schnell!!!!!!!!

R

roland vom bsm

Guest
#2
Hallo Eddy,
das Ladegerät ist für 65 Euro weggegangen. Schade, bis 64,50 und 10 sekunden vorher hatte ich mitgeboten.
Na ja, ich habe sowieso schon genug Geräte hier rumliegen, ist auch ok so.

Gruss, Roland
solar+mobil+net, www.solarmobil.net
 
E

eddy

Guest
#3
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=59027&item=5937860178&rd=1&tc=photo

gruss
 
R

roland, bsm

Guest
#4
Hallo Eddy,
was für ein Schnäppchen: 0,4 kW für 10.500 Euro. Das sind dann ganz magere 26,25 Euro pro Watt.

Da biete ich doch gleich mit, aber andersherum:
Ich biete Solarmodule an, ganz ohne Forschung (aber ganz forsch) für rund 11 % des Preises.

Also ganz erst und ohne ebay:
Solarmodule, rahmenlos, ca. 60,5 x 80,5 cm oder so ähnlich, jedenfalls 65 Watt Leistung, für etwa 11,4 % des obigen Preises, also für rund 3 Euro pro Watt. Eignen sich prima für alltaugstaugliche Solarmobile. Ich will jedenfalls zwei Stück auf mein City El bauen. Ist einfach vom Luftwiderstand besser als so ein Stirling Dish.

Gruss, Roland vom bsm
solar, mobil und net.
www.solarmobil.net
 
K

Karl

Guest
#5
Hallo Roland,

Du sollst ja den stirling-dish auch auf Deinen Ländereien aufstellen!
Gut wäre es auch als carport für den city-el ( dann ist es aber wieder Essig mit den Solarmodulen?)
Was ich aber für die größte Frechheit halte, ist, daß von 10 h Testbetrieb gesprochen wird, wenn das Teil gut wäre, wäre es sicher länger gelaufen ( meine alte Solaranlage hat jetzt auch schon ca. 60.000 (Lebensalters-) h drauf !)
Pisa II hat wohl Recht! Deutschland hat das Rechnen verlernt! Dabei hatten wir in Adam Riese doch mal ein Vorbild?

sonnenelektrische Grüße

Karl
 

Stephan Hloucal

Neues Mitglied
01.05.2007
14
0
#6
Hallo Karl,
diesen Stirling habe ich bereits mehrfach auf der Hannovermesse gesehen. Das ist eine solide Konstruktion und Du kannst davon ausgehen, dass der Stirlingmotor wesentlich länger hält und mit geringeren Wartungskosten auskommt, als mein PÖL-BHKW. Im Übrigen ist die Stirling-Maschine die Wärmekraftmaschine mit dem höchsten Wirkungsgrad. Die angegebene Leistung ist die erzielbare elektrische Leistung. Vermutlich will die Firma, übrigens aus Leipzig, das Ding endlich los werden, so wie die untergehende TRAPOS AG unsere SAXI.
Grüße aus Erfurt
Stephan