile die Ladestrom-Umschaltung an meinem Ladeziegel gefunden. Zusätzlich zur Einstellung minimal/reduziert/maximal im Auto gibt es die Einstellungen 8/10/12 A an der Box wenn man die versenkte Gummi-Taste drückt. Wenn man nur ganz wenig PV-Überschuss zur Verfügung hat kann man mit Einstellung 8 A an der Box und "minimal" im Auto mit nur 1 kW laden. Ich weiß, effizient geht anders.
Der Original-Ladeziegel ist mittlerweile mein Reise-Ladekabel geworden weil er im Vergleich zu den alten Panasonic-Backsteinen doch recht klein ist.
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge