Umbau auf 42 Volt beim City-el


Felix Jäger

Neues Mitglied
11.04.2006
8
0
#1
Werte E-Mobiler

- Was genau muss beim City-el Nr. 3127 an der Elektronik umgebaut werden, wenn ich anstelle von 18 Bleizellen (36V), 21 neue Bleizellen (42 Volt) einsetze?
- Wie hoch ist nach eurer Erfahrung die Ladeschlussspannung pro Zelle?

Besten Dank für eure Antworten.

Felix Jäger
 
B

Bernd Degwer

Guest
#2
Hallo Felix,
die komplette Elektronik des EL kann die 42V ab. Aber vorsicht beim Umbau, es erlischt der Versicherungsschutz. ;-)
Ausserdem macht das schon ein bischen süchtig. Ich habe nur mal provisorisch ne halbe (gesägte) Batterie angebaut...... da geht die Post ab!
Einzig bei der Ladung der Zellen mußt Du vorsichtig sein. Der DC/DC-Wandler hat Schutzdioden die bei 60V zünden und dann musst Du löten. :-( Also unbedingt unter den erwähnten 60V bleiben, leiber nicht über 54V gehen.
Bei 21 Zellen solltes Du genauso wie bei der 36V Ladung pro Zelle, je nach Batterietyp 2,3-2,5V nicht überschreiten. Also nicht über 52,5V (Je nach Batterietyp)
Viel Spaß beim Umbau wünscht...
Bernd Degwer
www.degwer.de
www.passivhausnetz.de
 
P

Peter Reutegger

Guest
#3
Hallo Bernd
Habe ich mir den Weg zu mehr Spannung z.B. 42V mit dem Fronius 3020 verbaut ?
Gruss Peter
 
B

Bernd Degwer

Guest
#4

Peter Reutegger schrieb:
>
> Hallo Bernd
> Habe ich mir den Weg zu mehr Spannung z.B. 42V mit dem Fronius
> 3020 verbaut ?
> Gruss Peter

Ja!!!

So musst Du leider bei 36V bleiben oder die Zusatzbatterie mit einem externen Ladegerät laden. Dies ist allerdings mit mehreren Problemen verbunden. Du musst immer alle Batterien voll laden, z.B.: über Nacht, Das Ladegerät (6V) sollte den gleichen Ladestrom haben, damit , wenn Du mal nur kurz nachlädst (1h) auch alle Batterien wieder gleich voll sind. Aber grundsätzlich ist es eher schwer möglich in der Praxis das immer einzuhalten
Das die Zusatzbatterie die gleichen Ah haben sollte ist Dir wohl sowieso klar.
Am besten Du zersägst eine typgleiche Batterie in der 4. Zelle (Säure vorher ablassen und entsorgen) Dann kannst Du an der Brücke von der 3. zur 4. Zelle anschließen.

Gruß
Bernd
 

Herbert Hämmerle

Aktives Mitglied
13.12.2004
1.140
0
#5
Ich habe mir schon überlegt, ob es sinnvoll ist, für die 6V-Zusatzbatterie einen SAFT-100Ah-Block zu nehmen. Diese Batterie würde auf Grund der Größe besser in den Kofferraum passen und wäre leichter. Nur: Wo gibt es ein Ladegerät mit 20A für 5 NiCd-Zellen ?
 
B

Bernd Degwer

Guest
#6
Hallo Herbert,
ich habe auch schon im Modellbausektor alles abgesucht, aber bei 20A hört es dann auf. Leider ist auch das neue Ladegerät von Citycom nur auf 36V oder 48V einstellbar. :-(

Gruß
Bernd
 
R

Rüdiger

Guest
#7
36V Forinus verkaufen , und ein Passendes Ladegerät erwerben.

einzige vernünftige Möglichkeit.

Gruss Rüdiger
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge