STM 5-100 MR Fragen zum Laden

Arkadius123

Neues Mitglied
07.07.2005
11
Hallo,

ich habe mir schon vieles hier durchgelesen, aber es bleiben doch ein paar spezielle Fragen für mich offen.

Wie schlimm wäre es für die Akkus, wenn sie nicht vollgeladen werden würden.

Angenommen ich nehme 4 x STM 5-100 MR. Wenn sie vollgeladen sind und das Ladegerät nicht mehr angeschlossen ist,
dann müssten sie eine Spannung von 28V haben.

Die Spannung sehe ich im Moment als die maximal verkraftbare Spannung für das Steuergerät.
Beim Ladevorgang wäre die Spannung aber schon bei fast 33V. Wahrscheinlich zu viel.
Also müsste ich entweder das Steuergerät, zum Laden von den Batterien, trennen (so einen Schalter wird es wohl kaum geben) oder ich Lade die Akkus mit max. 28V auf.

Damit würden die Akkus aber nie voll werden und die Ladung würde vermutlich
relativ lange dauern. Und sie würden entgegen der vorgeschalgenen Ladeweise
geladen werden (schlecht für die Akkus, wenn sie mit einem kleinen Strom geladen werden würden ?)

Welche Spannung hätten die Akkus, wenn ich sie vom Ladegerät entfernen würde ? Kann man das abschätzen ? Vielleicht ca. 26V ?

Daraus würde sich die Frage ergeben, wie voll die Akkus in diesem Fall überhaupt wären. Leer = 20V Voll = 26V.

Der Anlass ist einfach. Ein Peugeot Scoot Elec Roller ist nur kurze Zeit nach der Aufladung flott. Nach spätestens 10km wird man weniger als 45km/h schnell.
Das sehe ich als Verkehrbehinderung an. Natürlich werde ich da andauernd überholt, was natürlich viel Risiko in sich birgt.
Im Bereich zwischen 20 und 26 V fährt der Roller konstant 50 kmh/h, was optimal ist.

Für Hinweise dankbar
Arkadius
 

Reinhold Schebler

Aktives Mitglied
17.12.2005
510
Hallo!
Die eigentliche Frage ist: was kann der Controller ertragen.
Die Stm werden normalerweise iuia geladen; der umschaltpunkt liegt bei ca 31V;
danach Konstantstrom; die Spannung kann schon hochgehn auf 35...
Aber normalerweise kann die Elektronik 1,5X normalspanung vertragen.
18 x 1,5~27V.
aber höchstwahrscheinlich kann sie auch 35V.
Es ist natürlich ein Risiko das auszuprobieren.
Am bessten wäre ein Schrottroller oder eine Reserveplatine herzunehmen...

Tschau
Reinhold
 

Jens Schacherl

Aktives Mitglied
30.03.2004
1.069
Hallo Arkadius,

den NiCd-Akkus schadet es nicht, wenn sie nicht vollgeladen werden.

Mein Scootelec kommt allerdings auch bei weniger als halbvollen Akkus noch etwas über 50 km/h, zumindest laut Tacho :rolleyes:.
Was hilft:
1) viel fahren und Akkus auch öfters mal völlig leerfahren, damit sie "fit" (=niedriger Innenwiderstand) bleiben
2) erst kurz vor dem Fahren laden, z.B. nachts über Zeitschaltuhr
3) höherer Reifendruck, ich fahre mit knapp 3 bar (andere mit noch mehr)

Ob 5km/h mehr oder weniger macht meiner Ansicht nach nichts aus, selbst im Stadtverkehr überholen viele Autofahrer noch 100m vor einer roten Ampel, einfach aus Prinzip oder weil das Benzin noch viel zu billig ist.

Wenn Du wirklich am Scootelec rumbasteln willst, probier doch erstmal mit 2 Bleiakkus, was die 24V wirklich bringen. Hinten am Getriebe sitzt nämlich auch noch ein Geschwindigkeitsgeber, sodaß die Steuerung immer weiß, wie schnell die Kiste wirklich fährt.
Und um ihren Stinkerrollern keine Konkurrenz zu machen, war Peugeot beim Scootelec leider sehr pingelig, was die Höchstgeschwindigkeit angeht :-(.

Gruß Jens
 

Andreas Friesecke

Aktives Mitglied
27.04.2006
743
Ich habe leider keine Ahnung, was der Roller normalerweise für Batterien hat, aber mit 1,4V/Zelle sind die NiCds wirklich nicht sehr gut geladen. Ich hatte meine mal bis 1,38V/Zelle geladen und da war die Reichweite bei 15km (statt 50-60km bei 1,45V/Zelle).
bis 29/30V solltest Du Dich schon trauen...das müsste aber auch drin sein, wenn ursprünglich 24V Blei verbaut waren.

Gruß
Andreas
 

Arkadius123

Neues Mitglied
07.07.2005
11
Original sind drei STM 5-100 MR drin.
Mit zwei BleiVlies gibt es auch mit angeschlossenem Ladegerät keine Probleme.
Das Ladegerät geht bis ca. 29 V hoch.
 

Arkadius123

Neues Mitglied
07.07.2005
11
Ich hätte sogar eine Steuerung übrig um es auszuprobieren. (Hoffentlich geht es gut)
Die 4 STM 5-100 MR sind nun im Roller.
Leider fehlt mir nun natürlich auch ein vernünftiges Ladegerät.
Im Nebenthread wird von Netzgeräten von http://www.piktronik.com/ gesprochen. Das sollte auch für mich ideal sein.
Nur weiß ich leider nicht, ob ich die 20 - 33V oder 30 - 49,5V Version nehmen sollte.

Es heisst ja mit 20A bis 8,15V/Akku * 4 Akkus = 32,6 V laden, danach mit 5A weiterladen.
Da wäre doch die 30 - 49,5V Version sinnvoller, oder würde es mit der 20-33V Version auch funktionieren ?
Ich vermute, daß bei einer Ladegerätendspannung von 33 V, keine 5 A Strom mehr fließen werden. Denke ich da richtig ?
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge