"Strom zu Ramschpreisen"

Jens Schacherl

Aktives Mitglied
30.03.2004
1.067
0
#1
Hallo,

eigentlich sollte man unbedingt in Energiespeicher investieren - ob mit oder ohne Räder: http://www.manager-magazin.de/unternehmen/artikel/0,2828,458767,00.html !

Gruß Jens

 

Karl W

Aktives Mitglied
16.05.2005
707
0
#2
Hallo Jens,
im Prinzip gute Idee- Problem ist aber, wie speichere ich geschenkte 1000 MWh für einige Monate und verkaufe sie dann zum Höchstpreis ( ca. 2000 ¤/MWh! wenn dies wirklich nochmal passiert!) von 2 Mio Euro. In Bleiakkus kostet die kWh Speicherkapazität ca. 30 Euro bei diesen Mengen 30 Mio Euro - Gewicht ca. 20.000 Tonnen , die Bank wird sich freuen und die Zinsen werden dich umbringen.
Wenn man so ein Geschäft 5 Mal im Jahr machen würde, könnte es sich aber lohnen! Nach zehn Jahren hätten die Akkus 50 Zyklen, die Bank wäre um 20 Millionen reicher und Du um 50 Millionen !
Bei kleineren Spreizungen kommt dir die mangelnde Zyklenfestigkeit der Akkus wieder in die Quere.

Karl
 

Jens Schacherl

Aktives Mitglied
30.03.2004
1.067
0
#3
Hallo Karl,

Du könntest auch einen alten Wasserturm kaufen und Dir damit ein Pumpspeicherkraftwerk basteln :joke: !

Aber in ferner Zukunft gibt es vielleicht mal eine Firma, der man als E-Mobilist seine Speicherkapazität vermieten kann und die wiederum gegenüber dem Netzbetreiber als virtueller Großspeicher auftreten kann, in dem sie viele kleine Speicher zusammenfasst.

Gruß Jens