Unterwegs mit der Quietschente - Elektroauto Forum

Unterwegs mit der Quietschente

  • Themenstarter Ralf Albert
  • Datum Start
Produkt- oder Website-Review Bild
Der täglich aktualisierte THG Quoten Vergleich
R

Ralf Albert

Guest
Hallo Leute,
heute habe ich auch mal wieder ein Problem. Seit einiger Zeit habe ich ein fürchterliches Quietschen in der Federung am Vorderrad.
Selbst wenn ich im Stand einfach mal die Nase des El nach unten drücke und es wieder ausfedert, quietscht es (deswegen auch die Themenüberschrift "Quietschente").
Ich habe gestern mal das Federbein und den Reaktionsarm losgeschraubt (nur die Schrauben gelockert) und das Quietschen war weg. Das Quietschen kommt erst dann wieder, wenn ich das Federbein fest schraube. Der Reaktionsarm hat darauf keine Auswirkungen.
Die Frage ist nun: ist da nur der Stoßdämpfer defekt oder verzieht sich eventuell sogar durch das Festschrauben eine andere Verbindung, die dann quietscht?
Hat das schon mal jemand gehabt? Wie kann ich rausfinden, was da wirklich los ist?
Im Voraus schon mal Danke für die Antworten.

Viele Grüße
Ralf
D"EL"ORIAN
 

Ralf Wagner

Administrator
15.03.2007
4.710
Filderstadt
www.elweb.info
Hallo Ralf,
normalerweise quietscht die Achse der kurzen Schwinge. Die Kunststoffkappen an der Seite fallen ab, das Wasser wäscht das Fett aus, dann quietscht es. Im schlechtesten Fall kriegt das Lager Spiel.

Grüße
Ralf Wagner
 
R

Ralf Albert

Guest
Hallo Ralf,
ich habe jetzt die Schwinge einfach mal geölt und siehe da, das Quietschen ist weg. Ich denke, dass ich demnächst mal eine Schwingenüberholung mit Nachfettung machen werde.
Vielen Dank für den Tipp, Ralf.

Viele Grüße
Ralf
D"EL"ORIAN
 
E

Elmar

Guest
Hallo Bubs und Mädels,

habe seit kurzem genau die selbe Störung:
Bei leichtem anbremsen => unerträgliches lautes Quietschen, gepaart mit sich aufbauenden leichten Vibrationen im Vorderrad.

a) Die Kunststoffkappen sind noch drin, sogar mit genügend Fett.
Sicherheitshalber trotzdem nachgefettet => quietscht immer noch...

b) Das gute WD40 auf alle beweglichen Schwingen am Vorderrad
=> quietscht immer noch...

c) ratlos...

Was kann man tun?

Danke und Gruß,
Elmar
 
R

Rainer.Partikel

Guest
Hallo Elmar,
baue die Bremsbacken aus und schräge die Kanten der Bremsbelege leicht an. Baue alles wieder zusammen und eigentlich müßte dann alls IO sein.
Gruß ZINNEKE
 
E

Eginhard Vornberger

Guest
Ich würde dringend davor abraten, die effektive Bremsfläche durch "abschrägen" zu reduzieren!!
Davon abgesehen kommt ein Bremsquietschen meist nicht von den Bremsbelägen, sondern von den Schwingungen der gesamten Bremsanlage. In jedem "Help-Yourself" für Autos kann man nachlesen, dass man hier am besten bewegliche Teile der Bremsanlage mit Kupferpaste abschmiert (natürlich nicht die Bremsbeläge!!!)
 
R

Rainer.Partikel

Guest
Sehr geehrter Herr Vornberger
was heist hier Lebensmüde. Das anfasen der Bremsbelege ist gängige Praxis und bewegt sich im Milimeterbereich, Ich darf doch Bitten.... Habe so das quietschen meine EL Vorderbremse in den Griff bekommen.
Das ist übrigens kein Quietschen was der Elmar da bemerkt. Sondern es handel sich tatsächlich um Vibrationen die man dann als hohe frequenz hört und fälschlicherweise als Quietschen deutet.
ZINNEKE
 

Anmelden

Neue Themen