Umfrage Mini-EL Serie 1

  • Themenstarter Carlo Markulis
  • Datum Start

hcqniost

Mitglied
12.08.2013
169
Hallo!

Mich würde mal interessieren,ob-und wenn wieviele-Mini-EL der ersten Generation noch rumschwirren.Der Grund ist einfach;ich hab mir einen zugelegt,und wüsste doch recht gerne,wie das eine oder andere so aufgebaut war.Leider ist vieles zerlegt oder umgebaut;ein nachschlagen im Reparaturhandbuch nutzt nix,weil ja vieles anders ist(z.B. 1kw Motor mit Zahnriemen(wo ist da der Riemenspanner gewesen??).Drauf war jetzt ein Rippenriemen.Oder hat jemand eine Rep.Anleitung dieser alten Els?

MfG Carlo (fährt gleich zu seinem neuen Mobil :) )
 

Helge Winkelmann

Neues Mitglied
21.11.2005
11
Hallo,
habe auch einen MiniEL der Serie 1, Bj. 1988, läuft leider nicht mehr, da die Haube gebrochen ist, steht er seit drei Jahren herum.

Würde ihn für 100 Euro weggeben, da ich zuviel Zeit hineistecken müßte.

Mit freundlichen Grüßen.
Helge
 
C

Carlo

Guest
Hallo Helge,

hätte grosses Interesse daran.Würde mich sehr freuen den Zuschlag zu erhalten.

Sonnige Grüsse Carlo
 

Bernd Schlueter

Bekanntes Mitglied
10.12.2004
10.138
Oh, dann bin ich wohl zu spät? Wäre ja sonst etwas, um endlich mal den Einstieg zu finden? Was heißt das, Serie 1? 1kW-Motor mit Permanentmagneten und Widerstandssteuerung?
Bernd
 
C

Carlo

Guest
Hallo Bernd!

Ja,scheint zu spät zu sein.War jemand schneller.Um ehrlich zu sein:vermutlich würdest du nicht glücklich mit der Version von El.Teileknappheit,Anfälligkeit-und Unmöglichkeit die Akkus zu symmetrieren wegen Abgriffen dazwischen erzwingen fast schon einen Umbau,wenn man nicht noch mehr Probleme bekommen möchte wie mit den normalen(fast problemfreien) Ellert.

P.S.:So was blödes!War am Wochenende in Cuxhaven!!!
 

Martin Tomiak

Neues Mitglied
06.05.2003
13
Um es kurz zu machen- ich fahre noch eins aus der ersten Serie,einziger Umbau ist ein Curtis, der Widerstandssteller lebt aber auch noch.
Mein el hat keine Seitenscheiben und ein Plexiglashubdach.
Bis auf einen jahrealten kleinen Riss unter dem linken Aussenspiegel, unter dem Haubenschloss und ein paar Rissen in der Unterschale ( alle laminiert , damit kei Wasser eindringtund gebohrt ) hat es keine altersbedingten Mängel.
Selbst der schöne Tacho geht einwandfrei.
Mit etwas Pflege und viel Sachverstand sind die Fahrzeuge der Serie 1 durchaus alttagstauglich und zuverlässig, aber keine Rennwagen, dafür sparsam.
ach so- die Hinterachse ist seit ein paar Jahren neu, mitsamt einer balligen Riemenscheibe- jetz hält der Riemen schon mehr als 600 km , ohne Verschleiss.
Die Vorderachse habe ich im letzten Jahr komplett gewechselt, der Dämpfer und die Schwingenlager waren hin.
Die hinteren Federn sind jetzt wieder alte, etwas weiche- die neuen waren dilletantisch produziert und eine ist gebrochen- wer so etwas in den Verkehr bringt gehört bestraft-
sonst fahre ich fast jeden Tag mit dem Ellert- trotz Sturzacker machts Spass!!
Martin in Berlin
 
C

Carlo

Guest
Hallo Martin,

um es kurz zu machen:wärest du an einer Kontaktaufnahme interessiert?In meinem sind leider noch einige Dinge zu machen.Unter anderem habe ich leider Gottes die Belegung des Steckers am Motor,u.a. für die Temp-Überwachung im Cockpit,vergessen.Defekter Motor raus,anderen besorgt(auch von hier!),rein-und dann fehlen mir die Erinnerungen.Hast du dein Cockpit auf 12V-Steuerung umgebaut?Ich habe zwar 2 Cockpits,jedoch waren beide abgeraucht.

Einen Curtis kommt bei meinem auch hinein.Ach ja,was ganz wichtiges:wärest du bereit,mir eine Kopie deiner Zulassung zu senden(Mail reicht).Muss auch nicht umsonst sein!

Sonnigst Carlo :)
 

Martin Tomiak

Neues Mitglied
06.05.2003
13
Hallo Carlo, nichts wegschmeissen.
Die Cockpits lassen sich meistens, etwas mühselig, reparieren.
Bei meinem ersten el musste ich auch Lehrgeld zahlen und das mainbaord neu sockeln...seitdem ist Ruhe.
Ausserdem habe ich noch Reserven.
Auf 12 V ist lediglich der Blinker umgerüstet, beim ersten hatte ich alles auf 12 V mit Conrad-Wandler umgebaut-einfach und zuverlässig.
Ich habe noch diese Mainboard und ein paar andere .
Zulassungskopie-kein Problem-kann ich dir faxen.
Die Zulassung ist wie üblich als Kleinkraftrad, dreirädrig.
Kannst mich gerne mit den Problemen " belästigen", Erfahrungen sollte man teilen..
martin
 
C

Carlo

Guest
Hallo Martin!

Nach eienm Blitzeinschlag ins Telefonnetz bin ich froh,endlich wieder provisorisch surfen zu können!Das hindert mich aber nicht,mich über einen weiteren gefundenen ur-el-besitzer zu freuen!

Bei meinem El habe ich vor,soweit es geht,im Prinzip alles was Beleuchtung angeht auf 12V umzurüsten.Wischermotor kann ich einen von den neuen El´s nehmen.Du kennst dich mit den Cockpits aus?Hättest du Zeit,gegen Gebühr mal nach einem/beiden zu sehen?Am liebsten wäre mir ein Umbau komplett auf Relaissteuerung.Dann wird die Elektronik nicht mehr belastet,bzw. könnte wegfallen.

Wie hoch ist denn deine Reichweite,Geschwindigkeit,Akkugrösse?Womit lädst du(...brennendes Originalladegerät hab ich selber gesehen-nach dem ersten einstöpseln).

Danke und sonnige Grüsse Carlo
 

Martin Tomiak

Neues Mitglied
06.05.2003
13
Schnelle Antwort-Reichweite mit Starterbatterien (haben nichts gekostet..)
gut eingfahren, 2oGrad , Stadtverkehr ca. 40 km (80 %),
jetz, nach 2 Jahren und knapp 1500 km ist die Selbstentladung hoch und die Reichweite ca. 20 km-typisch für Starterbatterien, aber ich bin auch schon mal in einem Jahr 3000 km mit solchen teilen gefahren , dann waren sie aber hin.
Mit Yuasas im ersten el über 5 Jahre (!!!) und über 12000 km, waren wirklich klasse!
Geschwindigkeit ( GPS ) über 40 km /h, Tacho 40.
Ladegerät , uralt mit Ringkerntrafo- aber verbesserten Thyristoren, daher 14A Ladestrom.
Allerdings sind wiedermal ein paar Widerstäde fällig,trotz überdimensionierung beim letzten austausch.
12 V 88 Ah K 20- halt Standartware, schön leicht..
Mit den Yuasas ging es 60 km weit...
damals hatte ich aber noch den etwas neueren Trafo und print im el, davon habe ich inzwischen sogar ein Schaltbid ( dän. ellert - Seite ).
Klar kann ich mal nachsehen, die Stuerung hat ja Relais und die 4066 c-mos chips gehen nur bei Transienten kaputt, d.h. Anklemmen der Batterie ohne Anlaufbegrenzer, speziell die Elkos im Curtis produziern schöne Sauereien-
Wie es geschrieben steht bei Ralf- Stecher vom Lader dazwischen- und alle bleibt heil,ich nehme immer einen 500 Watt Baustrahler- nie wieder Probleme!
Martin
 

Anmelden

Neue Themen