Tacho funktioniert nicht

  • Themenstarter Frank Bachert
  • Datum Start


Bis zu 350 € für alle Fahrer von Elektroautos!
» Jetzt die höchste Quote am Markt sichern
» Oder direkt FIX 65 € erhalten.

Bereits jetzt THG-Quote für 2024 beantragen! Sichere dir deinen Quoten-Anspruch bevor die Prämie sinkt!
(Werbung)
F

Frank Bachert

Guest
Hallo liebe El-Gemeinde,

der Tacho meines ELs (3xxx) hat keine Funktion, nun meine grundlegenden Fragen:

1., wird zum Betrieb des Tachos die CPU benötigt? (die ist nämlich ausgebaut)
2., angenommen der Tachogeber (reed-Kontakt) ist im richtigen Abstand zu den Magneten, muß dann der Tacho wenigstens eine LED aufleuchten lassen (etwa vergleichbar mit der "0" bei digitalen 7-Segmentanzeigen)?

sonnige Grüße-

Frank
 
G

Georg Schütz

Guest
Die Elektronik für den Tacho ist im Armaturenbrett verankert. Der Tacho etwa funktioniert folgendermaßen: die Impulse des Tachogebers werden in eine Spannung umgesetzt, welche durch ein IC für eine LED-Bandanzeige weitergeleitet wird. Diese steuert dann die einzelnen LED´s an. Eine CPU wird für all das nicht benötigt. Meines Wissens ist die einzige CPU vom El im Kappamesser.
Überprüfe doch mal mit einem Multimeter, ob an der Diagnosebuchse Impulse vom Tachogeber ankommen.
 

weiss

Administrator
15.01.2004
2.253
hallo georg!
frank schieb was von ner LCD-anzeige! :eek:
dass hat nichts mit den LED-balkenanzeige zu tun

@frank: zu der LCD-anzeige kann ich dir leider auch nicht weiterhelfen - sorry.

reine vermutung:
zuerst den signalgeber anschauen. ist er so eingebaut dass er funkionieren kann (abstand) sind alle kabel schön drauf. und dann erst mal den CPU wieder einbauen, keine ahnung warum du den ausgebaut hast. es ist durchaus möglich, dass der CPU die LCD-anzeige steuert bzw. die anordnung bis zum wieder inbetriebnahme speichert (anordung; tachostand; ladeanzeige; usw.). da ich noch keinen gesehen hab der so eine anzeige drinnen hat, gibts nur vermutungen.
euer weiss aus dornbirn am bodensee