Solec Riva

  • Themenstarter Sönke Voß
  • Beginndatum

S

Sönke Voß

Guest
#1
Kennt jemand das Elektroauto der Firma Solec AG, Modell Riva von Anfang der 90er aus der Schweiz? 2-Sitzer, ähnlich Kewet, 5kw, 60km/h.
Als Suchbegriff hier im elweb keinen Treffer. Ich habe eins gekauft und suche Hintergrundinfos. Wieviele wurden produziert, wer hat eins?
Gruß Sönke
 

Ralf Wagner

Administrator
15.03.2007
4.395
52
Filderstadt
www.elweb.info
#2
Hallo Sönke,
ich hoffe Du hast nicht allzuviel bezahlt... Ich habe einige repariert. Die größten Probleme gabs mit den Motoren. Der Solec hat für jedes Vorderrad einen Motor, durch die etwas ruppige Steuerung gabs viel Ärger mit abgebrannten Kollektoren.... Die Fahrzeuge liefen manchmal recht unrund und ruckelig... Zusammen mit einem Curtis Steller geht s dann meistens besser.

Grüße
Ralf
 

Martin Tomiak

Neues Mitglied
06.05.2003
13
0
#3
Ich hatte einen, kann nur bestätigen was Ralf geschrieben hat.
Jetzt hat mein Bruder das gute Stück, er muss aber erst nach 2 Jahren Standzeit etwas gemacht werden..
Es existieren komplette Unterlagen über die Bordelektronik sowie die Bedienungsanleitung.Die Reichweite hier in berlin mit 6v 180 Ah betrug im Schnitt 60 km. Die Antriebsriemen sind kritisch, wenn der Curtis zuviel Anfahrstrom zulässt, reine Einstellungssache.
Die Bremsen gehen nach Standzeiten gerne fest, lassen sich aber schadlos lösen.
Sonst ein sehr alltagstaugliches Auto, er hat mir nur Freude gemacht.
Die Bürsten und bürstenhalter waren damals verschmort, da der Vorbesitzer mit festen bremsen gefahren ist .
Der Stromanstieg beim Curtis ist derart einzustellen, das etwas 1 Sekunde bis zum Maximalstrom vergeht.( Ausprobiern, sonst springen die Riemen über, schlimmstenfalls können sie reissen.)
Bei Fragen, e-mail an dl7ary@darc.de.
Viel Freude !
Martin
 
S

Sönke Voß

Guest
#4
Hallo, ich habe den Solec jetzt ein paar Tage testen können. Im direkten Vergleich mit meinem Kewet 2 gewinnt klar der Solec. Automatik statt hakeliger Schaltung, man sitzt besser und hat einfach mehr Auto. Außerdem beschleunigt er schneller. Der Kewet ist 140kg schwerer, bei gleichen KW. Der Solec hat 30.000 km gefahren, deshalb glaube ich schon an seine Haltbarkeit. Als Ersatz habe ich noch einen Solec in Teilen. Falls Dein Bruder was braucht, bitte melden.
 

Jens Schacherl

Aktives Mitglied
30.03.2004
1.067
0
#5
Hallo Sönke,

ich hatte auch überlegt für den Solec mitzubieten, aber ein Schweizer Fahrer, den ich nach seinen Erfahrungen gefragt hatte, hatte mir eher abgeraten.

Wenn ich mich recht erinnere hat das Fahrzeug insgesamt 5 kW Motorleistung bei >600kg Gewicht, hast Du schon das Fahrverhalten an Steigungen getestet? Wie ist denn die reale Höchstgeschwindigkeit?

Gruß Jens
 
S

Sönke Voß

Guest
#6
Hallo Jens,
am Berg keine Probleme, beim schnellen Anfahren drehen die Räder durch. Trotz der schon etwas schwachen Batterien . Die Höchstgeschwindigkeit ist 60 km/h, wie vorgesehen. Der Vorbesitzer ist Elektromeister und hat glaube ich schon einiges verbessert. Wieviele Solec sind denn produziert worden?
Gruß Sönke
 
A

Andreas Tomiak

Guest
#7
Hallo,

mein Solec Riva ist jetzt wieder zugelassen. Nach gut 300 km Fahrerfahrung habe ich folgende Fragen:
Wie stellt man die Rutschkupplungen ein? Zumindest eine ist bei mir so fest, das der Riemen springen kann. Das ist sehr lästig und für den Riemen sehr schnell fatal. Ich habe die Steuerung (Curtis) jetzt auf eine sehr langsamen Stromanstieg eingestellt, das behebt das Problem des zu großen Momentes aber nicht. Bei Regen haben die Räder auch schon mal durch gedreht, aber nicht so häufig wie beim Puli. Die hinteren Stoßdämpfer müssen erneuert werden,. da bräuchte ich nähere Infos. DIe Höchstgeschwindigkeit ist gut 60 km/h, Anzugsverhalten ist dem Puli sehr ähnlich, evtl. ist der Riva sogar etwas flotter. Der Stromverbrauch ist vergleichbar, evtl. etwas ungünstiger beim Riva. Aber ich habe j anoch nicht so viel Fahrerfahrung mit diesem Auto und es wird täglich etwas weniger Strom auf der gleichen Strecke verbraucht.

Grüße,

Andreas Tomiak
 
S

Sönke Voß

Guest
#8
Hallo Andreas,
schön, dass es noch einen Solec Riva gibt. Der Vorbesitzer hat bei meinem auch die hinteren Stoßdämpfer ersetzen müssen. In seinen Unterlagen steht als Hersteller Amortex, Frankreich Nr. 8025. Ich habe noch welche von einem Schlachtfahrzeug, kann den Zustand aber nicht beurteilen. Hast du die originale Bedienungsanleitung für mich, als Fax oder Kopie? Meine Erfahrungen sind so wie Deine, im Vergleich zu meinem Kewet 2 viel alltagstauglicher. Wieviele Solec sind insgesamt gebaut worden?
Gruß Sönke
 
A

Andreas Tomiak

Guest
#9
Hallo Sönke,

mein Bruder kommt mit deiner Adresse nicht in die Puschen. Bei mir gammelt seit einem Monat eine Kopie meiner Riva-Unterlagen. Maile mir doch bitte deine Snail-Mail-Adresse, damit ich sie dir zusenden kann.
Mein Riva ist inzwischen gut 1200 km gefahren worden, die Kiste wird immer schneller. Die Rutschkupplungen scheinen auch wieder zu funktionieren, jedenfalls haben die schlimmen, aber inzwischen recht selten gewordenen Geräusche des Antriebs beim Anfahren keine Folgen für die Riemen: Ich kann keine blanken oder angescheuerten Stellen finden. Trotzdem muss ich immer schön langsam anfahren. Wenn die Kiste dann so gut 10 km/h schnell ist, kann ich problemlos vollen Strom (habe ich etwas begrenzt!) geben. Auf ebener Strecke läuft er so 63 km/h, bergab habe ich schon 10 km/h mehr geschafft. Bergauf wirds schnell weniger, aber das ist bei 5 kW Nennleistung und ca. 620 kg Fahrgwicht kein Wunder. Die Motoren werden schön warm, aber nicht zu heiss.

Grüße,

Andreas
 

Anmelden

Neue Themen

Neueste Beiträge