Recycling von Li-Ionen-Akkus



Bis zu 350 € für alle Fahrer von Elektroautos!
» Jetzt die höchste Quote am Markt sichern
» Oder direkt FIX 85 € erhalten.

Bereits jetzt THG-Quote für 2024 beantragen! Sichere dir deinen Quoten-Anspruch bevor die Prämie sinkt!
(Werbung)

Jens Schacherl

Aktives Mitglied
30.03.2004
1.069
Zumindest in Schottland gibts dafür eine Fabrik:
Highland battery recycling plant gets charged up

Scotland is leading the way in battery recycling technology with the opening of a new plant in the Highlands.

The £2 million venture will recycle lithium ion batteries, used mainly in mobile phones, camcorders and laptop computers.
http://www.sepa.org.uk/publications/sepaview/html/21/scottish/highland_batteries.htm

Weiß jemand, ob es in Deutschland schon Recyclingfirmen für Li-Ionen-Akkus gibt?

Gruß Jens
 

Berlingo-98

Administrator
23.11.2004
4.181
91365 Reifenberg
Hallo Jens,
danke für den Hinweis. Habe mir nämlich gerade drei Panasonic CGR18650CF Li Akkus neu gekauft und will sie in den Batteriekasten meines kleinen Toshiba Libretto einbauen. Die alte Batteriebox habe ich sauber aufmachen können.

Die Frage ist jetzt: Wohin mit den alten Akkus? Nach Schottland schicken? Und einen alten Handyakku habe ich auch sowie zusätzlich noch einen alten Akku aus dem 99er Sony Laptop. Kommen sozusagen alle gleichzeitig bei mir zum Verschrotten.

Praktische Frage: Was damit tun in Deutschland?

 
J

Jürgen

Guest
Hallo Roland

Diese Frage hatte ich mir auch vor Jahren bei der Begutachtung eines Laptopakkus gestellt. Er eignete sich nicht mehr, weil er durch Alterung hochohmig wurde. Wenn man mehrere Einzelzellen parallel schaltet, kann man diese dann problemlos in einer Handlampe verwenden. Einfach eine 3,5 V Glühlampe verwenden. Kapazität dadurch überdurchschnittlich.
Ladung ganz einfach über eine Laborstromversorgung oder mit einem Festspannungsregler auf 4,2 V eingestellt. Diese Lampe ist ca. Jetzt 5 Jahre in Betrieb und geht immer noch wie am ersten Tag.
Also für niedrige Ströme sind die Zellen noch zu gebrauchen. Wie das mit Lithium-Polymer zutrifft, kann ich nicht sagen.

MfG Jürgen aus Finsterwalde.
 

maxlpapi

Mitglied
03.07.2005
145
gebe meine alten Kccus immer im Reciklinghof ab egal, ob Batterien, Nc Lio Lipo und hatt noch nie probleme. Die nehmen alles kostenlos zurück Blei Accus brunge ich zum Alteisenhändler, der gibt mir noch 5 Euros pro stück



gruß Manfred
 

Arndt

Neues Mitglied
24.04.2006
17
Ordnungsgemäße Entsorgung mag immer ein Thema sein, im Sinne von Müllvermeidung. Aber die Li-Akkus, die bestehen doch meines Wissens nach im wesentlichen aus Graphit, mit Zusatz von Lithium. Da dürften doch Schrottwert, oder die Kontamination der Abfallströne mit (hoch-)giftigen Stoffen eher eine untergeordnete Rolle spielen.
Arndt
 

Bernd Schlueter

Bekanntes Mitglied
10.12.2004
10.138
Da ja mit Abfalltheater viel Reibach gemacht wird, werden wir wohl nie erfahren, falls Lions völlig ungefährlich für die Umwelt sind. Unsere erde heißt nicht umsonst Lithosphäre, alkalische Substanzen sind gut geeignet, den saueren Regen zu neutralisieren, nur das meist vorhandene Nickelhydroxyd sollte Beachtung finden...vielleicht noch einige Katalysatorstoffe?
Ich wüsste es auch gerne genauer.

 

Anmelden

Neue Themen