Suche gebrauchtes Elektroauto

13.06.2006
269
0
#1
Heute ist in dem Fiat Punto meiner Frau ein anderer Autofahrer hinten hinein gefahren. Der Rahmen ist verzogen und der Werkstattmeister meinet ziemlich eindeutig wirtschaftlicher Totalschaden.

So jetzt muß Ersatz her, und wenn es irgendwie geht elektrisch.

Muß 2 Kinder transportieren können, also kommt nur Peugeot 106 und ähnliches in Frage.

Wer weis da einen günstigen gebrauchten?

 

Karl W

Aktives Mitglied
16.05.2005
707
0
#2
Hallo Roland,

Anscheinend ist Niemandem etwas passiert, das scheint mir das Wichtigste!


Was das Preis Leistungs Verhältnis angeht, würde ich Vielfahrern einen neuen Logan Combi empfehlen!
Ansonsten ist Fahrrad + carsharing ( soweit vermittelbar) wohl das Optimum.



Karl

p.s. Wirtschaftlicher Totalschaden heißt: Wert vor Unfall minus Reperaturaufwand = negative Zahl. Das wird bei einem Fiat Punto üblicherweise mit einem Tritt erreicht.
 
13.06.2006
269
0
#3
Ausgerechnet Vielfahrern einen Logan Kombi?

Sehr verwunderlich, da ja gerade dieser einen recht hohen Verbrauch hat, daher gerade für Vielfahrer ungeeingent ist.

Ich bin Vielfahrer und fahre daher einen Seat Alhambra.

Fahrradfahren? Großartig, fast täglich 12 km zur Universität mit dem Fahrrad. Besonders jetzt im Winter. Donnerstag vielleicht die Kinder mit der Fahrradrischka zum Balettunterricht 20km nach Freilassing.

Was viele Umweltfreaks unbedingt lernen müssen:

Belehrungen dieser Art ohne eine Ahnung von den Verhältnissen zu haben, werden von vielen als Provokation empfunden und Schaden eigentlich der Sache enorm.

Im übrigen hatte ich Anfangs 2004 einen Streit mit einen Peugeot 106 electrc Fahrer, weil der nicht akzeptieren wollte, daß für mich das beste Auto ein Seat Alhambra ist. Dies ging soweit, daß er mir einen Berufswechsel einreden wollte, damit ein Peugeot 106 für meine Mobilität ausreicht.

 
V

Vit Sterba

Guest
#4
Guten Morgen

Ja, ich möchte mich auch ein wenig zu Wort melden. Theoretisch versteht sich.
Im Augenblick bin ohne e-mobil unterwegs. Dies ist eine kalte Angelegenheit im Augenblick. Meistens mit Fahrrad ca. 20 km pro Tag . Nun es ist wirklich so das die Entscheidung einen "Stinker" nein ich meinte "Verbrenner" darunter fallen ja auch die Gas und Hybriden für längere und sehr häufige Fahrten eine leichte ist. Wenn ich also eine gemischte Strecke fahren muss (grösser 60 km pro Tag) bin auf die "Verbrenner" angewiesen und sicherlich besser dran! Und dies obwohl ich persönlich über die e-mobile resp. elektrische Fortbewegung überzeugt bin . Die Zukunft wird es zeigen.
Trotz allem
elektrische Grüsse aus der Schweiz

Vit Sterba
 
M

Manfred

Guest
#5
Hallo Roland Mösl

Also so wie ich Dein Anforderungsprofil les,
soltest Du nach einen gebrauchten Audi Duo ausschau halten.

Grüße aus den Bergen Manfred
 

Jens Schacherl

Aktives Mitglied
30.03.2004
1.067
0
#6
Hallo Roland,

neben den "üblichen Verdächtigen" Mobile.de, AutoScout24.de und Ebay gibts noch die Gebrauchtwagenliste bei http://www.elektromobil.com und bei den Schweizern http://www.vel2.ch/annunci.asp .
Du kannst auch mal direkt anfragen bei Norman Heeg ( http://www.elektroauto-forum.de/Kleinanzeigen/index.php?id=2 ), der hat außer Akkus auch schon Fahrzeuge angeboten.
Der Citroen Saxo electrique ist von der Elektrik baugleich zum 106, etwas seltener zu finden ist der Renault Clio electrique, dafür wurden sogar einige viertürige Exemplare gebaut.

Falls Dir auch die etwas geringere Reichweite eines "Bleitransporters" reicht, gibts auch immer mal wieder gebrauchte Golf CityStromer, ERK CityCar, Fiat Cinquecento Sol und Colenta-Minivans als Viersitzer.

Gruß Jens

 
03.04.2006
129
0
#7
Hi Vit

wenn du mehr als 60 km / Tag fahren musst, aber weniger als 130 km wüsste ich dir eine geniale Alternative zum Stinker.....fleissige Leser wissen von was ich rede und ich bin der Meinung, dass jeder Schweizer, der ein neues Fahrzeug kaufen muss, auch wissen sollte was ich meine.....

Gruss

JPK
 

Karl W

Aktives Mitglied
16.05.2005
707
0
#9
Hallo Roland,

der Logan ( Limousine) verbraucht als Diesel lt. DIN im Mix 4,7 l,
http://www.dacia-logan.de/de/DaciaSITe/logan/characteristics/index.html

der Seat Alhambra 6,4 l
http://www.seat.de/su/de/alhambra/site/PREISE_20_26_20FAKTEN/technische__daten/emissionswerte1/main.html

Für Benzin gilt Ähnliches.

Selbst wenn es beim Diesel umgekehrt wäre, könntest Du die Kaufpreisdifferenz von ca. 15.000 Euro erst in: 15.000¤/((1,7 l X 1.2¤/l )/ 100 km) = knapp 735.000 km einsparen.

Karl